Dyson launcht den neuen „Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde“

| 17:29 Uhr | 2 Kommentare

Dyson hat ein neues Kombigerät, das Reinigungs- und Befeuchtungstechnologie mit einem Formaldehydsensor und einem vollständig versiegelten Filter nach HEPA- 13 Standard verbindet, vorgestellt. Der Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde reinigt automatisch, erkennt und zersetzt Formaldehyd und nutzt die UV-C-Technologie, um bis zu 99,9% der Bakterien im Wasser zu entfernen.

Neuen „Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde“ ist da

In den letzen Jahren haben wir über zahlreiche Dyson-Produkte vorgestellt und getestet. Nun werfen wir abermals einen Blick in Richtung Großbritannien und auf das neueste Mitglied der Dyson-Familie. De Hersteller hat den neuen „Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde“ vorgestellt.

Der neue Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde bietet eine Weiterentwicklung der bisherigen Sensorfunktionen von Dyson und verfügt nun über einen Festkörpersensor, der speziell zur Erkennung des potenziell schädlichen Schadstoffs Formaldehyd entwickelt wurde. Während andere Formaldehydsensoren auf Gelbasis mit der Zeit schlechter werden und leicht mit anderen VOC-Verunreinigungen verwechselt werden können, arbeitet der Festkörper-Formaldehydsensor von Dyson mit dem einzigartigen Algorithmus von Dyson zusammen, um den Formaldehydgehalt genau zu überwachen – und ignoriert dabei auf intelligente Weise andere Gase, die von einem speziellen VOC-Sensor erfasst werden. 

Der selektive katalytische Oxidationsfilter (Selective Catalytic Oxidisation, SCO) von Dyson zersetzt Formaldehyd kontinuierlich auf molekularer Ebene.2 Der Katalysatorfilter verfügt über eine einzigartige Beschichtung, die die gleiche Struktur wie das Mineral Cryptomelane aufweist. Mit seinen Milliarden von atomgroßen Tunneln hat es die optimale Größe und Form, um Formaldehyd abzufangen und zu zersetzen, indem es in winzige Mengen Wasser und CO2 zerlegt wird. Anschließend regeneriert es sich aus dem Luftsauerstoff, sodass es ständig weiter zersetzen kann, ohne jemals ersetzt werden zu müssen.

Dysons Ingenieure haben den Weg des Luftstroms durch das Gerät überarbeitet, um eine vollständige Versiegelung nach HEPA-13-Standard zu erreichen5 – damit wird nicht nur sichergestellt, dass keine Luft den Filter passiert, sondern es werden auch alle potenziellen Gefahrenstellen blockiert, durch die schmutzige Luft in den Luftstrom gelangen könnte. Das führt dazu, dass der Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde bis zu 99,95 % der Partikel mit einer Größe von 0,1 Mikron wie Allergene, Bakterien, Pollen und Schimmelsporen auffängt.6 Das Konzept der vollständigen HEPA-Filtration ist neu – und es existiert noch keine weltweit 

einheitliche Prüfmethode. Dyson hat einen Test der Filtrationseffizienz eingeführt, bei dem die Filter im Gerät und die Abdichtung des gesamten Geräts geprüft werden. 

Der neue weiß-goldene Dyson Purifier Humidify+Cool Formaldehyde ist ab sofort für 749€ (UVP) auf www.dyson.de und in den Dyson Demo Stores in Hamburg, Köln und Oberhausen erhältlich. 

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Aiwa

    Dyson schafft es nicht ihre Geräte in HomeKit zu integrieren.
    Die Mondpreise sind zunehmend nicht zu rechtfertigen
    Ich verstehe nicht, wie man sich der Automatisierung so sehr verschließen kann

    05. Nov 2021 | 0:27 Uhr | Kommentieren
    • Sebastian

      Ich kann es auch nicht verstehen. Keine einzige Smarthome- Unterstützung und dazu der sehr hohe Preis. Das mag vielleicht aus Dysons Sicht gerechtfertigt sein, weil sehr viel Forschung und Entwicklung dort reingeflossen sind, aber der Markt hat sich verändert. Auch andere Luftreiniger sind gut und wirken und das für einen wesentlich günstigeren Preis. Wie der Heurist (StaubsaugRoboter) aus dem Hause Dyson zeigt, ist aber auch nicht alles gut, was Dyson entwickelt. (SPOILER: Der ist eine Vollkatastrophe)

      05. Nov 2021 | 21:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.