Photoshop für das iPad: Adobe kündigt neue Funktionen für dieses und nächstes Jahr an

| 12:29 Uhr | 0 Kommentare

Nachdem Anfang des Monats Adobe die erste Version von Photoshop für das iPad veröffentlicht hatte, zeigte sich schnell, dass diverse wichtige Funktionen fehlen. Nun hat das Unternehmen einige dieser Funktionen angekündigt, die zum Teil noch dieses Jahr für das iPad nachgereicht werden.

Erstes Update kommt noch dieses Jahr

Nach einem holprigen Start der iPad-App von Photoshop, klärt uns Adobe nun auf, was wir noch für dieses Jahr erwarten können. Den kompletten Funktionsumfang der Desktop-Version wird die App zwar nicht so schnell erreichen, die Vorschau gibt jedoch Hoffnung, dass die mobile Version von Photoshop bald einen verbesserten Workflow ermöglicht.

Adobe gibt unter anderem bekannt, dass dieses Jahr noch mit dem Auswahlwerkzeug „Motiv auswählen“ zu rechnen ist. Mit dem Werkzeug können die wichtigsten Motive eines Fotos automatisch ausgewählt werden. Hierbei kommt die auf „Adobe Sensei“ getaufte künstliche Intelligenz zum Einsatz, die auf dem Desktop überraschend gut funktioniert, wenn es nicht zu kompliziert wird. Ebenfalls mit an Bord ist ein neues Cloud-Format, das bei einer Speicher-Datei jeweils nur die Änderungen auf den Server überträgt, was die Geschwindigkeit deutlich erhöhen soll.

Geplante Features für 2020

Natürlich ist die Roadmap für 2020 auch schon gut gefüllt. So soll der „Auswahl verfeinern“-Pinsel und die Kurven-Einstellungsebene nachgereicht werden. Weiterhin sind Optimierungen für das Pinselverhalten geplant. Praktisch wird auch die Möglichkeit sein, die Arbeitsfläche drehen zu können. Eine Integration von Lightroom am iPad hört sich ebenfalls gut an. Adobe verrät jedoch nicht, wie die Integration umgesetzt wird.

‎Adobe Photoshop
‎Adobe Photoshop
Entwickler: Adobe Inc.
Preis: Kostenlos+

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.