19. Nov 2019 | 6.20 Uhr | 0 Kommentare

Offiziell: Apple lädt am 02. Dezember zum Special Event

Völlig unerwartet hat Apple in der Nacht zu heute Einladungen an Pressevertreter für ein Special Event am 02. Dezember verschickt. Das Event findet in New York statt, los geht es um 16:00 Uhr Ortszeit (22:00 Uhr Deutscher Zeit). In erster Linie wird es sich bei dem Event um Apps und Spiele drehen. Loved by millions. Created by the best. In der Nacht zu heute hat Apple zum Special Event nach New York geladen. Auf der Einladungskarte ist das App Store Icon in goldener Farbe zu sehen. Das Motto des Events lautet „Loved by millions. Created by the best.“, das sich mit „Von Millionen geliebt. Von den Besten entwickelt.“ übersetzen lässt. Weiter heißt es auf der Einladung, dass Apple im Rahmen des Special Events favorisierte Apps und Games aus dem Jahr 2019 ehren möchte. Das Event kommt ziemlich überraschend und ist auch das erste seiner Art. Für gewöhnlich lädt Apple im Juni eines jeden Jahres seine Entwickler zur Worldwide Developers Conference (WWDC) ein, um dort einen Ausblick auf iOS, iPadOS, macOS, tvOS und watchOS zu geben sowie die Apple Design Awards an App- und Spieleentwickler zu vergeben. In diesem Jahr stehen Apps und Spiele ein zweites Mal im Fokus. In den letzen Jahren hat Apple im Dezember regelmäßig einen Jahresrückblick veröffentlicht und mit diesem die besten Apps und Spiele honoriert. Dies könnte dieses Jahr etwas anders verlaufen. Was erwartet uns? In erster Linie dürften Spiele und Apps im Fokus stehen. Neue Hardware erwarten wir nicht wirklich. Erst kürzlich hat Apple neue AirPods Pro (hier unser AirPods Pro Test) sowie das neue 16 Zoll MacBook Pro vorgestellt. Zudem wurde der Verkaufsstart des Mac Pro und Pro Display XDR für Dezember angekündigt. Rund um das Thema Apps und Spiele fällt uns maximal eine neue AppleTV Generation. Gut möglich, dass Apple seine kleine schwarze Medienbox noch in diesem Jahr aktualisiert. This is unexpected. Apple Event. December 2 in NYC. pic.twitter.com/ok4UtcAylC — Lance Ulanoff (@LanceUlanoff) 18. November 2019 Die Frage, ob es einen Live-Stream geben wird, hat Apple bislang noch nicht beantwortet. In jedem Fall bleibt es spannend, was uns bei dem Event erwartet, da es ein solches bislang noch nicht gegeben hat. Wie bereits erwähnt, startet das Special Event am 02. Dezember um 22:00 Uhr deutscher Zeit.

18. Nov 2019 | 20.44 Uhr | 0 Kommentare

Telekom: 100 Euro Cashback beim Abschluss eines MagentaMobil Vertrags mit Gerät

Bei der Telekom gibt es derzeit eine interessante Aktion. Ihr erhaltet 100 Euro Cashback, wenn ihr einen MagentaMobil- oder MagentaMobil Young Vertrag mit Gerät abschließt. Bei Interesse solltet ihr euch beeilen, die Telekom Cashback-Aktion läuft nur bis zum 20.11.2019 und somit nur noch zwei Tage. Telekom: 100 Euro Cashback beim Abschluss eines MagentaMobil Vertrags mit Gerät Nur online und nur bis zum 20.11.2019 erhaltet ihr bei der Telekom 100 Euro Cashback, wenn ihr einen MagentaMobil- oder MagentaMobil Young Vertrag mit Gerät abschließt. Nicht nur Bestandskunden könnten von der Aktion profitieren, wenn sie eine Vertragsverlängerung abschließen und gleichzeitig in einen höherwertigen als den bestehenden Mobilfunktarif wechseln. Die Tarife MagentaMobil S, M und L sowie den Tarifen MagentaMobil Young S, M und L sind berechtigt. Die weiteren Details zur Cashback-Aktion entnehmt ihr der Telekom-Webseite. Wir empfehlen den MagentaMobil M oder MagentaMobil L. In unseren Augen decken diese beiden Tarifen einen Großteil der Bedürfnisse ab. So bietet euch der Telekom MagentaMobil L eine Telefon-Flat, eine SMS-Flat, eine Datenflat mit 24GB HIghspeed-Volumen, EU-Roaming und HotSpot-Flat. StreamOn Gaming, StreamOn Music&Video sowie StreamOn Social&Chat können im MagentaMobil L kostenlos hinzugedacht werden. Bei den Smartphones steht euch eine breite Palette an Modellen zur Auswahl. Ihr könnt euch unter anderem für das iPhone 11, iPhone 11 Pro oder iPhone 11 Pro max entscheiden. Hier geht es zur Telekom Cashback-Aktion

18. Nov 2019 | 19.22 Uhr | 2 Kommentare

iOS 13.2.3 & iPadOS 13.2.3 sind da: Bugfix für Mail, Suche und mehr

Apple hat vor wenigen Augenblicken iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 zum Download bereit gestellt. Die jüngsten iOS- und iPadOS-Updates beheben verschiedene Bugs, neue Funktionen sind nicht zu erwarten. iOS 13.2.3 & iPadOS 13.2.3 stehen als Download bereit Ab sofort könnt ihr iOS 13.2.3 und iPadOS 13.2.3 in der finalen Version von den Apple Servern herunterladen. In den Release-Notes heißt es iOS 13.2.3 beinhaltet Fehlerbehebungen und Verbesserungen für dein iPhone. Dieses Update: Behebt ein Problem, bei dem die Systemsuche und das Suchen in Mail, „Dateien“ und „Notizen“ möglicherweise nicht funktioniert Behebt ein Problem, bei dem Fotos, Links und andere Anhänge möglicherweise nicht in den Nachrichtendetails angezeigt werden Behebt ein Problem, bei dem Apps möglicherweise im Hintergrund keine Inhalte laden können Behebt ein Problem, bei dem Mail möglicherweise keine neuen E-Mails abrufen kann und in Exchange-Accounts die ursprüngliche Nachricht nicht einschließt und zitiert Seit der ursprünglichen Freigabe von iOS 13 und iPadOS 13 im September dieses Jahres hat Apple schon diverse Updates veröffentlicht. Mit diesen wurden Fehler beseitigt, die Leistung gesteigert und neue Funktionen implementiert. Das letzte größere Update war iOS 13.2 bzw. iPadOS 13.2, zuletzt erschienen iOS 13.2.2 sowie iPadOS 13.2.2. Am heutigen Abend geht es nun mit iOS 13.2.3 sowie iPadOS 13.2.3 weiter. Parallel dazu läuft bereits die Beta-Phase zu iOS 13.3 und iPadOS 13.3.

18. Nov 2019 | 7.21 Uhr | 3 Kommentare

200 Euro Rabatt auf das neue 16 Zoll MacBook Pro

Vor Kurzem hat der autorisierte Apple Händler MacTrade eine neue Rabatt-Aktion ausgerufen. Im Rahmen der sogenannten „Super Spar Wochen“ erhaltet ihr bis zu 300 Euro Sofort-Rabatt beim Kauf eines Macs. In Abhängig vom Wert des Macs sowie der Zahlungsart spart ihr bis zu 300 Euro. Erfreulicherweise wird auch das gestern neu vorgestellte 16 Zoll MacBook Pro von der Aktion umfasst. Beim leistungsstärkeren der beiden 16 Zoll MacBook Pro Modelle erhaltet ihr somit bei einer Finanzierung (0 Prozent Finanzierung möglich) einen Rabatt von 200 Euro. Dabei ist allerdings noch nicht berücksichtigt, dass sich das Preisniveau bei MacTrade unter dem Niveau im Apple Online Store liegt. Somit fällt der Rabatt sogar höher aus. Auch fällt der Rabatt höher aus, wenn ihr euch für ein besser ausgestattetes MacBook Pro zu einem höheren Anschaffungspreis entscheidet. Darüberhinaus gibt es für Studenten, Lehrer, Dozenten, Schüler und Co. noch zusätzlich 5 Prozent Bildungsrabatt. Neues 16 Zoll MacBook Pro kaufen und bares Geld sparen Apple hat das neue 16 Zoll MacBook Pro gestern vorgestellt. Das Gerät ist somit nagelneu und schon könnt ihr es bei MacTrade mit Rabatt kaufen. Apple bietet zwei 16 Zoll Standard-Modelle des MacBook Pro an. Das „kleinere“ 16“ MacBook Pro verfügt über eine 2,6GHz 6-Core CPU, 16GB Ram, 512GB SSD, AMD Radeon Pro 5300M mit 4GB GDDR6 Speicher und kostet bei Apple 2.699 Euro. Bei MacTrade zahlt ihr nur 2504 Euro. Das leistungsstärkere 16 Zoll Modell mit 2,3GHz 8-Core CPU, 16GB Ram, 1TB SSD, AMD Radeon Pro 5500M mit 4GB GDDR6 Speicher kostet bei Apple 3199 Euro. Bei MacTrade zahlt ihr nur 2979 Euro. 5 Prozent Apple Education Rabatt zusätzlich Der oben genannte Rabatt kann sich absolut sehen lassen. Noch interessanter wird der Preis für Studenten, Schüler, Dozenten, Lehrer und Co. Diese Personengruppe erhält zusätzlich 5 Prozent Apple Bildungsrabatt. Wir haben in den letzten Jahren bereits das ein oder andre Mal bei MacTrade bestellt. Ihr erhaltet ein Top-Gerät zu einem Top-Preis. Der Versand kann mal einen Tag länger dauern. Dies ist bei dem Rabatt allerdings erträglich. Bitte beachtet, dass die Super Spar Wochen bei MacTrade nur noch bis zum 28.11.2019 laufen. Bei Interesse solltet ihr direkt zuschlagen. Hinweis: Im Warenkorb wird euch der Rabatt für „alle gängigen Zahlungsarten“ angezeigt. Der erhöhte Rabatt für die Finanzierung wird euch erst im letzten Schritt bei der Auswahl der tatsächlichen Zahlungsart angezeigt. Im Warenkorb findet ihr „nur“ den Finanzierungsrechner. Dieser stellt noch nicht die Auswahl der Zahlungsart dar. Lasst euch hiervon nicht irritieren. Hier geht es zur MacTrade Rabatt-Aktion

Apple News

Apple startet „Apple Music für Business“, um Einzelhandelsgeschäfte mit Musik zu versorgen

| 15:25 Uhr | 0 Kommentare

Apple arbeitet ab sofort mit Betreibern von Einzelhandelsgeschäften zusammen, um die Geschäfte mit Musik zu versorgen. In Kooperation mit PlayNetWork können sich Händler bei Apple Music for Business anmelden. So erhalten sie lizenzierte Musik, die in den Geschäften abgespielt werden kann. Apple startet „Apple Music für Business“ Aktuell richtet sich Apple Music in erster Linie

Apple TV+: Produzenten von „The Morning Show“ glauben, dass negative Rezensionen ein „Angriff auf Apple“ waren

| 14:22 Uhr | 1 Kommentar

Ist „The Morning Show“ eine gute Serie? Das liegt wohl im Auge des Betrachters. Während die Apple TV+ Serie beim Publikum größtenteils gut ankommt, fallen die ersten Kritiker-Bewertungen eher negativ aus. Das kann viele Gründe haben, die womöglich nicht nur mit der Qualität der Serie zusammenhängen. So erklärten die Produzenten der Serie auf der Code Medienkonferenz, dass einig

50 Prozent Rabatt auf Audible Hörbücher

| 13:22 Uhr | 0 Kommentare

Amazon hat dieser Tage verschiedene Angebot aufgelegt. So könnt ihr nicht nur 4 Monate Amazon Music Unlimited zum Preis von insgesamt nur 0,99 Euro einsacken, ihr erhaltet auch Audible sechs Monate lang zum halben Preis. 50 Prozent Rabatt auf Audible Hörbücher Amazon hat ein Audible Spezialangebot aufgelegt. Dieses richtet sich ausschließlich an Audible-Neukunden. Genießt Audi

Apple Stellenausschreibung: „nächste Generation von Medien-Apps für Windows“

| 12:03 Uhr | 0 Kommentare

Unter macOS hat sich Apple bereits von iTunes verabschiedet. Mit macOS Catalina wurde iTunes eingestellt oder wie es Apple formuliert „ersetzt. Das aktuelle Mac-Betriebssystem ersetzt Apple iTunes durch seine populären Unterhaltungsapps – Apple Music, Apple Podcasts sowie die Apple TV App. Unter Windows dürfte dieser Schritt mittelfristig auch erfolgen. iTunes für Windows soll

Apple feiert Premiere von „Servant“ – exklusiv ab 28. November auf Apple TV+

| 10:51 Uhr | 0 Kommentare

Apple TV+ ist am 01. November mit knapp zehn Serien und Filmen gestartet. Apple hat zu verstehen gegeben, dass man monatlich neue Inhalte hinzufügen wird. Am 28. November startet „Servant“ mit den ersten drei Folgen. Fotocredit: Apple Ab 28. November exklusiv auf Apple TV+: Servant Apple hat in der Nacht zu heute im BAM Howard Gilman Opera House in Brooklyn, New York, die weltw

Apple Maps: großes Update für den Westen und Mittleren Westen der USA

| 8:20 Uhr | 0 Kommentare

Im Juni 2018 kündigte Apple an, dass seine Karten-App mit neuem Kartenmaterial versorgt wird. Hierfür fährt Apple schon länger mit LiDAR-Fahrzeugen die Straßen der USA ab. Nachdem das Unternehmen bereits einen großen Teil der Vereinigten Staaten mit dem verbesserten Material versorgt hat, erhält jetzt der Westen und Mittlere Westen des Landes ein Update. Detaillierte Geländein

Deezer HiFi ab sofort übers iPhone streamen

| 7:12 Uhr | 0 Kommentare

Deezer HiFi Nutzer können Musik jetzt auch über ihr Smartphone in verlustfreier FLAC-Audio CD-Qualität streamen. Dabei können sie auf 52 Millionen Songs im FLAC-Format zugreifen und diese auch offline hören. Deezer HiFi ab sofort übers iPhone streamen Der Streaming-Dienst Deezer hält gute Nachrichten für alle Fans von High Fidelity Sound bereit. Ab sofort können Deezer HiFi Nu

o2, Telekom und Vodafone schalten gemeinsam LTE auf ersten U-Bahn-Linien in Berlin ein

| 22:45 Uhr | 1 Kommentar

Erst kürzlich haben o2, Telekom und Vodafone bekannt gegeben, dass die drei Unternehmen beim Netzausbau kooperieren und gemeinsam den Kampf gegen Funklöcher aufnehmen. Nun gibt es den ersten kleinen Schritt. LTE für alle in Berliner U-Bahn In der Pressemitteilung heißt es unter anderem Telefónica Deutschland hat die ersten vier Linien der Berliner U-Bahn mit LTE für die Teleko

Apple Pay startet in Weißrussland

| 22:01 Uhr | 1 Kommentar

Deutschland war beim Thema Apple Pay schon verhältnismäßig spät an der Reihe, allerdings gibt es auch noch Länder, die noch später mit Apple Pay versorgt werden, so zum Beispiel Weißrussland. Dies ändert sich jedoch mit dem heutigen Tag und ab sofort können auch Anwender in Belarurs mobil mit ihrem iPhone oder der Apple Watch bezahlen. Apple Pay startet in Weißrussland Seit he

»