video on demand

Apple verbucht 45 Prozent des „Video on Demand“ Marktes für sich

| 20:44 Uhr | 2 Kommentare

Die Verkaufszahlen von BluRays und Dvds sind rückläufig, gleichzeitig wächst der Markt für digitale Videodownloads, so die NPD Group. Im Jahr 2012 waren BluRays und DvDs für 61 Prozent des Home-Entertainment-Marktes verantwortlich. Ein Jahr zuvor lag der Wert bei 64 Prozent. Unter anderem sind die gesunkenen durchschnittlichen Verkaufspreise für den Rückgang verantwortlich. Wä

iPhone 12 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 12 (Pro) bei der Telekom
iPhone 12 (Pro) bei Vodafone
iPhone 12 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 12 vorbestellen