Sonntagskracher: iPad Air 2 64GB mit Rabatt kaufen

| 10:22 Uhr | 2 Kommentare

iPad Air 2 zum Sonderpreis kaufen. Immer wieder Sonntags schickt Mobilcom Debitel einen sogenannten Sonntagskracher ins Rennen. Auf diesen haben wir euch in den letzten Wochen immer mal aufmerksam gemacht, wenn ein Apple Produkt im Fokus stand. Dies ist aktuell wieder der Fall und Mobilcom Debitel bietet das iPad Air 2 WiFi 64GB als Sonntagskracher an.

mobilcom180916

iPad Air 2 64GB nur 420 Euro

Am heutigen Sonntag bietet MD das iPad Air 2 als Sonntagskracher an. Genauer gesagt, handelt es sich um das iPad Air 2 WiFi mit 64GB Speicherkapazität. Das Angebot ist zeitlich begrenzt und gilt nur solange der Vorrat reicht. Das Preis kann sich in jedem Fall sehen lassen und solltet ihr ernsthaft Interesse haben, dann schlagt direkt zu.

Das iPad Air 2 verfügt über 64GB Speicher und sollte sich für viele Nutzer bestens eignen. Bei diesem Modell handelt es sich zwar nicht um die neuste iPad-Generation, die meisten Ansprüche werden damit in jedem Fall abgedeckt. Die 64GB sowie der Preis sprechen für sich. Das iPad Air 2 verfügt über ein WiFi-Modul und lässt sich so per WLAN mit dem Internet verbinden. Ein Mobilfunkchip ist nicht integriert, was die meisten Anwender sicherlich nicht stören dürfte.

iPad Air 2 Deal im Überblick

  • iPad Air 2 WiFi 64GB
  • keine Vertragsbindung
  • nur 420 Euro (anstatt 539 Euro)
  • Rabatt-Aktion läuft maximal bis zum 21. September 2016 bzw. solange der Vorrat reicht

Kategorie: iPad

Tags:

2 Kommentare

  • kugelpolierer

    Der Preis ist interessant, aber ich sehe nicht ein, dass ich bei einer Bestellung zwangsweise Mitglied des Klarna Bezahldienstes werde. Angeblich ist das alles, kostenfrei, trotzdem habe ich von einer Bestellung abgesehen. Wie ich das Verstanden habe, bezahle ich nicht bei dem eigentlichen Anbieter, sondern an einen Dritten, der nur die Bezahlung abwickelt. Wenn dann die Sendung nicht ankommt, schlage ich mich dann wohl mit zwei Parteien rum.

    18. Sep 2016 | 13:18 Uhr | Kommentieren
    • Tino

      Klarna übernimmt nur die Forderung des Anbieters und damit das Zahlungsausfallrisiko. Ohne Lieferung keine Forderung. Außerdem ist Klarna ein ziemlich großer Anbieter von solchen Zahlungslösungen. Da brauchst Du Dir nicht wirklich Gedanken machen. Das ist wie Paypal oder Kreditkarte. Das sind ja auch Dritte.

      18. Sep 2016 | 16:20 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.