Steve Jobs Biografie jetzt kostenlos als Hörbuch bei audible laden

| 12:35 Uhr | 7 Kommentare

Walter Isaacsons offizielle Steve Jobs Biografie ”Steve Jobs – Die autorisierte Biografie des Apple Gründers” ist nach dem Tod des Apple-Chefs zu einer wahren Kult-Lektüre geworden. Für seine Recherche führte der Autor über 2 Jahre hinweg Interviews – sowohl mit Steve Jobs selbst als auch mit dessen Familie, mit Freunden, Apple–Kollegen und mit der Konkurrenz. In den rund 40 Gesprächen konnte der Autor einige interessante Details über den Mythos Steve Jobs sammeln.

Wer sich für die Steve Jobs Biografie interessiert, der kann sich den Titel auch als kostenloses Hörbuch downloaden. Das geht mit einem audible Probeabo. Ihr müsst euch nur für das kostenlose, einmonatige Probeabo von audible anmelden und schon könnt ihr ein beliebiges Buch aus dem gesamten audible Sortiment (z.B. die Steve Jobs Biografie in deutsch) herunterladen. Die Anmeldung bei audible kann auch mit seinen Amazon-Benutzerdaten geschehen.
Wer das Abo nach dem kostenlosen Download nicht weiter nutzen möchte, kann jederzeit online im persönlichen audible-Account kündigen. Es entstehen dann keine Kosten.

  1. Meldet euch als Neukunde für das kostenlose, einmonatige Probeabo bei audible an.
  2. Ihr könnt euch dann ein Gratis-Hörbuch aus über 50.000 Titeln auswählen, zum Beispiel die Steve Jobs Biografie.
  3. Nach der Anmeldung könnt ihr das gewünschte Hörbuch direkt downloaden und z.B. in iTunes übertragen.
  4. Das audible Abo kann vor Ablauf des Probemonats und auch danach jederzeit online oder per E-Mail gekündigt werden. Es entstehen dann keinerlei Kosten.

7 Kommentare

  • Benjamin

    Das blöde ist nur, dass man trotzdem ein Abo abschließen muss.
    Und wenn man dieses nicht rechtzeitig kündigt, ist man am Arsch und muss zahlen. 😀

    19. Nov 2012 | 12:42 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Solche selbstverlängernde Testabos sollten verboten werden.
      Ein Testabo sollte IMMER von alleine auslaufen, wenn die Zeit rum ist. Sonst finde ich hat es immer einen Leichten Hauch von Betrug, weil die Leute dann hoffen, dass die Kunden nicht rechtzeitig kündigen.

      19. Nov 2012 | 12:44 Uhr | Kommentieren
      • Rob

        Was hat das mit Betrug zu tun?

        Leute, die man allgemein als geschäftsfähig bezeichnen kann, von denen sollte man aber erwarten können, daß sie über die Fähigkeit verfügen, sich darauf einzulassen.
        Wer schon vorher weiss, dass er nicht rechtzeitig kündigen wird, weil er es vergessen wird, sollte den Vertrag auch gar nicht abschließen.

        Wo ist denn das Problem? Ein wenig Intelligenz sollte schon noch beim Verbraucher übrig sein.

        19. Nov 2012 | 13:59 Uhr | Kommentieren
  • mr.-antimagnetic

    runtergeladen und Abo gleich wieder gekündigt , die Kündigung selber ist bei Audible in einer Minute erledigt und auch leicht zu managen
    Soundquali ist absolut unterirdisch und wäre
    bei regulärer Bezahlung eine Frechheit gewesen, keine Ahnung ob das immer so ist oder nur beim Gratis Download

    19. Nov 2012 | 15:08 Uhr | Kommentieren
    • Dominik

      es gibt verschiedene Qualitätsstufen beim Download. Musst mal in deiner Bibliothek schauen, ob es hier das AAX+ Format gibt, das ist normalerweise gut. Egal ob gratis oder nicht bekommt jeder Kunde dieselbe Datei.
      Hoffe das hilft

      PS: Habe nur ich Probleme mit den Captchas? 8+6=14, oder???

      19. Nov 2012 | 18:25 Uhr | Kommentieren
      • mr.-antimagnetic

        Merci , daran wird es gelegen haben

        19. Nov 2012 | 22:34 Uhr | Kommentieren
  • nachgebloggt

    Vorweg, ich bin kein Apple-Fan. Ich finde die Geräte einfach zu teuer. Außerdem ist es doch so, dass man mit vergleichbaren Geräten einfach mehr Freiheiten hat. Wobei man ja nirgendwo wirklich eine absolute Freiheit hat, was ich nie verstehe. Warum darf man auf einem zb. Handy, wofür man etliche Hundert Euro gezahlt hat, kein ROOT sein? Nunja, ich bin es, aber das ist eine andere Diskussion. Es geht hier um Steve Jobs. Obwohl ich kein Apple-Fan bin, heißt das nicht, dass ich Steve Jobs nicht mochte. Ich habe schon vor seinem Tod viel über ihn gesehen und gelesen, daher war in dem Buch nicht wirklich viel neu für mich. Steve Jobs hat viele Dinge richtig gemacht, auch die, die er vermeintlich falsch gemacht hat, hat er in meinen Augen richtig gemacht, bzw. aus den richtigen Beweggründen. Ich denke, dass dieses Buch ein MUSS ist für Technikbegeisterte, weil Steve Jobs eben einer von den wenigen Menschen war, die vieles in der Technik, rund um Computer, revolutioniert haben. Wer sich also einmal ein umfangreiches Bild über Steve Jobs machen möchte, ist hier genau richtig. Viel Spaß beim Lesen.

    21. Nov 2012 | 7:37 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.