25. Mrz 2019 | 20.46 Uhr | 1 Kommentar

Apple Card: Apple kündigt gebührenfreie Kreditkarte an

Ein weiteres Mal hat die Gerüchteküche recht behalten. Bereits im letzten Jahr gab es erste Hinweise, dass Apple mit Goldman Sachs an einer eigenen Kreditkarte arbeitet. Heute hat das Unternehmen genau diese Kreditkarte vorgestellt. Mit der Apple Card bietet Apple nicht nur eine eigene Kreditkarte an, das Unternehmen will auch einiges besser machen als die Konkurrenz. Mehr Transparenz und Sicherheit Einfachheit, Transparenz und Datenschutz – das sind die Stichworte, mit denen Apple die erste Kreditkarte aus eigenem Hause beschreibt. Die Apple Card ist in die Wallet App auf dem iPhone integriert und bietet den Kunden ein vertrautes Erlebnis mit Apple Pay und die Möglichkeit, die Karte direkt auf dem iPhone zu verwalten. Dabei sollen viele Punkte die Nutzung vereinfachen. So wurde der Antragsprozess vereinfacht, die Gebühren abgeschafft und das Maß an Datenschutz und Sicherheit erhöht. Während Apple nicht erfährt, was man mit der Apple Card kauft oder wo man sie einsetzt, haben Kunden eine vorbildliche Übersicht. So lassen sich die Zahlungen klar darstellen und in verschiedenen Kategorien einteilen. Unterstützt wird das Ganze mit Machine Learning, d.h. das System lernt von unseren Transaktionen und kann bei Bedarf eine intelligente Aufteilung vornehmen. Die Zahlungsdaten sind dabei verschlüsselt. Etwas überraschend ist, dass die Apple Card gebührenfrei angeboten wird. Das gilt auch für internationale Zahlungen. Weiterhin sollen die Zinsen bei einer Ratenzahlung deutlich unter dem marktüblichen Niveau liegen. Details bleibt uns Apple jedoch noch schuldig. Als zusätzlichen Anreiz bietet das Unternehmen ein Bonusprogramm. Für jede Zahlung werden dem Nutzer zwei Prozent des Einkaufswerts gutgeschrieben. Wer bei Apple einkauft, erhält drei Prozent. Das Cashback kann für Transaktionen mit Apple Pay oder auch für Einkäufe im App Store verwendet werden. Neben der virtuellen Kreditkarte soll es auch eine physische Kreditkarte geben. Besonders ist hierbei, dass sie ohne eine Nummer, Ablaufdatum, Sicherheitsnummer oder Unterschrift auskommt. Damit will Apple sicherstellen, dass die Daten des Kunden geheim bleiben. Die Titanium-Karte bietet jedoch nur eine Cashback-Rate von einem Prozent. Die Apple Card kann natürlich auch international genutzt werden und funktioniert überall dort, wo auch Apple Pay zur Verfügung steht. Die Apple Card wird in diesem Sommer in den USA erscheinen. Zu einem Release in anderen Ländern gibt es noch keine Informationen. Hier nochmal die Leistungen der Apple Card in der Übersicht: Gebührenfrei: Es werden keinerlei Gebühren erhoben. Kreditzinsen liegen unter Marktniveau. Kontoauszüge: Dank Machine Learning können Nutzer ihre Kontoauszüge in der Wallet App in mehrere Kategorien einteilen. Das System lernt automatisch, wie es die Daten am besten darstellt. Datenschutz: Apple hat keine Einsicht in die Transaktionen. Die Datenaufarbeitung erfolgt lokal auf dem iPhone. Sicherheit: Die Daten werden speziell verschlüsselt und in einem Sicherheitsbereich des iPhones gespeichert. Cashback: Für jede Zahlung werden dem Nutzer zwei Prozent des Einkaufswerts gutgeschrieben. Bei einem Einkauf bei Apple gibt es drei Prozent Cashback. Titan-Karte: Die physische Variante der Kreditkarte ist aus Titan und verzichtet für den Datenschutz auf eine Kartennummer, Sicherheitscode, Ablaufdatum und Unterschrift.

25. Mrz 2019 | 20.07 Uhr | 3 Kommentare

iOS 12.2 ist da: neue Animojis, HomeKit und AirPlay 2 Support für TVs und mehr

iOS 12.2 steht zum Download bereit. Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von iOS 12.2 zur Verfügung gestellt, so dass diese auf iPhone und iPad installiert werden kann. iOS 12.2 Download Im Januar hatte Apple die Beta-Phase zu iOS 12.2 eröffnet, nun steht die finale Version bereit. Anwender haben ab sofort die Möglichkeit, das zweite große Update zu iOS 12 zu installieren. Nachdem die letzten iOS 12.1.x Updates eher von kleinerer Natur waren, geht es nun wieder mit einem größeren Schritt vorwärts. Dies zeichnete sich bereits während der Beta-Phase ab. Neben den klassischen Fehlerbereinigungen und Leistungsverbesserungen, spendiert Apple dem System auch verschiedene neue Funktionen. In den Release-Notes heißt es iOS 12.2 bietet vier neue Animojis und enthält Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Animojis Vier neue Animojis – Eule, Wildschwein, Giraffe und Hai – sind verfügbar für iPhone X und neuer, iPad Pro 12,9″ (3. Generation) und iPad Pro 11″ AirPlay Eigene TV-Steuerelemente im Kontrollzentrum und auf dem Sperrbildschirm bieten schnellen Zugriff auf die TV-Steuerelemente AirPlay-Multitasking für Video ermöglicht das Suchen in anderen Apps sowie die Wiedergabe anderer Video- oder Audiodateien im Kurzformat lokal auf deinem Gerät ohne AirPlay zu unterbrechen AirPlay-Zielgeräte sind nun nach Inhaltstypen gruppiert, sodass die Geräte für die Wiedergabe schneller zu finden sind Apple Pay Kunden von Apple Pay Cash können jetzt mithilfe ihrer Visa-Debitkarten Sofortüberweisungen auf ihre Bankkonten vornehmen In der Wallet-App werden Apple Pay-Kredit- und Debitkartentransaktionen jetzt direkt unterhalb der Karte angezeigt Bildschirmzeit Die Auszeit kann für jeden Tag der Woche zu unterschiedlichen Zeiten geplant werden Mit einem neuen Ein-/Aus-Schalter können App-Limits bequem ein- und ausgeschaltet werden Safari Die Website-Anmeldung erfolgt jetzt automatisch nach dem Ausfüllen der Anmeldedaten mit „Passwort automatisch ausfüllen“ Beim Laden von nicht verschlüsselten Webseiten werden jetzt Warnungen angezeigt Entfernung der Unterstützung für den nicht mehr gültigen „Do Not Track“-Standard, um potentiellen Missbrauch als Erkennungsvariable (Fingerprinting) zu verhindern; Intelligent Tracking Prevention verhindert nun standardmäßig websiteübergreifendes Tracking. Anfragen über das intelligente Suchfeld können jetzt durch Tippen auf das Pfeilsymbol neben den Suchvorschlägen modifiziert werden Apple Music Anzeige von mehr redaktionellen Highlights auf einer einzelnen Seite im Tab „Entdecken“, um noch einfacher neue Musik, Playlists und mehr entdecken zu können AirPods Unterstützung für neue AirPods (2. Generation) Dieses Update enthält auch andere Fehlerbehebungen und Verbesserungen. Es umfasst u. a.: Unterstützung für „Luftqualitätsindex“ in der Karten-App in den USA, Großbritannien und Indien Enthält Informationen in den Einstellungen zur verbleibenden Garantiezeit des Geräts Anzeige eines „5G E“-Symbols für iPhone 8 oder neuer, iPad Pro 12,9″ (3. Generation) und iPad Pro 11″, das darauf hinweist, dass der Benutzer sich in einer Region befindet, in der das 5G Evolution-Netz von AT&T verfügbar ist Bessere Qualität von Audioaufnahmen in „Nachrichten“ Verbesserte Stabilität und Leistung von Apple TV Remote auf iOS Ein Problem wurde behoben, bei dem einige verpasste Anrufe nicht in der Mitteilungszentrale angezeigt wurden Ein Problem wurde behoben, bei dem eine Symbolanzeige in den Einstellungen erschien, auch wenn keine Aktion erforderlich war Ein Problem in „Einstellungen“ > „Allgemein“ > „iPhone-Speicher“ wurde behoben, bei dem die Speichergröße einiger großer Apps, die Systemkategorie oder die Kategorie „Sonstiges“ in der Speicherleiste möglicherweise falsch waren Ein Problem wurde behoben, bei dem nach dem Verbinden mit einem Bluetooth-Gerät im Auto Aufnahmen in „Sprachmemos“ möglicherweise automatisch wiedergegeben wurden Ein Problem wurde behoben, das in „Sprachmemos“ zeitweilig das Umbenennen von Aufnahmen verhinderte Am einfachsten könnte ihr iOS 12.2 direkt am iPhone und iPad installieren, indem ihr Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate aufruft und dort die Installation von iOS 12.2 anstoßt.

25. Mrz 2019 | 20.00 Uhr | 1 Kommentar

Apple stellt Apple TV+ vor – Plattform für Apple Eigenproduktionen

Apple hat soeben im Rahmen der „It´s Showtime“ Keynote einen neuen Service namens „Apple TV+“ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Plattform für die weltweit kreativsten Storyteller. Kurzum: Es geht um Apple Eigenproduktionen (Apple Originals). Apple präsentiert Apple TV+ Bei Apple TV+ handelt es sich um eine neue Plattform für die kreativsten Storyteller der Welt. Apple TV+ startet im Herbst und bietet exklusive selbstproduzierte Sendungen, Filme und Dokumentationen. Zahlreiche Persönlichkeiten wirken an Apple TV+, dem Original Video Abonnement-Service von Apple, mit. Unter anderm sind Oprah Winfrey, Steven Spielberg, Jennifer Aniston, Reese Witherspoon, Octavia Spencer, J.J. Abrams, Jason Momoa, M. Night Shyamalan, Jon M. Chu und vielen mehr mit von de Partie. Apple TV+ ist in der Apple TV App verfügbar und zeigt inspirierende und authentische Geschichten mit emotionaler Tiefe und überzeugenden Charakteren aus allen sozialen Schichten, ohne Werbung und On Demand. „Wir fühlen uns geehrt, dass die absolut besten Storyteller der Welt – sowohl vor als auch hinter der Kamera – bei Apple TV+ mitmachen,“ sagt Eddy Cue, Senior Vice President of Internet Software and Services bei Apple. „Es ist toll, dass die Zuschauer einen ersten Blick auf Apple TV+ werfen können und wir freuen uns, wenn sie ab Herbst einschalten. Apple TV+ wird die Plattform für einige der hochwertigsten selbstproduzierten Geschichten, die TV- und Filmfans je gesehen haben.“ Ein wenig müssen wir uns noch gedulden, bis Apple TV+ verfügbar sein wird. Der Video Abonnement Service startet im Herbst. Preise und Verfügbarkeit werden zu einem späteren Zeitpunkt angekündigt. Mit der Familienfreigabe können Nutzer Apple TV+ teilen.

25. Mrz 2019 | 19.36 Uhr | 0 Kommentare

Apple Arcade: Apple stellt Spiele-Abo für iOS, macOS und tvOS vor

Apple hat heute einen neuen Games-Abo-Service für das iPhone, iPad, Apple TV und den Mac angekündigt. Mit Apple Arcade können Abonnenten Games von Indie-Entwicklern, großen Studios und Game-Designern wie Hironobu Sakaguchi, Ken Wong und Will Wright für eine noch nicht näher genannte Monatsgebühr spielen. Apple Arcade startet im Herbst Mit fast 300.000 Spielen ist der App Store die weltweit erfolgreichste und lebendigste Gaming-Plattform. Dabei bietet der App Store durchaus gute Spiele. Leider gehen diese in dem schier unendlichen Angebot schnell unter und wenn sie vielversprechend sind, sorgt oft ein Free2Play-Konzept für eine Enttäuschung. Mit Apple Arcade will Apple die Regeln neu schreiben. So bietet die Plattform gegen eine Monatsgebühr kuratierte Spiele und setzt dabei auf Originalität und Qualität. Es gibt weder Werbung oder Werbetracking, noch sind zusätzliche Käufe erforderlich und die Privatsphäre wird respektiert. Apple kuratiert nicht nur die Spiele in Apple Arcade, sondern beteiligt sich auch an den Entwicklungskosten und arbeitet eng mit den Game-Designern zusammen. So sollen neue hochwertige Spiele mit neuen Konzepten entstehen. Der Service wird Spiele von Annapurna Interactive, Bossa Studios, Cartoon Network, Finji, Giant Squid, Klei Entertainment, Konami, LEGO, Mistwalker Corporation, SEGA, Snowman, ustwo Games und vielen anderen bieten. Im Angebot sollen über 100 Spiele für iOS, macOS und tvOS enthalten sein. Dabei soll es sich durchgängig um Premium-Apps handeln, die ohne Zusatzkosten auskommen und offline spielbar sind. Bis wir eine Runde durch Apples Spielhalle drehen können, müssen wir uns jedoch noch etwas gedulden. Apple Arcade wird im Herbst in über 150 Ländern starten. Den Preis für das Gaming-Abo wird Apple zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben.

25. Mrz 2019 | 17.20 Uhr | 0 Kommentare

Apple März Keynote: Live Ticker / Live Stream

Live Ticker / Live Stream zur heutigen Apple März 2019 Keynote. In Kürze startet die erste Apple Keynote des Jahres 2019. Die ersten Monate eines jeden Jahres sind für gewöhnlich etwas ruhiger, umso erfreulicher ist es, dass es heute wieder Neuheiten aus Cupertino gibt. Die Keynote startet um 18:00 Uhr deutscher Zeit, unser Live Ticker bereits um 17:30 Uhr. Seinen Online Store hat Apple dieses Mal nicht vom Netz genommen. Apple März Keynote Lande Zeit hielten sich hartnäckige Gerüchte, dass Apple am heutigen Abend zur Keynote lädt. Vor wenigen Tagen machte Apple das Ganze offiziell und nun trennen uns nur noch wenige Minuten vom Beginn der Veranstaltung. Was erwarten wir? Wir gehen davon aus, dass sich das Event um neue Services dreht. Dabei denken wir an einen Apple Video-Streaming-Dienst, ein Zeitschriften- / News-Abo, einen Gaming-Dienst sowie eine Apple Kreditkarte. Ob es auch neue Hardware zu bestaunen gibt, bleibt abzuwarten. Vergangene Woche hatte Apple bereits neue iPads, neue iMacs sowie AirPods 2 auf den Markt gebracht. Von daher ist es fraglich, ob es heute überhaupt neue Hardware gibt. In gewohnter Manier werden wir euch in diesem Artikel per Live Ticker / Livestream zur heutigen Apple Keynote auf dem Laufenden halten. Unsere Berichterstattung starten wir um 17:30 Uhr. Die Zeit bis zum Start der eigentlichen Keynote um 18:00 Uhr nutzen wir, um über die jüngsten Gerüchte mit euch zu sprechen und uns einzustimmen.

Apple News

Videos zeigen Neuerungen von iOS 12.2

| 8:45 Uhr | 0 Kommentare

iOS 12.2 ist da – genau genommen schon seit gestern Abend. Kurz nach der Keynote hatte Apple die finale Version von iOS 12.2 vorgestellt, so dass Jedermann das Update auf dem iPhone und iPad installieren kann. Die eingebundenen Videos bringen euch die Neuerungen von iOS 12.2 näher. iOS 12.2: Das ist neu Mit iOS 12.2 gibt es nicht nur Bugfixes und Leistungsverbesserungen,

Apple TV+: Apple und die Sesamstraße vermitteln Kindern die Grundlagen des Programmierens

| 7:55 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat auf seiner „It´s Showtime“-Keynote einen neuen Service namens Apple TV+ vorgestellt. Dabei handelt es sich um eine Plattform, auf der Apple ab Herbst Eigenproduktionen zeigen wird. Neben Action, Drama und Comedy wird es auch ein Kinderprogramm geben. Ein Highlight wird hierbei zweifelsohne eine gemeinsame Produktion mit der Sesamstraße sein. Wo sonst erhält man die Ge

Download: macOS Mojave 10.14.4 ist da

| 6:43 Uhr | 0 Kommentare

macOS Mojave 10.14.4 steht als Download bereit. Nachdem Apple gestern Abend bereits iOS 12.2, tvOS 12.2 und die HomePod-Software 12.2 veröffentlicht hatte, geht es nun mit einem Update für den Mac weiter.  macOS Mojave 10.14.4 In der Nacht zu heute hat Apple den Schalter umgelegt und die finale Version von macOS Mojave 10.14.4 zum Download bereit gestellt. In den Release-Notes

AirPower zeigt sich auf Verpackung des kabellosen AirPods-Ladecase

| 23:27 Uhr | 0 Kommentare

Es scheint als stehe der Verkaufsstart von AirPower vor der Tür. Zumindest deutet die Verpackung des kabellosen Ladecase für AirPods daraufhin, das es bis zum AirPower-Verkaufsstart nicht mehr lange dauern wird.  AirPower zeigt sich erneut Steht der Verkaufsstart von AirPower unmittelbar bevor? Das jüngste Foto deutet in jedem Fall daraufhin. Die Kollegen von Macrumors zeigen

watchOS 5.2: Neue Hinweise auf EKG-Funktion für Deutschland

| 23:07 Uhr | 1 Kommentar

Im Laufe des heutigen Abends hat Apple iOS 12.2, tvOS 12.2 sowie die HomePod-Software 12.2 veröffentlicht. macOS 10.14.4 und watchOS 5.2 ist uns Apple noch schuldig. Eigentlich gingen wir davon aus, dass Apple diese beiden Updates auch im Laufe des heutigen Abends freigibt. Wie dem auch sei. Dokumente zu iOS 12.2 deuten daraufhin, dass watchOS 5.2 die Freigabe der EKG-App für E

Apple News+, Apple Arcade, Apple Card und Apple TV+: Termine, Verfügbarkeit, Infos

| 22:50 Uhr | 0 Kommentare

Im Laufe des heutigen Abends drehte sich bei Apple alles um Services. Manch einer hatte gehofft, dass der Hersteller noch AirPower ankündigen wird, aber es wurde im Rahmen der Keynote schnell klar, das ausnahmslos Services im Fokus stehen werden. So hat Apple heute ein Zeitschriften- und Zeitungs-Abo namens „Apple News+“, den Spiele-Service „Apple Arcade“, die Kreditkarte „Appl

Apple gibt HomePod-Software 12.2 zum Download frei: Support für 802.1x-Netzwerke

| 22:30 Uhr | 0 Kommentare

Auf iOS 12.2 und tvOS 12.2 folgt noch das Update auf die HomePod-Software 12.2. Kurzum: Apple hat am heutigen Abend auch noch ein Update für seinen HomePod veröffentlicht. HomePod-Software 12.2 ist da Apple hat soeben die HomePod-Software 12.2 auf den eigenen Servern bereit gestellt. In den Release-Notes heißt es kurz und schmerzlos. iOS 12.2 bietet Unterstützung für das Verbi

PowerBeats Pro: neue kabellose Kopfhörer tauchen in iOS 12.2 auf

| 22:19 Uhr | 0 Kommentare

Vor wenigen Tagen tauchte erstmals das Gerücht auf, dass Apple in Kürze komplett kabellose Powerbeats Kopfhörer auf den Markt bringen wird. iOS 12.2 bietet nun handfeste Beweise, dass es tatsächlich in Kürze neue Beats Kopfhörer geben wird. Neue PowerBeats Pro kommen Kurz nach der heutigen Apple Keynote hat der Hersteller die finale Version von iOS 12.2 für iPhone und iPad ver

Apple TV-App kommt auf den Mac, Amazon Fire, Roku, sowie Smart TVs von LG, Sony und Vizio

| 21:58 Uhr | 0 Kommentare

Über die neue Apple TV-App, die neuen TV-Channels sowie die neue Plattform Apple TV+ haben wir euch bereits separat informiert. Einen kleinen Nachtrag zur Apple TV-App haben wir allerdings noch. Die TV-App wird zukünftig für weitere Plattformen zur Verfügung stehen. Apple TV-App kommt auf weitere Plattformen Aktuell steht die TV-App für iPhone, iPad und AppleTV zur Verfügung.

Apple TV (4. Generation) wird in „Apple TV HD“ umbenannt

| 21:36 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat im Laufe des heutigen Abends seine neue Plattform „Apple TV+“ vorgestellt. Parallel dazu kündigte Apple eine neue TV-App sowie TV-Channels an. Darüberhinaus gibt es eine minimale Änderung im Hardware-Lineup. Genau genommen wird Apple TV (4. Generation) umbenannt. Aus Apple TV wird Apple TV HD Bis dato bot Apple zwei unterschiedliche Apple TV Geräte an. Neben Apple TV

»