iTunes Store akzeptiert Spenden für Opfer des Hurrikans Sandy

01. Nov 2012 | 14:15 Uhr | 6 Kommentare

Apple hat im US iTunes Store eine neue Seite eingerichtet, die es Kunden ermöglicht, schnell und einfach Spenden an das “Amerikanische Rote Kreuz” zu richten. Das Geld soll den Opfern des Hurrikans Sandy zu Gute kommen. Die neu eingerichtete iTunes Seite ermöglicht Spenden von 5 Dollar, 10 Dollar, 25 Dollar, 50 Dollar, 100 Dollar und 200 Dollar.

Apple wird 100 Prozent der gespendeten Summe dem Amerikanischen Roten Kreuz übermitteln, die Abrechnung erfolgt über das iTunes Store Konto. Mit über 400 Millionen iTunes Store Kunden verfügt Apple über eine Kundenanzahl, die potentiell auf das Spendenprogramm zugreifen können.

Es ist nicht das erste Mal, dass Apple eine Sonderseite im iTunes Store einrichtet. Auch im März 2011 (Tsunami in Japan) und im Januar 2010 (Erdbeben in Haiti) schaltete Apple eine ähnliche Seite. Im deutschen iTunes Store steht die Sonderseite (noch) nicht zur Verfügung.

---
Wollt ihr in Sachen Apple News auch zukünftig immer "up to date" sein? Dann folgt uns einfach auf Twitter oder klickt den "Gefällt mir" Button auf der Macerkopf Facebook Seite. Natürlich darf es auch ein +1 bei Google+ sein. Bei App.net sind wir auch vertreten.
---

6 Kommentare

  • AppleFreak

    Dann frag ich mich, wo die drei Euro herkommen, wenn ich mir eine 15€ iTunes Guthabenkarte für 12€ im Angebot kaufe. Wer bezahlt die drei Euro drauf ?

    01. Nov 2012 | 14:27 Uhr | Kommentieren
  • Patrick

    Der, der diese vergünstig anbietet zahlt drauf.

    01. Nov 2012 | 14:28 Uhr | Kommentieren
  • AppleFreak

    Aber dann macht (beispielsweise Rewe) ja total Verlust

    01. Nov 2012 | 14:41 Uhr | Kommentieren
    • Jan

      Es geht in diesem Fall um Kundenbindung und Zusatzverkäufe. D.h. wenn du jetzt zum Beispiel zu Rewe gehst um dir die iTunes Karte zu holen, kaufst du möglicherweise noch ein paar Kaugummis und irgendetwas anderes. Oder im optimalen Fall kaufst du dann direkt dort deine Lebensmittel ein. Hierdurch rechnet sich das ganze System dann wieder.

      01. Nov 2012 | 15:01 Uhr | Kommentieren
    • TheMoe

      Nein macht er nicht, oder nur in den seltensten Fällen. Das ist das gleiche Prinzip wie bei Ikea: Man geht hin um zum bsp. einen Schrank zu kaufen. Dann steht man an der Kasse und da befinden sich im Korb noch: Weihnachtsdeko, Kekse, eine Pflanze, Kerzen usw.

      Sie locken dich damit in den Markt, und wenn die kunden erst mal dort sind, nehmen sie auch meistens noch was anderes mit… :D

      01. Nov 2012 | 15:35 Uhr | Kommentieren
  • Markus

    Der Kauf gemeinnütziger Geschenke wird in Ihrem iTunes Store derzeit nicht unterstützt.

    01. Nov 2012 | 14:51 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


eins × 5 =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Kontakt

Über dieses Formular könnt ihr direkt mit uns in Kontakt treten. Tipps, Gerüchte, Anregungen? Immer her damit.




Captcha: 3+6=? 

Facebook

Google+