Studie: 62 Prozent der Apple Watch Nutzer planen eine Apple Watch zu verschenken

| 16:35 Uhr | 4 Kommentare

Das Produkt scheint seine Nutzer überzeugt zu haben. Nach einer Umfrage von Reuters kann sich die Mehrheit der Apple-Watch-Nutzer in den Vereinigten Staaten vorstellen, die Smartwatch auch anderen zu empfehlen: und zwar als Geschenk. 62 Prozent der Befragten halten die Apple Watch für ein geeignetes Weihnachtsgeschenk.

apple_watch_test9

Für die am Dienstag veröffentlichte Studie hatte die Agentur Ipsos zwischen dem 21. Oktober und dem 4. Dezember über 15.000 Personen online befragt. Nur ein geringer Teil davon, nämlich 6 Prozent, gab an, bereits eine Apple Watch zu besitzen.

Rund 7 Prozent erklärten sich zum Kauf eines solchen Geräts bereit. Hochgerechnet auf die Gesamtbevölkerung der USA entspräche dies einer Verkaufszahl von 16 Millionen Einheiten – eine Größenordnung, die angesichts der bisherigen Absatzzahlen ziemlich optimistisch wirkt.

Die genaue Zahl der verkauften Apple Watches ist zwar unbekannt, weil sie von Apple bislang geheim gehalten wird. Nach einer Schätzung von FBR Capital Markets könnte Apple im gesamten Jahr 2015 weltweit bis zu 12 Millionen Apple Watches verkaufen.

Die Börse vertraut dem Weihnachtsmann

Der Konzern geht jedoch davon aus, dass die Nachfrage mit dem Weihnachtsgeschäft anzieht. Von den Analysten an den Finanzmärkten wird eben diese Weihnachtszeit als Barometer für die zukünftigen Aussichten der Apple Watch gesehen.

Nach der Markteinführung im April ging es zugegebenermaßen eher schleppend los. Die Nachfrage war da, aber die Lieferbarkeit ließ lang zu wünschen übrig. Mittlerweile ist die Smartwatch in vielen Ländern schon in Einzelhandelsgeschäften von Drittanbietern erhältlich. An den Lagerbeständen sollte es also nicht mehr scheitern.

Ungünstiges Vorzeichen: Alleinstellungsmerkmal weitgehend unbekannt

Wie die Marktforscher von Ipsos herausgefunden haben, scheint dem Produkt aber noch die „Killer-App“ zu fehlen – das heißt letztendlich, das verkaufsstarke Argument: Apple hatte die Smartwatch vor allem als Fitness-Messgerät sowie als Kommunikationshilfe beworben. Aber aus Sicht der potenziellen Kunden hat das Gerät nicht den signifikanten Nutzen, den Apple beansprucht. Über die Hälfte der Befragten konnten jedenfalls keine dieser zentralen Funktionen benennen.

Aber diejenigen, welche die Apple Watch einmal gekauft haben, scheinen zum Großteil überzeugte Nutzer geworden zu sein. Rund zwei Drittel der Befragten (63 Prozent) tragen die Smartwatch jeden Tag, 91 Prozent haben nach dem Kauf neue nützliche Funktionen entdeckt und nur 5 Prozent konnten mit der Apple Watch gar nichts anfangen.

Kategorie: Apple

Tags:

4 Kommentare

  • DANEK

    im Titel fehlt was: „Nutzer“

    09. Dez 2015 | 17:05 Uhr | Kommentieren
  • Bernd

    „62 Prozent der Befragten halten die Apple Watch für ein geeignetes Weihnachtsgeschenk.“

    „62 Prozent der Apple Watch Nutzer planen eine Apple Watch zu verschenken“

    Was nun? Die Apple Watch für ein geeignetes Weihnachtsgeschenk zu halten, bedeutet schließlich noch lange nicht diese auch tatsächlich zu verschenken!

    09. Dez 2015 | 19:47 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    Kann ich nur unterschreiben. Bin super zufrieden mit meiner Watch. Möchte sie nicht mehr missen. Demzufolge würde ich sie empfehlen und oder sogar auch verschenken (natürlich nicht meine eigene).

    09. Dez 2015 | 20:27 Uhr | Kommentieren
    • DANEK

      hattest du davor schon eine Uhr? Also konventionelle ?

      10. Dez 2015 | 10:34 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *