namensrechte

iWatch: Apple schützt Namensrechte in Russland

| 18:42 Uhr | 1 Kommentar

Seit Monaten geistern Gerüchte umher, dass Apple eine intelligente Armbanduhr mit dem Namen iWatch auf den Markt bringen wird. Diverse Patente hat Apple dafür bereits gesichert. Nun hat der Hersteller aus Cupertino den Namen „iWatch“ in Russland registriert. Die Kollegen von Appleinsider zitieren die russische Webseite Izvestia.ru und berichten, dass sich Apple den

Apple verliert Berufungsverfahren zum iPhone-Namensstreit in Mexiko

| 17:45 Uhr | 3 Kommentare

Apple hat ein Berufungsvefahren verloren, bei dem es sich um die iPhone-Namensrechte in Mexiko drehte. Bereits seit einiger Zeit streitet sich Apple mit dem mexikanischen Kommunikationsunternehmen iFone bzgl. der Namensrechte. Apple hatte versucht, die eigenen Markenrechte in Mexiko durchzusetzen, dies gelang jedoch nicht. Auch das Berufungsverfahren führte nicht zum gewünscht

iPhone Namensrechte in Brasilien: Apple und IGB kurz vor der Einigung

| 14:07 Uhr | 1 Kommentar

Schon seit längerem muss sich Apple zwangsläufig mit den iPhone-Namensrechten in Brasilien beschäftigen. Erst Mitte Februar entschied ein ortliches brasilianischen Patentgericht, dass der iPhone-Hersteller keine Rechte an dem Markennamen im bevölkerungsreichten Land in Südamerika besitzt. Bereits im Jahr 2000 hatte der bisherige Rechteinhaber IGB Electronics SA den Begriff in

iPad Namensrechte in China: Einigung erzielt, Apple zahlt 60 Millionen Dollar an Proview

| 11:55 Uhr | 2 Kommentare

Eine monatelange Tortur findet nun endlich ihr Ende. Die Rede ist von den iPad Namensrechten in China. Ursprünglich hatte Apple die iPad Namensrechte von Proview erworben. Proview sah sich jedoch getäuscht, da Apple über eine Tarnfirma die Rechte erworben hatte und akzeptierte diese nicht für China. Es folgten monatelange Verhandlungen zwischen beiden Unternehmen. Nun heißt es

iPad-Markenstreit: Apple bietet 16 Millionen Dollar, Proview will 63 Millionen Dollar

| 10:20 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen und Monaten haben wir regelmäßig über den Streit sowie die Verhandlungen zwischen Apple und Proview Technology berichtet. Nach wie vor geht es um den Markennamen „iPad“, den Apple mit einer Tarnfirma von Proview gekauft hatte. Proview erkennt die Apple-Rechte für den chinesischen Raum jedoch nicht an und will nach Bekanntwerden der Marke iPad

Apple und Proview verhandeln iPad-Namensrechte: Angebot unterbreitet

| 21:59 Uhr | 1 Kommentar

Der Rechtsstreit um die iPad Namensrechte in China zieht sich nun bereits mehrere Monate. Der insolvente Hersteller Proview beansprucht nach wie vor die iPad-Namensrechte in China für sich und hat Apple verklagt. Apple hatte vor Jahren über eine britische Tarnfirma die iPad-Rechte von Proview gekauft. Proview fühlt sich jedoch betrogen, das sie nur 50.000 für den Namen kassier

iPhone 11 / 11 Pro bestellen

Hier informieren

iPhone 11 / 11 Pro bei der Telekom
iPhone 11 / 11 Pro bei Vodafone
iPhone 11 / 11 Pro bei o2

JETZT: iPhone 11 bestellen