Parallels Desktop 14 für Mac ist da: mehr Leistung, mehr Speicher und bereit für macOS Mojave

| 12:45 Uhr | 1 Kommentar

Parallels Desktop 14 für Mac ist da. Am heutigen Tag hat Parallel seine jüngste Version seiner Virtualisierungsumgebung vorgestellt und auf den Markt gebracht. Dabei zeichnet sich Version 14 unter anderem mit über 50 neuen Funktionen einer verbesserten Leistung und Grafik sowie den neuesten Versionen von Parallels Toolbox und Parallels Access für Mac und Windows aus. Hier gibt es alle Neuerungen von Parallels Desktop 14.

Parallels Desktop 14

Bei Parallels Desktop 14 handelt es sich um eine Virtualisierungsmöglihckeit, mit der ihr verschiedene Betriebssysteme in einer virtuellen Umgebung auf einem Mac installieren könnt. So könnt ihr beispielsweise Windows 10 auf dem Mac installieren und nahtlos hin- und herschauten.

Wie eingangs erwähnt, bietet Parallels Desktop 14 den Support für macOS Mojave. Das Upgrade spart außerdem bis zu 20 GB Speicherplatz, sorgt für schnellere Ladezeiten und verbesserte Grafiken und bietet die neuesten Versionen von Parallels® Toolbox für Windows oder Mac.

Grenzen zwischen Mac und PC lösen sich weiter auf

Mit Parallels Desktop 14 können Kunden jetzt die neuesten Funktionen von Microsoft Ink verwenden, um Microsoft Office für Windows-Dokumente auf einem Mac zu bearbeiten, einschließlich drucksensitiver Unterstützung in Anwendungen wie PowerPoint, Microsoft Edge, CorelDRAW, Fresh Paint, Leonardo, openCanvas und Photoshop für Windows.

Vorkonfigurierte Touch-Bar-Sets für folgende Anwendungen wurden zu Parallels Desktop 14 hinzugefügt: Microsoft Visio und OneNote, SketchUp, AutoCAD, Revit, Quicken, QuickBooks und Visual Studio.

Parallels Desktop 14 bietet jetzt verbesserte OpenGL-Unterstützung für eine bessere Grafik, mit deutlichen Verbesserungen in SketchUp 2017/2018, CTVox, DIALux 8 und OriginLab.

Zu den maßgeblichen Leistungsverbesserungen gehören

  • Bis zu 200 Prozent Leistungssteigerung auf dem iMac Pro (Audio- und Videokodierung, AI, 3D-Modellierung, Kryptographie und andere komplexe mathematische Berechnungen) dank der Unterstützung von AVX512 Intel Cannon Lake-Prozessorbefehlen.
  • Bis zu 80 Prozent schnelleres Starten von Anwendungen.
  • Bis zu 10 Prozent kürzere Startzeiten.
  • Bis zu 30 Prozent schnellerer Standby-Vorgang auf der APFS-Partition.
  • Bis zu 130 Prozent mehr Bilder pro Sekunde in Shared Camera.
  • Bis zu 17 Prozent mehr Bilder pro Sekunde im Coherence-Modus.

Die unverbindliche Preisempfehlung (UVP) für Parallels Desktop 14 für Mac beträgt 79,99 EUR, wenn Sie ein Jahresabonnement abschließen oder 99,99 EUR für eine unbefristete Lizenz. Für Kunden mit unbefristeter Lizenz beträgt der Preis für Upgrades von Parallels Desktop 12 oder 13 auf Parallels Desktop 14 49,99 EUR.

Kategorie: Apple

Tags:

1 Kommentare

  • Leon

    Das Abzocken geht weiter … Jedes Jahr die gleiche Werbung und immer die gleichen Versprechungen, um mich zu einem Upgrade zu bewegen.

    21. Aug 2018 | 14:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone XS bestellen

Hier informieren

iPhone XS bei der Telekom
iPhone XS bei Vodafone
iPhone XS bei o2

JETZT: iPhone XS bestellen