04. Mrz 2021 | 7.44 Uhr | 1 Kommentar

iOS 14.5 & iPadOS 14.5: Beta 3 ist da (Update: tvOS 14.5 ebenfalls)

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Beta 3 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Dies bedeutet, dass sich eingetragene Entwickler eine weitere Vorabversion herunterladen, installieren und auf Herz und Nieren testen können. Apple veröffentlicht Beta 3 zu iOS 14.5 & iPadOS 14.5 Es kommt selten vor, dass Apple ein unterjähriges Update so groß ausfallen lässt, wie es bei iOS 14.5 und iPadOS 14.5 der Fall ist. Bereits mit der Beta 1 implementierte Apple zahlreiche neue Funktionen, mit der Beta 2 führte der Hersteller sein Engagement für das X.5 Update fort und nun sind wir bei der Beta 3 angekommen. Zum aktuellen Zeitpunkt ist jedoch noch nicht klar, welche Neuerungen die jüngste Beta mit sich bringt. Sobald sich markante Neuerungen zeigen, werden wir euch informieren. Die Beta 1 und Beta 2 beinhalt unter anderem die Möglichkeit, das iPhone mit der Apple Watch zu entsperren, wenn man eine Maske trägt, eine neue App Tracking Transparenz, globalen 5G Dual-SIM-Support, Unterstützung für die neuesten Xbox- und PlayStation-Controller, neue Emojis, das Melden von Unfällen, Radarfallen und Gefahren in Apple Maps sowie Verbesserungen beim Safe Browsing, Aber auch Siri und Apple Music profitieren. Siri kann nun einen FaceTime-Gruppeanruf mit mehreren Kontakten oder auch gleich mit einer ganzen Gruppe starten. Darüberhinaus fügt Apple Music Lyrics Sharing hinzuzu, eine neue Option zum Teilen von Songtexten eurer Lieblingssongs über Nachrichten, Facebook und Instagram Stories. Zudem gibt es Hinweise auf ein MagSafe Battery Pack für das iPhone 12 (Pro). Zuvor hatte Apple übrigens bereits die macOS Big Sur 11.3 Beta 3 veröffentlicht. Bis die finale Version von iOS 14.5 und Co. veröffentlicht wird, dürften noch ein paar wenige Wochen vergehen. Aktuell gehen wir von Ende März /Anfang April aus. Update 22:50 Uhr: Kaum ausgesprochen, hat Apple das Beta 3 Update wieder aus dem Apple Developer Center entfernt. Dort steht wieder die Beta 2 bereit. Update 06:00 Uhr: Nachdem das Update zunächst freigegeben und dann wieder zurück gezogen wurde, steht es nun wieder als Download bereit. Ihr findet die Beta 3 sowohl im Apple Dev Center als auch als Over-the-Air-Update. Update 04.03.2021: Die Beta 3 zu tvOS 14.5 kann ab sofort auch aus dem Apple Dev Center geladen werden. Unter anderem bietet tvOS 14.5 die Unterstützung der neuen PlayStation 5 DualSense and Xbox Series X Controller.

02. Mrz 2021 | 19.14 Uhr | 0 Kommentare

macOS Big Sur 11.3 Beta 3 ist da

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die macOS Big Sur 11.3 Beta 3 auf den eigenen Servern platziert. Damit haben eingetragene Entwickler die Möglichkeit, sich mit einer weiteren Vorabversion zu beschäftigen. Auf die Beta 1 und Beta 2 folgt nun die Beta 3. Diese trägt übrigens 20E5196f. Apple veröffentlicht macOS Big Sur 11.3 Beta 3 Weiter geht es im Takt. Ab sofort kann die macOS Big Sur 11.3 Beta 3 heruntergeladen und installiert werden. Voraussetzung ist das zugehörige Beta-Profil. Das X.3 Update gehört durchaus in die Kategorie „größeres Update“. So gibt es mehr Optionen zum Anpassen in Safari, iPhone und iPad Apps werden auf Macs mit M1 noch besser, Es gibt neuen Funktionen für die Erinnerungen-App und Apple Music, Anwender können ihre Lieblingsgames mit dem neuesten Xbox Series X Wireless Controller oder dem Sony DualSens Wireless Controller spielen und zudem bietet macOS Big Sur 11.3 vollständigen Support für HomePod Stereo-Paare. Darüberhinaus bietet macOS Big Sur 11.3 WebM Video Support für Safari, Autoplay in der Musik-App, einen neuen Support-Tab im Menü „Über diesen Mac“, optimiertes Laden für Kalendereinträge sowie die ein oder andere Neuerung. Ob die Beta 3 darüberhinaus weitere Neuerungen bietet, ist zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht bekannt. Sollte es markante Verbesserungen geben, werden wir nachberichten. Aktuell gehen wir davon aus, dass die finale Version von macOS Big Sur 11.3 Ende März /Anfang April veröffentlicht wird.

01. Mrz 2021 | 17.53 Uhr | 0 Kommentare

Kuo: iPhone 13 mit kleinerer Notch, größerem Akku, 120Hz-Display für Pro-Modelle

Gerüchte zum iPhone 13 gibt es mittlerweile ziemlich viele. So langsam aber sicher kristallisiert sich heraus, wohin die Reise mit den 2021 Modellen gehen wird. Unter anderem könnte Apple allgemein auf eine kleinere Notch und ein 120Hz-Display bei den Pro-Modellen setzen. Kuo äußert sich zu iPhone 13 Familie Analyst Ming Chi Kuo hat in den letzten Jahren mehrfach seine sehr guten Apple Kontakte nachgewiesen. Er traf zwar nicht immer voll ins Schwarze, konnte jedoch häufig gute Informationen beisteuern. In einer neuen Investoreneinschätzung, die den Kollegen von Macrumors vorliegt, äußert sich der Analyst zum iPhone 13. Bereits in der Vergangenheit war mehrfach zu lesen, dass Apple beim iPhone 13 auf ein 120Hz-Display setzen wird. Kuo spricht davon, dass die iPhone 13 Pro-Modelle über ein entsprechendes 120Hz LTPO-Display verfügen werden. Die Displayaussparung für die FaceTime-Kamera auf der Vorderseite soll bei allen Geräten kleiner werden. Allgemein rechnet Kuo damit, dass Apple dieses Jahr vier neue iPhone-Modelle präsentiert, die die direkten Nachfolger der iPhone 12 Familie werden. Ein anschlussloses iPhone soll es in diesem Jahr übrigens nicht geben. Lightning soll weiterhin bei allen Modellen an Bord sein. Weiter heißt es, dass alle vier iPhone 13 (Pro) Modelle auf einen größeren Akku setzen. Dies soll dadurch ermöglicht werden, dass andere Komponenten geschrumpft sind oder umplatziert wurden. Weiterhin soll der LiDAR-Scanner den Pro-Modellen vorbehalten sein. Im Verlosungstopf sind ebenso ein neuer Qualcomm Snapdragon X60 5G-Chip sowie eine Kombination aus Face ID und Touch ID.

25. Feb 2021 | 21.15 Uhr | 0 Kommentare

Apple spendet 1 Million Dollar für LGBTQ+ Jugend- und Familien-Zentren 

Apple spendet 1 Million US-Dollar und Technologieprodukte, um die gemeinnützige Organisation Encircle dabei zu unterstützen, ihre LGBTQ+ Jugend- und Familien-Zentren auf weitere US-Bundesstaaten auszuweiten. Fotocredit: Apple Apple spendet 1 Million Dollar und Geräte Encircle ist eine in Utah ansässige Non-Profit-Organisation und wurde 2017 gegründet, um jungen LGBTQ+ Menschen und ihre Familien zu unterstützen. Die Organisation stellt den Jugendlichen „Community Resource Houses“ zur Verfügung. In den Häusern sollen sie Unterstützung und ein Gefühl der Zugehörigkeit finden. In diesem Monat startete Encircle eine Kampagne, die von Persönlichkeiten und Unternehmen aus Wirtschaft, Musik und Technologie gefördert wird. Mit Spenden von Apple, Qualtrics-Gründer Ryan Smith und seiner Frau Ashley, sowie Dan Reynolds, seiner Frau und der Musikerin Aja Volkman sind 4 Millionen Dollar zusammengekommen. Die Spenden werden die nationale Expansion von Encircle mit neuen „Community Resource Houses“ in Utah, Idaho, Nevada und Arizona vorantreiben. Apple spendete 1 Million Dollar und wird iPads sowie andere Produkte zur Verfügung stellen, um das Programm von Encircle zu erweitern und neue Wege für digitale Verbindungen, Kreativität und Bildung zu fördern. Zusätzlich zu der Spende werden Apple-CEO Tim Cook, Ryan und Ashley Smith sowie Dan Reynolds und Aja Volkman als ehrenamtliche Co-Vorsitzende bei der Kampagne fungieren, um Gemeinschaft, Akzeptanz und Verständnis für LGBTQ+ Menschen in den USA zu schaffen. Wie Cook in einer Pressemitteilung erklärt, ist ihm das Projekt persönlich sehr wichtig, weswegen er sich freut dieses zu unterstützen: „Alle LGBTQ+ Menschen sollten sich sicher und unterstützt genug fühlen, um ihrer Gemeinschaft und sich selbst gegenüber offen zu sagen, wer sie sind. Encircle hilft dabei, Abgründe zu überbrücken und Menschen zusammenzubringen – und sendet eine starke Botschaft, dass das Größte, was man anstreben kann, das ist, was man wirklich ist. Ich hoffe, dass jeder junge Mensch, der sich allein oder nicht unterstützt fühlt, bei dieser wunderbaren Organisation Anschluss und Gemeinschaft finden kann.“

25. Feb 2021 | 19.16 Uhr | 0 Kommentare

macOS Big Sur 11.2.2 ist da: Update schützt vor Beschädigungen durch nicht konforme USB-C-Hubs

Apple hat vor wenigen Augenblicken die finale Version von macOS Big Sur 11.2.2 veröffentlicht. Mit dem Update kümmert sich Apple um ein Problem im Zusammenhang mit nicht konformen USB-C-Hubs und -Docks von Drittanbietern. macOS Big Sur 11.2.2 steht als Download bereit Auf macOS 11.2.1 folgt am heutigen Abend macOS 11.2.2. Das X.X.2 Update lässt bereits vermuten, dass es sich um ein reines Bugfixes Update handelt. Ein Blick auf die Release-Notes bestätigt diese These. Apple kümmert sich um ein Problem mit nicht konformen USB-C-Hubs und -Docks von Drittanbietern. Es heißt macOS Big Sur 11.2.2 verhindert, dass die Modelle MacBook Pro (2019 oder neuer) und MacBook Air (2020 oder neuer) beschädigt werden, wenn sie an bestimmte, nicht konforme USB-C-Hubs und -Docks von Drittanbietern angeschlossen werden. Ihr installiert macOS 11.2.2 über Systemeinstellungen -> Softwareupdate. In unserem Fall war das Update 2,17GB groß. Ein Neustart des System ist erforderlich.

Apple News

Amazon Blitzangebote: Rabatt auf HomeKit-Steckdosen, iPhone 12 Cases, Lightning-Kabel, Sicherheitskameras, LEDs, smarte Waagen und mehr

| 10:00 Uhr | 0 Kommentare

Wir starten in den heutigen Donnerstag und blicken auf die tagesaktuellen Amazon Blitzangebote. Das Motto lautet „Angebote: Jeden Tag neue Deals – stark reduziert. Entdecken Sie Blitzangebote, Angebote des Tages, Schnäppchen, Deals und Coupons. Angebote gelten solange wie angegeben bzw. solange der Vorrat reicht. Prime-Mitglieder erhalten 30 Minuten früher Zugriff auf Blitzange

WhatsApp: Sprach- und Videoanrufe ab sofort über Desktop App möglich

| 9:00 Uhr | 0 Kommentare

Sprach- und Videoanrufe sind über die WhatsApp-Apps für iPhone und Android bereits schon seit längerem möglich. Ab sofort könnt ihr auch über die Desktop-App mit Freunden, Bekannten oder wem auch immer per Sprache und Video kommunizieren. WhatsApp: Sprach- und Videoanrufe über Desktop App Nach wie vor sind wir alle dazu angehalten, unsere sozialen Kontakte soweit wie möglich e

Patent zeigt MagSafe-Ladeanschluss für das iPhone

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Es ist kein Geheimnis, dass Apple beim iPhone gerne auf alle Anschlüsse verzichten würde. Viel ist hier nicht mehr übrig geblieben. Und so macht sich das Unternehmen auf, den verbleibenden Lightning-Port ins Visier zu nehmen. Das MagSafe-System des iPhone 12 war bereits ein wichtiger Schritt in diese „anschlussfreie“ Zukunft. Ein Patent zeigt nun eine weitere Variante, die an d

AppleTV 3. Generation: YouTube-App wird eingestellt (Update)

| 7:50 Uhr | 3 Kommentare

Update 04.03.2021: Wie angekündigt, wurde der Support der YouTube-App für Apple TV 3. Generation eingestellt und die App von dem Gerät entfernt. (/Update Ende) YouTube wird seine App zukünftig nicht mehr für ältere AppleTV-Generationen anbieten. Konkret geht es um Apple TV (3. Generation). Ab März wird die YouTube-App auf diesem AppleTV-Modell nicht mehr verfügbar sein. Apple T

iOS 14.5 & iPadOS 14.5: Beta 3 ist da (Update: tvOS 14.5 ebenfalls)

| 7:44 Uhr | 1 Kommentar

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Beta 3 zu iOS 14.5 und iPadOS 14.5 auf den eigenen Servern zum Download bereit gestellt. Dies bedeutet, dass sich eingetragene Entwickler eine weitere Vorabversion herunterladen, installieren und auf Herz und Nieren testen können. Apple veröffentlicht Beta 3 zu iOS 14.5 & iPadOS 14.5 Es kommt selten vor, dass Apple ein unterjähriges U

Samsung kündigt 2021er Smart TVs mit AirPlay 2 und Apple TV-App an

| 6:45 Uhr | 0 Kommentare

Samsung hat im Rahmen seines „Unbox & Discovery“-Events einen Ausblick auf die neuen 2021er Smart TVs des Unternehmens gegeben. Auch Apples AirPlay 2 und die Apple TV-App sind mit von der Partie. Fotocredit: Samsung Samsung kündigt 2021er Smart TVs mit AirPlay 2 und Apple TV-App an Neben weiterentwickelten Modellen der Lifestyle TVs und neuen Soundbars stand bei dem virtuel

Gerücht: „iPad mini Pro“ mit größerem Display kommt im zweiten Halbjahr 2021

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Basierend auf anhaltenden Gerüchten wird erwartet, dass Apple ein iPad mini der sechsten Generation in der ersten Hälfte des Jahres 2021 auf den Markt bringen wird, möglicherweise sogar schon im März. Ein neues Gerücht aus Asien legt nun nahe, dass ein „iPad mini Pro“ in der zweiten Hälfte dieses Jahres erscheinen wird. iPad mini Pro mit größerem Display Laut einem

Spotify testet endlose Wiedergabeliste für CarPlay

| 21:33 Uhr | 0 Kommentare

Seit 2014 unterstützt Spotify Apple CarPlay. Seitdem hat sich bei der Integration verhältnismäßig wenig getan. Zuletzt arbeiten die Entwickler jedoch wieder etwas intensiver daran, die Spotify-Nutzung per CarPlay zu verbessern. Neben einer neuen Benutzeroberfläche testet Spotify auch eine endlose Wiedergabeliste. Screenshot: Spotify Spotify testet endlose Wiedergabeliste für Ca

iPhone 13: Pro-Modelle mit verbesserter Ultraweitwinkel-Kamera und optischer Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung

| 20:33 Uhr | 0 Kommentare

Sechs bis sieben Monate trennen uns noch von der Ankündigung der iPhone 13 Familie. Auch in diesem Jahr wird Apple wieder beim Kamerasystem Hand anlegen und dieses ein Stück weit verbessern. Unter anderem sollen beide Pro-Modelle über eine verbesserte Ultraweitwinkel-Kamera mit optischer Bild­stabilisierung mit Sensor­verschiebung verfügen. Apple entwickelt iPhone-Kamerasystem

Public Beta 3 ist da: iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3

| 19:45 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Augenblicken hat Apple die Public Beta 3 zu iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3. Damit haben Teilnehmer am Apple Beta Programm eine weitere Möglichkeit, sich mit dem kommenden Update zu beschäftigen. Apple gibt Public Beta 3 zu iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3 frei Ab sofort können freiwillige Tester die Public Beta 3 zu iOS 14.5, iPadOS 14.5 und macOS 11.3 vo

»