Apple Stores: Zubehör-Verpackung von Drittanbietern wird vereinheitlicht

| 8:58 Uhr | 0 Kommentare

Der ein oder andere von euch wird bereits einen Apple Store besucht haben. Hierzulande betreibt Apple beispielsweise 14 eigene Stores, unter anderem findet ihr diese in München, Berlin, Hamburg, Köln und Oberhausen. Das Erscheinungsbild der Stores ist immer identisch. Apple stellt Macs, iPads, iPhones etc. aus und darüberhinaus vertreibt Apple eigenes Zubehör sowie Zubehör von Drittanbietern. Auch einen Service-Bereich findet ihr in den Stores. Die Aufmachung der Verpackungen des Zubehörs soll zukünftig vereinheitlich werden.

stores_verpackcungen1

Spezielle Verpackung für Zubehör

Bisher wird Zubehör von Drittanbietern in der ganz normalen Verpackung des Herstellers angeboten. Dies soll sich zukünftig ändern. Augenscheinlich ist Apple das Erscheinungsbild nicht einheitlich genug und so möchte der Hersteller aus Cupertino dafür sorgen, dass es in den Zubehörregalen homogener aussieht.

Wie 9to5Mac berichtet, möchte Apple das Kundenerlebnis im Store weiter verbessern. Ab kommender Woche soll das Zubehör in Verpackungen ausgestellt werden, die von Apple Co-designed wurde. Zu diesem Zweck hat Apple in den vergangenen sechs Monaten mit Zubehörherstellern zusammengearbeitet, um das Design der Verpackungen an das eigene Design der Apple-Verpackungen anzulehnen.

stores_verpackcungen2

In einem Memo an Apple Store Mitarbeiter informiert der Hersteller diese über die Veränderungen. So sollen in Kürze neue Verpackungen für Zubehör von Tech21, Sena, Incase, Mophie, Logitech und Life Proof in den Stores zu sehen sein. Diese neuen Verpackungen sollen genau wie die Verpackungen des Mac, iPhone und der Apple Watch vorwiegend weiß sein, eine klare Schrift und neue Fotos beinhalten und alles in allem hochwertiger wirken. Auch Umweltaspekte sollen bei der Verpackung ein Rolle spielen.

In den kommenden Wochen und Monaten wird Apple mit weiteren Zubehörherstellern zusammenarbeiten, um weitere neue Verpackungen einzuführen. Bereits im letzten Monat tauchte ein Bericht auf, dass Apple Veränderungen in den Stores vornehmen wird, um das Erlebnis zu verbessern und dieser hochwertiger erscheinen zu lassen. Der kürzlich zum Chief Design Officer beförderte Apple Design-Chef Jony Ive dürfte bei diesem Projekt eine entscheidende Rolle spielen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *