23. Jan 2018 | 19.33 Uhr | 0 Kommentare

tvOS 11.2.5 ist da

tvOS 11.2.5 steht ab sofort als Download bereit. Damit gibt der Hersteller ein weiteres Update für AppleTV frei. Dieses gesellt sich zu iOS 11.2.5, watchOS 4.2.2 sowie macOS High Sierra 10.13.3. tvOS 11.2.5 Apple hat vor wenigen Augenblicken ein weiteres Update auf den hauseigenen Servern bereit gestellt. Ab sofort können Besitzer von AppleTV ein neues Update auf ihre Medienbox laden. Die Installation erfolgt direkt über AppleTV. Ihr ruft Einstellungen -> System -> Softwareupdate auf und schon könnt ihr die Softwareaktualisierung einleiten. Somit können nicht nur Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm die jüngste tvOS installieren, sondern alle Anwender. tvOS 11.2.5 ist ein reines Bugfix-Update. Neue Funktionen sind im Rahmen der Beta-Phase nicht bekannt geworden. Stattdessen hat Apple in erster Linie unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt und die Leistung des Systems optimiert. Größere Neuerungen werden vermutlich erst wieder mit tvOS 11.3. einfließen. Mit dem nächsten größeren wird Apple vermutlich AirPlay 2 sowie Nachrichten in der Cloud implementieren.

23. Jan 2018 | 19.19 Uhr | 0 Kommentare

Update für die Apple Watch: watchOS 4.2.2 ist da

Apple stellt watchOS 4.2.2 als Download bereit. Apple nutzt den heutigen Abend, um verschiedenen Updates für seine Geräte zur Verfügung zustellen. Auch die Apple Watch erhält eine Aktualisierung. Dieses Update gesellt sich zu iOS 11.2.5 und macOS 10.13.3, welche Apple ebenso gerade freigegeben hat. watchOS 4.2.2 ist da Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von watchOS 4.2.2 (Build 15S542) veröffentlicht. Nachdem Apple eine mehrwöchige Beta-Phase zum Abschluss gebracht hat, können ab sofort nicht nur Entwickler auf die neue watchOS 4.2.2 zugreifen, sondern alle Anwendern. Riesige Sprünge solltet ihr mit diesem Update allerdings nicht erwarten. Der Hersteller aus Cupertino kümmert sich in erster Linie um Bugfixes und Leistungsverbesserungen. Während der Beta-Phase sind keine nennenswerten Neuerungen bekannt geworden. Neue Funktionen wird Apple sicherlich erst wieder mit watchOS 4.3 implementieren.   So funktioniert das Update auf watchOS 4.2.2 Die Aktualisierung erfolgt über die Apple Watch App auf eurem iPhone Die Apple Watch muss in der Reichweite des mit einem WLAN verbundenen iPhone sein Die Apple Watch muss mit dem Ladegerät verbunden sein Die Apple Watch muss mindestens zu 50 Prozent geladen sein

23. Jan 2018 | 19.07 Uhr | 0 Kommentare

macOS 10.13.3 steht als Download bereit

macOS High Sierra 10.13.3 kann ab sofort heruntergeladen und installiert werden. Die Beta-Phase ist beendet. Damit steht ein neues Mac-Update bereit. Dieses gesellt sich zur iOS 11.2.5, die ebenso gerade veröffentlicht wurde. macOS 10.13.3 Apple hat soeben die finale Version von macOS 10.3.3 High Sierra zum Download bereit gestellt. Vorangegangen war eine mehrwöchige Beta-Phase, in der Apple das System auf Herz und Nieren getestet hat. macOS High Sierra kann in gewohnter Manier über den Mac App Store geladen werden. Riesige Sprünge solltet ihr nicht erwarten, da sich Apple in erster Linie auf Bugfixes und Optimierungen gekümmert hat. Dies spiegelt sich auch in den Release-Notes wieder. Dort heißt es Das macOS High Sierra 10.13.3 Update verbessert die Stabilität und Sicherheit deines Mac. Dieses Update: Behebt ein Problem, durch das Nachrichten-Konversationen eventuell in der falschen Reihenfolge aufgelistet wurden

23. Jan 2018 | 18.57 Uhr | 14 Kommentare

iOS 11.2.5 ist da

iOS 11.2.5 steht als Download bereit. Apple hat vor wenigen Augenblicken die finale Version von iOS 11.2.5 freigegeben, so dass diese auf dem iPhone, iPad und iPod touch installiert werden kann. Die Build lautet 15D60. iOS 11.2.5 Im vergangenen Jahr startete Apple die Beta-Phase zu iOS 11.2.5. Diese endet am heutigen Abend, da Apple soeben die finale Version veröffentlicht hat. Damit können nicht nur eingetragene Entwickler und Teilnehmer am Apple Beta Programm die neue iOS-Version installieren, sondern auch alle anderen Anwender. Die Release Notes zeigen schon, dass sich die Veränderungen in einem überschaubaren Rahmen halten. Apple hat in erster Linie unter der Haube gearbeitet, Fehler beseitigt und die Leistung des Systems erhöht. Während der Beta-Phase ist zudem eine neue Funktion bekannt geworden. Siri bietet nun die Möglichkeit Podcast-Nachrichten abzuspielen. Hierfür stehen verschiedene Quellen zur Auswahl. Diese Funktion dürfte im Hinblick auf den HomePod-Lautsprecher implementiert worden sein. In den Release-Notes heißt es iOS 11.2.5 bietet Unterstützung für den HomePod und eine neue Siri-Funktion zum Vorlesen von Nachrichten (News) in Englisch (nur USA, GB und Australien). Dieses Update enthält auch Fehlerbehebungen und Verbesserungen. HomePod-Unterstützung Automatisches Übertragen deiner Apple ID und Apple Music-, Siri- und WLAN-Einstellungen beim Konfigurieren des HomePod. Siri News Siri kann jetzt die Nachrichten vorlesen. Sage einfach: „Hey Siri, was gibt es heute in den Nachrichten?“ Du kannst auch nach speziellen Kategorien wie Sport, Wirtschaft oder Musik fragen. Andere Verbesserungen und Fehlerbehebungen Ein Problem mit der unvollständigen Anzeige von Informationen in der Anrufliste in der Phone-App wird behoben. Ein Problem wird behoben, bei dem Mail-Mitteilungen von Exchange-Accounts beim Entsperren des iPhone X mit Face ID gelegentlich vom Sperrbildschirm verschwunden sind. Ein Problem mit der Anzeigereihenfolge von Nachrichten-Konversationen wird behoben. Ein Problem in CarPlay wird behoben, bei dem die Steuerelemente für „Jetzt läuft“ nach mehreren Track-Wechseln nicht mehr reagieren. Neue VoiceOver-Funktionalität für gesprochene Hinweise zu Wiedergabezielen und zum Batteriestatus von AirPods.   Mit anderen Worten: Größere Veränderungen dürft ihr mit der iOS 11.2.5 nicht erwarten. Wir gehen davon aus, dass Apple mit iOS 11.3. wieder neue Funktionen implementiert. Hier denken wir in erster Linie an Nachrichten in der Cloud und AirPlay 2. Beide Funktionen hat Apple bereits angekündigt, jedoch noch nicht implementiert. iOS 11.2.5 lässt sich in gewohnte Manier als over-the-air Update installieren. Hierfür ruht ihr auf eurem iOS-Gerät -> Einstellungen -> Allgemein -> Softwareupdate auf.

23. Jan 2018 | 14.43 Uhr | 2 Kommentare

HomePod: offizieller Verkaufsstart am 09. Februar – Vorbestellungen ab 26. Januar

Der HomePod ist ab dem 09. Februar 2018 in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar, dies hat Apple soeben in einer Pressemitteilung offiziell bekannt gegeben. Der Vorverkaufsstart für die drei genannten Länder beginnt schon diesen Freitag (26. Januar). HomePod: offizieller Verkaufsstart am 09. Februar Im Juni letzten Jahres hatte Apple den Verkaufsstart des HomePod für Dezember angekündigt. Allerdings konnte Apple dieses Versprechen nicht einhalten und gab bereits im November bekannt, dass sich der Verkaufsstart bis Anfang 2018 verzögert. Am heutigen Tag wurde der offizielle Verkaufsstart genannt. Apples intelligenter Lautsprecher ist ab dem 09. Februar in den USA, Großbritannien und Australien verfügbar. Vorbestellungen nimmt das Unternehmen ab dem 26. Januar entgegen. Dies sind die drei Länder für die Apple bereits im letzten Jahr die erste Welle des Verkaufsstarts angekündigt hatte. HomePod Verkaufsstart in Deutschland noch in diesem Frühjahr Natürlich drängt sich die Frage auf, wann der HomePod bei uns in Deutschland verfügbar sein wird. Auch hierzu hat Apple eine Antwort. Es heißt, dass der HomePod noch in diesem Frühjahr in Deutschland und Frankreich erhältlich sein wird. Dies impliziert, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird und das Deutschland zur zweiten Welle des Verkaufsstarts zählt. Außer Frankreich und Deutschland werden keine weiteren Länder genannt. Apple konzentriert sich beim HomePod nicht nur auf Siri und den Sprachassistenten, der Hersteller verpasst dem Gerät auch eine beachtliche Audioqualität – unabhängig von seiner Positionierung im Raum. Durch das Zusammenspiel mit einem Apple Music-Abonnement bietet HomePod Zugang zu einer der weltweit größten Cloud-Musikbibliotheken. Siri, das mittlerweile auf mehr als einer halben Milliarde Geräten aktiv eingesetzt wird, hat ein fundiertes Wissen über Musik entwickelt und kennt die persönlichen Musikpräferenzen und -geschmäcker des Anwenders. Mit Siri kann HomePod Nachrichten senden, Timer setzen, Podcasts abspielen, Updates zu Nachrichten, Sport, Verkehr und Wetter abrufen und eine große Auswahl an HomeKit fähigem Smarthome-Zubehör steuern. Der HomePod ist knapp 18cm hoch, vollgepackt mit Audiotechnologie, verfügt über einen A8-Chip und bietet noch allerhand weitere Möglichkeiten, wie z.B. Multiroom-Audio und Stereo. AirPlay 2 (Multiroom-Audio und Stereo) wird vermutlich zum Verkaufsstart nicht verfügbar sein. Apple spricht von einem in diesem Jahr erscheinenden kostenlosen Software-Update, welches Anwender in die Lage versetzt, Musik im ganzen Haus mit Multiroom-Audio zu spielen. Wenn sich der HomePod in der Küche befindet, können die Benutzer Siri beispielsweise bitten, im Wohnzimmer Jazz oder aber auch in jedem Zimmer denselben Song zu spielen — und das natürlich perfekt synchronisiert. Wenn mehr als ein HomePod im selben Raum aufgestellt ist, können die Lautsprecher als Stereopaar kombiniert werden, um ein noch immersiveres Klangerlebnis zu ermöglichen. Klingt danach, als ob AirPlay 2 mit iOS 11.3 oder neuer nachgereicht wird. „Mit HomePod bietet Apple ein eindrucksvolles neues Musikerlebnis. Es vereint fortschrittliche Audio-Technologien wie Hochtöner nach Richtstrahlverfahren, einen nach oben ausgerichteten Tieftöner und automatische Raumerkennung mit dem kompletten Apple Music-Katalog und der Intelligenz von Siri in einem schlichten, wunderschönen Design“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketingvon Apple. „Wir freuen uns sehr, dass HomePod ab sofort von jedem im eigenen Haus, Wohnung oder Geschäft selbst angehört werden kann und sind überzeugt, dass die Anwender von der Audioqualität begeistert sein werden. Das Team hat intensiv daran gearbeitet, Siri ein noch fundierteres Wissen über Musik zu vermitteln, so dass Nutzer praktisch alles – von persönlichen Favoriten bis hin zu neuesten Chart-Veröffentlichungen – abspielen können, indem Sie einfach nur ‚Hey Siri‘ sagen.“ Preis & Verfügbarkeit Der HomePod wird zum Preis von 349 Dollar in den USA, Australien und Großbritannien (Preise für Australien und UK liegen noch nicht vor) ab dem 09. Februar in Apple Store und bei ausgesuchten Partnern erhältlich sein. Vorbestellungen können ab dem 26. Januar im Apple Online Store getätigt werden. HomePod ist kompatibel mit iPhone 5s oder neuer, iPad Pro, iPad Air oder neuer, iPad mini 2 oder neuer oder iPod touch (6. Generation) mit iOS 11.2.5 oder neuer.

Apple News

Insider: 6,1 Zoll iPhone mit Alu-Rahmen, 3GB Ram, ohne 3D Touch, 700 bis 800 Dollar

| 20:58 Uhr | 0 Kommentare

Aktuell gehen wir davon aus, dass Apple in diesem Jahr drei neue iPhone Modelle auf den Markt bringen wird. Neben einem 5,8 Zoll und 6,5 Zoll OLED-iPhone rechnen wir mit einem 6,1 Zoll LCD-iPhone. Zum letzt genannten Gerät gibt es nun ein paar weitere spannende Infos. Kuo äußert sich zum 6,1 Zoll LCD-iPhone In den vergangenen Jahren hat Analyst Ming Chi Kuo mehrfach seine sehr

HomePod: Infos zur Touch-Bedienung, Telefon-Funktion, AppleCare uvm – AirPlay 2 kommt später

| 20:09 Uhr | 0 Kommentare

Am heutigen Tag hat Apple bekannt gegeben, dass der HomePod ab dem 09. Februar in den USA, Großbritannien und Australien erhältlich ist, Vorbestellungen nimmt das Unternehmen ab diesem Freitag entgegen. Deutschland und Frankreich dürfen sich ab Frühjahr 2017 über den HomePod freuen. Darüberhinaus werden am heutigen Tag viele weitere Informationen zum HomePod bekannt. Apple inf

tvOS 11.2.5 ist da

| 19:33 Uhr | 0 Kommentare

tvOS 11.2.5 steht ab sofort als Download bereit. Damit gibt der Hersteller ein weiteres Update für AppleTV frei. Dieses gesellt sich zu iOS 11.2.5, watchOS 4.2.2 sowie macOS High Sierra 10.13.3. tvOS 11.2.5 Apple hat vor wenigen Augenblicken ein weiteres Update auf den hauseigenen Servern bereit gestellt. Ab sofort können Besitzer von AppleTV ein neues Update auf ihre Medienbo

Update für die Apple Watch: watchOS 4.2.2 ist da

| 19:19 Uhr | 0 Kommentare

Apple stellt watchOS 4.2.2 als Download bereit. Apple nutzt den heutigen Abend, um verschiedenen Updates für seine Geräte zur Verfügung zustellen. Auch die Apple Watch erhält eine Aktualisierung. Dieses Update gesellt sich zu iOS 11.2.5 und macOS 10.13.3, welche Apple ebenso gerade freigegeben hat. watchOS 4.2.2 ist da Vor wenigen Augenblicken hat Apple die finale Version von

macOS 10.13.3 steht als Download bereit

| 19:07 Uhr | 0 Kommentare

macOS High Sierra 10.13.3 kann ab sofort heruntergeladen und installiert werden. Die Beta-Phase ist beendet. Damit steht ein neues Mac-Update bereit. Dieses gesellt sich zur iOS 11.2.5, die ebenso gerade veröffentlicht wurde. macOS 10.13.3 Apple hat soeben die finale Version von macOS 10.3.3 High Sierra zum Download bereit gestellt. Vorangegangen war eine mehrwöchige Beta-Phas

iOS 11.2.5 ist da

| 18:57 Uhr | 14 Kommentare

iOS 11.2.5 steht als Download bereit. Apple hat vor wenigen Augenblicken die finale Version von iOS 11.2.5 freigegeben, so dass diese auf dem iPhone, iPad und iPod touch installiert werden kann. Die Build lautet 15D60. iOS 11.2.5 Im vergangenen Jahr startete Apple die Beta-Phase zu iOS 11.2.5. Diese endet am heutigen Abend, da Apple soeben die finale Version veröffentlicht hat

Neuer Apple Music Clip: Rag’n’Bone Man

| 18:11 Uhr | 0 Kommentare

Es gibt einen neuen Werbespot aus dem Hause Apple. Nachdem Apple erst kürzlich neue Clips zum iPhone X und iPad Pro veröffentlicht hat, dreht es sich nun um Apple Music. Apple Music Clip zeigt Rag’n’Bone Man Apple hat einen neuen Werbespot für seinen Musik-Streaming-Dienst veröffentlicht. Das Video wurde im britischen YouTube Kanal des Unternehmens veröffentlicht u

Apple Zulieferkette: OLED- und LCD-iPhone im Jahr 2018

| 16:55 Uhr | 0 Kommentare

Mehrere Gerüchte deuten daraufhin, dass Apple in diesem Jahr zwei OLED- und ein LCD-iPhone im Herbst vorstellen wird. Nun gibt es die nächste Indizien, die in die gleiche Kerbe schlagen. Apple Zulieferkette: OLED- und LCD-iPhone im Jahr 2018 Kommen neue iPhone-Modelle in diesem Jahr? Diese Frage müssen wir sicherlich nicht diskutieren. Die Frage ist nur, wann Apple das neue Li

Netflix sieht Apple als ernstzunehmenden Konkurrenten

| 15:51 Uhr | 1 Kommentar

Netflix hat seine Finanzergebnisse für das vierte Quartal 2017 veröffentlicht und führt auf, dass der Video-Streaming-Dienst auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicken kann. Mit weltweit 118 Millionen Nutzer konnte man erneut Streaming-Nachzügler wie Amazon und Hulu in den Schatten stellen. Trotz des Erfolgs ist dem Anbieter jedoch bewusst, dass bald ein weiterer Konkurrent versu

Offiziell: HomePod Verkaufsstart in Deutschland im Frühjahr 2018

| 15:30 Uhr | 0 Kommentare

HomePod Verkaufsstart in Deutschland im Frühjahr 2018. Einen kleinen Nachtrag zur Apple Pressemeldung rund um den HomePod Verkaufsstart haben wir noch für euch. Falls die Info untergegangen sein sollte. In Deutschland wird der HomePod Lautsprecher im Frühjahr dieses Jahres in den Handel gelangen. HomePod: Deutschland Verkaufsstart im Frühjahr 2018 In der offiziellen Apple Pres

»