Neues 12 Zoll MacBook 2016 ist da: schnellere Prozessoren, längere Akkulaufzeit, schnelleren SSD-Speicher

| 14:44 Uhr | 2 Kommentare

Neues 12 Zoll MacBook 2016 ist da und kann ab sofort im Apple Online Store bestellt werden. In den letzten Tagen hatte es sich bereits angedeutet und soeben hat Apple das neue 12 Zoll MacBook mit Retina Display (Modell 2016) vorgestellt. DIeses bietet unter anderem schnellere Prozessoren, eine längere Akkulaufzeit und eine neue Roségold-Option.

12macbook_1

12 Zoll MacBook 2016 ist da

Rund ein Jahr nachdem Apple das 12 Zoll MacBook mit Retina Display im letzten Jahr auf den Markt gebracht hat, gibt es nun das erste Upgrade dieses Modells. Apple verbaut schnellere Intel Prozessoren, verbesserte Grafikprozessoren und schnelleren SSD-Speicher. Gleichzeitig verbessert sich die Akkulaufzeit des Gerätes um eine Stunde. Apple setzt zudem auf die neue Farbotion Roségold, so dass ihr zukünftig auf die vier Farben Silber, Spacegrau und Gold setzen könnt.

„MacBook ist der dünnste und leichteste Mac, den wir jemals gebaut haben – und ist unsere Vision der Zukunft des Notebooks“, sagt Philip Schiller, Senior Vice President Worldwide Marketing von Apple. „Die Kunden werden dieses Update des MacBook mit den neuesten Prozessoren, schnellerer Grafik, schnellerem Flash-Speicher, verlängerter Batterielaufzeit und dem wunderschönen Finish in Roségold lieben.“

Das aktualisierte MacBook 2016 verfügt über Dual-Core Intel Core M Prozessoren der sechsten Generation bis zu 1,3 GHz, mit Turbo Boost-Geschwindigkeiten bis zu 3,1 GHz und schnellerem 1866 MHz Arbeitsspeicher. Die neuen Intel HD Graphics 515 liefern eine bis zu 25 Prozent schnellere Grafikleistung und mit dem schnelleren PCIe-basierten Flash-Speicher fühlen sich alltägliche Aufgaben, wie das Starten von Apps und Öffnen von Dateien, noch reaktionsschneller an. Und mit jetzt bis zu 10 Stunden drahtlosem Web-Browsing und bis zu 11 Stunden iTunes Filmwiedergabe ist das MacBook der perfekte Begleiter für ganztägiges Arbeiten unterwegs.

Nach wie vor setzt Apple beim MacBook auf einen USB-C Anschluss zum Laden, zur Datenübertragung und zur Videoausgabe in einem einzigen Anschluss, der einem Drittel der Größe eines herkömmlichen USB-Anschlusses entspricht. Nach Einführung des USB-C-Anschlusses am Macbook ist das Ökosystem von Apple sowie von Dritthersteller-USB-C-Zubehör stetig gewachsen und bietet Nutzern zusätzliche Flexibilität und Möglichkeiten.

Kategorie: Mac

Tags:

2 Kommentare

  • Eddi

    Wie schnell war die SSD vorher und wie schnell ist sie jetzt? Etwa noch schneller als die MacBook Pros mit irgendwas um die 1500MB/s? oO

    19. Apr 2016 | 16:28 Uhr | Kommentieren
  • S1

    Wie? Und das war’s? Nun muss ich wieder ein Jahr auf eine FaceTime HD Kamera warten? 1TB SSD Option? NIx? Ach Kinders….

    19. Apr 2016 | 17:06 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.