Steve Wozniak: Apple wird uns überraschen

| 8:03 Uhr | 13 Kommentare

Steve Wozniak, der Mitgründer von Apple, äußerte sich am Wochenende zu den Aktienpreisen von Apple, die momentan so niedrig wie noch nie in den letzten 16 Monaten waren. Wozniak erklärte, dass die Preise enttäuschend seien, dass er sich aber sicher sei, dass Apple mit neuen Produkten alle schockieren und begeistern werde und damit für einen Aufwärts-Trend sorgen könne.

wozniak_interview

Wozniak erklärte auf der Login Technology Konferenz in Vilnius, Lithuania, dass im Grunde nicht die Aktienpreise das Entscheidende seien, sondern die Profite. Und in dieser Hinsicht sähe es für Apple weiterhin gut aus. Außerdem sei Apples Business-Model darauf gegründet, neue Produkte auf den Markt zu bringen und nicht nur bereits existierende leicht zu verbessern. Und sobald Apple etwas wirklich neues auf den Markt bringt, wird es auch wieder mit den Aktien bergauf gehen. Wozniak erklärte aber auch, dass er genaueres über besagte Produkte nicht wisse.

In der Konferenz äußerte sich Wozniak auch über die Zukunft des Computers. Computer werden mit der Zeit so leistungsstark, dass sie für uns ein Ort der vollkommenen Zufriedenheit werden können, so Wozniak. Wozniak sagte weiters, dass Computer uns im Moment schon sehr viele manuelle Arbeiten abnehmen und dass sie uns in Zukunft noch viel mehr das Denken abnehmen werden. (via)

Kategorie: Apple

Tags: ,

13 Kommentare

  • sigi

    Na ja, was soll er auch sonst sagen? Das ist aber immerhin ein Gegengewicht zu den Endzeitstimmung verbreitenden Analysten, die sehr viel weniger Ahnung von der Materie, aber vielleicht Gespür dafür haben, wie man den Aktienmarkt aufmischen kann, um daraus Gewinne zu schlagen. Das und *nur das* ist nämlich die Aufgabe von Analysten! Ihnen ist eine Firma und ihre Philosophie an sich völlig egal. Es zählt da nur, was hinten raus kommt. Und Apple ist da seit ein paar Monaten ins Blickfeld dieser „Berater“ geraten. Negative Berichterstattung ist auch eine Form von Kursbeeinflussung und ich bin mir ziemlich sicher, dass man mit Kurswetten auf fallende Apple-Kurse in den letzten 12 Monaten eine Menge Geld verdienen konnte. Nun ist das aber auch ausgelutscht.

    Woz hat schon recht, wenn er bemerkt, dass der Umsatz bzw. Reingewinn sehr viel wichtiger für eine Firma sind, als der Aktienkurs. Er ist ein Indikator, dessen Momente, Wendepunkte, Widerstandslinien und anderen Ableitungen als naturwissenschaftliche Tatsachen hingestellt werden, was sie aber nicht sind. Genauso könnte man aus der Körnung des Sands am Meeresstrand das Wetter vorhersagen wollen.

    22. Apr 2013 | 8:53 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    „…neue Produkte auf den Markt zu bringen und nicht nur bereits existierende leicht zu verbessern“. > 3G, 3GS, 4, 4S.
    —————————
    „Wozniak erklärte aber auch, dass er genaueres über besagte Produkte nicht wisse.“
    Wie kann er sich dann sicher sein, das uns die neuen Geräte schockieren und begeistern?

    22. Apr 2013 | 9:03 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      Ich weiss auch nicht, was BMW demnächst für Autos raus bringt. Aber ich weiss, dass sie cool werden…

      22. Apr 2013 | 12:10 Uhr | Kommentieren
    • Ingo

      … und nur weil Produkte schockieren und begeistern heisst das noch lange nicht, dass diese sich „jeder“ kaufen wird. Ein Fernseher bringt z.B. das Problem der Größenvielfalt mit (zu klein oder zu gross für das Wohnzimmer).

      22. Apr 2013 | 14:30 Uhr | Kommentieren
  • Marco

    Produktevolution ist wichtig und normal. Jeder, der darauf jetzt einschlägt hat keine Ahnung. Bashing ist IN, was? 😉

    22. Apr 2013 | 9:43 Uhr | Kommentieren
  • stony 7477

    na ja sagen wir mal so:

    2007 kam das iPhone und es revolutionierte den handymarkt

    2010 kam das iPad und es revolutionierte den Markt der Computer

    und wieder drei jahe später also dieses jahr kommt???????

    apple wird so denke ich einen makrt in der heutigen zeit revoluzzen!
    eben think different!

    22. Apr 2013 | 11:02 Uhr | Kommentieren
    • Daniel

      So sieht’s aus…
      Auch wenn jetzt wieder die Androiden auf die Barrikaden springen, aber so ist es nunmal.
      Die andern sind ja keineswegs schlechter. Aber Apple hat für mich immer noch einen Vorsprung, auch wenn’s nicht immer danach aussieht.
      -Robuste Geräte (bis auf ein paar kleine Macken)
      -top Design
      -UND DAS WICHTIGSTE (woran viele Kritiker nicht denken) iOS! Es ist übersichtlich, hat ne klare Linie, läuft stabil, ist auch Super designed und dafür spricht auch die Harmonie mit allen anderen Applegeräten. Zugriff auf allen Geräten auf alles.

      Das einzige was mir bei andro gefällt sind die Widgets.

      22. Apr 2013 | 13:16 Uhr | Kommentieren
  • stabilis

    BlaBla – man darf nicht vergessen woher Mr. Woz sein Gehalt bezieht!

    Um Apple muss es schlimm stehen wenn die sogar den Woz auspacken müssen – vielleicht ist die Nichtinformationspolitik doch nicht mehr so toll – Apple braucht dringend öfter, zumindest alle 3-4 Monate, neue Produkte.
    Aber es kommen keine – alles wartet auf Ipad 5, Iphone 5S etc- und vielleicht ein neuer MacPro oder doch ein paar Upgrades bei den Notebooks…. uahhh…. wie langweilig Apple doch geworden ist. Statt neuer Produkte hören wir nur mehr Meldungen das dort und da die Supply Chain nicht gut lauft etc. – Ausreden statt Erfolge.
    Fazit – Apple sollte hier etwas ändern, alle 3-4 Monate eine Keynote machen, Upgrades und neue Produkte vorstellen – und fertig.
    Klingt einfach, ist es auch!
    Aja, Mac OSX ist buggy, mehr denn je (Exchange und Mail ist ein Desaster) und IOS ist auch längst überfällig – es fehlt überall, auch in der Software.
    Die Frage ist was die 10.000enden Leute eigentlich so machen….

    22. Apr 2013 | 11:09 Uhr | Kommentieren
    • danny

      du bist ja lustig ;D

      22. Apr 2013 | 11:47 Uhr | Kommentieren
    • BastiK1979

      Das sind ja mal Forderungen.. Was stellst du dir denn unter neuen Produkten die nicht „langweilig“ sind so vor? Ich bin auch für mehr Innovationen, aber warum sollten für Apple andere Maßstäbe gelten als für andere Firmen? Die meisten erneuern nunmal ihre bestehenden Produkte und ganz selten kommt etwas revolutionär neues heraus das die Masse begeistert. Ja, Apple hat da in der Vergangenheit kräftig vorgelegt aber wenn man realistisch ist war auch klar, dass das nicht ewig so weitergeht. Ja, vielleicht werfen sie demnächst etwas „revolutionäres“ auf den Markt. Aber ich sehe das so dass Apple in den letzten Jahren den richtigen Riecher hatte, bestehende Produkte so zu verbessern und zu vervollständigen (MP3 Player, Smartphone, TabletPCs), dass sie viele begeistern. Was komplett neues waren die Produkte eigentlich nicht wenn man es neutral betrachtet. Es gab vorher schon Windows Tablets mit extrem mäßigen Erfolg weil Niemand die Windows- Mausoberfläche in Tablet Form haben wollte. Etc… Ich bin auch gespannt was da noch so kommt. Aber an Apple deswegen jetzt andere Maßstäbe anzusetzen, als an andere Firmen..

      22. Apr 2013 | 12:13 Uhr | Kommentieren
    • Ray

      „Aja, Mac OSX ist buggy, mehr denn je (Exchange und Mail ist ein Desaster)“ Stimmt, bei Windows etc. gibt es natürlich keine Bugs. Vielleicht solltest du besser einen Windows Rechner kaufen, wenn du mit OS X so unzufrieden bist?

      22. Apr 2013 | 12:13 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      du hast ja NULL Ahnung. „Woz sein Gehalt bezieht“ informiere Dich mal richtig ! Der Rest Deines Textes ist keiner Rede wert, da Müll.

      22. Apr 2013 | 12:56 Uhr | Kommentieren
  • Lloigorr

    @ Stabilis:
    Wenn Apple so zahlreich neue Produkte herausbringt, nur damit es immer neue „Revolutionen“ gibt, besteht da nicht die Gefahr, dass die Firma wieder so abstürzt wie in der ersten Hälfte der 90er?
    So wie es heute läuft ist es schon gut. Man kann nicht ständig den Markt umkrempeln 😉

    22. Apr 2013 | 12:04 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen