Tim Cook spricht über die Vorteile von Globalisierung und Datenschutz

| 18:33 Uhr | 0 Kommentare

Nach der Ankündigung, dass Apple zwei weitere Forschungs- und Entwicklungszentren in China bauen wird, gab CEO Tim Cook eine Rede im China Development Forum. In der ausführlichen Rede sprach Cook eine Vielzahl von Themen an, darunter widmete er sich auch der Globalisierung und der Wichtigkeit der Privatsphäre.

Verantwortungsvolle Globalisierung

Wie das Wall Street Journal berichtet legte Tim Cook während seiner Rede besonderen Wert auf das Thema der Globalisierung.

Cook erklärte, dass im Allgemeinen die Globalisierung für die Welt „großartig“ ist, nur leider sei nicht immer gewährleistet, dass die Vorteile, die sich aus der Globalisierung ergeben für alle spürbar sind. Dabei ermutigte er China und andere Länder für die Zukunft auf eine ausgewogene Entwicklung zu setzen, indem sie sich weiter für ausländische Investitionen öffnen.

Internetsicherheit

Als Cook sich dem Schutz der Privatsphäre zuwandte, sprach er ein Thema an, dass Unternehmen in China gerne meiden. Er vermied zwar explizite Kritik an der chinesischen Cyber-Sicherheitspolitik, sprach jedoch die Notwendigkeit eines verantwortlichen Umgang mit persönlichen Daten an.

“We think that an individual should own their data and should be able to control their data”

So verdeutlicht Tim Cook, dass eine Person die persönlichen Daten besitzt und in der Lage sein sollte, die eigenen Daten zu kontrollieren. Für dieses Unterfangen versucht Apple die beste Grundlage zu gewährleisten. Beispielsweise werden für die Cyber-Sicherheit eine End-to-End-Verschlüsselung für den Schutz von Benutzerinformationen eingesetzt.

Als Teil seiner China-Reise wird Tim Cook auch einen Besuch bei Xu Lin, dem Direktor der Cyberspace Administration von China, abhalten.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.