Apple Watch: Akkulaufzeit

| 7:13 Uhr | 11 Kommentare

Viele Details rund um die Apple Watch hat der Hersteller aus Cupertino im Rahmen der Keynote bekannt gegeben. Dabei ist Apple nicht nur auf die Preise und den Verkaufsstart eingegangen, sondern hat auch über die Apple Watch Akkulaufzeit gesprochen.

apple_Watch_if_design

Apple Watch Akkulaufzeit

Wir haben für euch noch einmal die wichtigsten Eckdaten zur Akkulaufzeit des Gerätes zusammengefasst. Allgemein lässt sich festhalten, dass die Apple Watch eine Akkuleistung für den ganzen Tag hat. Laut Apple hält der Akku 18 Stunden, so dass ein normaler Tag damit locker geschafft wird. Diese Angabe basiert auf folgendem Gebrauch: 90 Display-Aktivierungen durch Armheben, 90 Benachrichtigungen, 45 Minuten App-Nutzung und 30 Minuten Training mit Musik von der Apple Watch über Bluetooth im Verlauf von 18 Stunden.

Nutzt ihr die Apple Watch, um ausschließlich Telefonate zu führen, so hält der Akku bis zu 3 Stunden. Bei der Audiowiedergabe (Musik per Bluetooth streamen) hält der Akku bis zu 6,5 Stunden und beim Training (Es wurde eine Trainingseinheit mit aktiviertem Herzfrequenzsensor durchgeführt) schafft der Akku bis zu 7 Stunden.

Bei reiner Uhrennutzung hält die Batterie bis zu 48 Stunden (Dabei wurde die Uhrzeit fünfmal pro Stunde (je 4 Sekunden) abgelesen). Last but not Least informiert Apple über die Gangreserve. Es heißt auf der Apple Webseite

Erreicht der Batterieladestand einen zu niedrigen Wert, schaltet die Apple Watch automatisch in den Gangreserve-Modus, mit dem du noch bis zu 72 Stunden die Uhrzeit ablesen kannst. Die Tests wurden von Apple im März 2015 mit Prototypen der Apple Watch und zugehöriger Software durchgeführt. Dabei wurde die Zeit viermal pro Stunde (je 4 Sekunden) abgelesen.

Laut Apple basieren die Angaben auf internen Tests, die auf dem 38mm Modell der Apple Watch durchgeführt wurden. Die Akkulaufzeit beim 42mm Modell hält grundsätzlich länger. Wieviel länger? Darauf geht Apple nicht. Die Ladezeiten gibt Apple wie folgt an: 1,5 Stunden auf 80 Prozent und 2,5 Stunden auf 100 Prozent. Das Apple Watch magnetische Ladekabel liegt der Apple Watch bei und kann zusätzlich in der 1 Meter Variante und 2 Meter Variante über den Apple Online Store bestellt werden.

Kategorie: Apple

Tags:

11 Kommentare

  • Meisti

    Das ist mir dann wohl trotzdem zu kurz.

    Zu wenig Batterieleistung + zu teuer = kein Kauf. Sehr schade…

    10. Mrz 2015 | 7:19 Uhr | Kommentieren
  • Sascha

    Zu kurz!
    Ich nutze die Polar V800.Da hält der Akku 30 Tage. Wenn Apple da mal ist,bin ich mit dabei.

    10. Mrz 2015 | 7:58 Uhr | Kommentieren
  • Thomas

    Ich glaube, dass die Smart Matches zu spät kommen. Die meistens jungen Leute haben zugunsten des Smartphones auf eine Uhr verzichtet und werde schwer umzustimmen sein. Es ist die Frage, ob apple hier einen Meinungsumschwung schafft.

    10. Mrz 2015 | 8:05 Uhr | Kommentieren
  • Oskar

    ich warte auf Angebote. Ich glaube ich würde zum testen mal in die Sport Version investieren (liegt ja bei 449 EUR). Die „normale“ Watch mit Armbändern die mir gefallen liegt ja schon bei mindesten 799 EUR, das Gliederarmband in Space Black sogar 1249 EUR (die wollte ich eigentlich). Aber das ist es mir echt nicht wert. Wenn ich mir anschaue, dass das Gliederarmand alleine schon 499 EUR kostet, dann muss ich sagen, Apple hat den letzen schuss nicht mehr gehört…

    10. Mrz 2015 | 8:13 Uhr | Kommentieren
    • MrUNIMOG

      Die Fertigung des Gliederarmbandes ist weitaus aufwändiger als die der Edelstahl-Watch selbst. Da ist es kein Wunder, dass es allein soviel kostet wie die Alu-Watch.

      10. Mrz 2015 | 12:59 Uhr | Kommentieren
  • Roveun

    wie schafft apple das immer… ich war von den preisen auch erst abgeschreckt… jetzt sehe ich grade die ersten hands on… und ich finde wie watch sport in dunkel mit schwarz bzw, weissem Armband echt schick… verdammt xD

    10. Mrz 2015 | 8:35 Uhr | Kommentieren
    • Somaro

      Weil man Dinge ja auch nur kauft, weil si gut aussehen. Und nicht weil sie den Anforderungen entsprechen….

      10. Mrz 2015 | 11:06 Uhr | Kommentieren
  • Paddy

    18 Stunden ist doch okay. Nachts zieht man das Teil in der Regel aus. Für meinen Teil ist das „Gadget“ aber zu teuer. Da investiere ich lieber in ne richtige Armbanduhr und Greif lieber öfter in die Tasche um aufs phone zu schauen.

    10. Mrz 2015 | 9:21 Uhr | Kommentieren
  • Hans

    Zitat aus der Produktbeschreibung:

    „Die Apple Watch ist wasserfest**

    ** Die Apple Watch ist wassergeschützt, aber nicht wasserfest.

    Solche bewusst irreführenden Beschreibungen sollte man sich meines Erachtens sparen.

    Ansonsten habe ich noch nirgendwo gelesen wo offiziell steht, dass die Watch 8 GB hat.

    10. Mrz 2015 | 9:30 Uhr | Kommentieren
  • Vukadonis

    Ich denke mal, die Watch wird ein paar Generationen aussen (speziell der Band Mechanismus) gleich bleiben. Somit würde mann jedes mal nur die Watch selber kaufen müssen,irgendwann wird das dann auch geändert und Mann braucht neues Armband. Trotzdem finde ich das Armband für 499€ viel zu teuer. Mit Sicherheit wirds da passende Armbänder von anderen Herstellern geben.

    10. Mrz 2015 | 9:36 Uhr | Kommentieren
  • Marc

    Sind die nicht ganz dicht? Ich müsste über 800,- auf den Tisch legen, um ein Modell zu erwerben, welches mir überhaupt zusagt. Ich glaube dieses Mal wird es aufgrund des Preises ein Ladenhüter!!!

    10. Mrz 2015 | 12:52 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen