Entertain to go: Fernsehen auf dem iPad, Mac und PC

18. Jul 2013 | 18:17 Uhr | 3 Kommentare

Für Telekom-Kunden mit den Tarifen Entertainment Premium oder Entertainment Comfort steht ab sofort mit “Entertain to go” eine Zusatzoption zur Verfügung. Für 4,95 Euro monatlich können Kunden ihr bisheriges Entertain erweitern.

entertain_to_go

Mit Entertain to go bringt die Telekom Fernsehen auf das iPad, Mac und den PC. Bedingung ist, dass ihr euch im heimischen Netzwerk befindet. Soweit euer WiFi-Netz reicht, egal ob Garten, Küche oder Schlafzimmer, könnt ihr mit Entertain to go das laufende TV-Programm auf verschiedenen Geräten anschauen. Zum Start des neuen Services sind rund 40 Sender verfügbar, darunter ARD, ZDF, RTL, Sat. 1, ProSieben und VOX.

Die iPad-Version von Entertain to go liegt ab sofort kostenlos im App Store bereit. Versionen für iPhone und Adnroid-Gerät sind in Arbeit. Mit Shift to TV können Anwender mit nur einem Touch-Befel das laufende Programm vom iPad auf den Fernseher schalten.

Außerhalb des eigenen Netzwerks und über das Mobilfunknetz steht euch Entertain to go (mit Ausnahme des Live-Fernsehens) ebenso zur Verfügung. Ihr habt Zugriff auf den Programmmanager, könnt Aufnahmen programmieren oder beispielsweise in der Mediathek stöbern.

Hier geht es zu den Entertain-Angeboten der Telekom

Kategorie: iPad

Tags:

3 Kommentare

  • Vukadinis

    Dann wäre richtig “entertain to home”
    Wenn es nur über wifi geht.

    18. Jul 2013 | 19:17 Uhr | Kommentieren
    • Nara

      Aber es soll ja auch noch eine Mobile Datenversion geben. Die Frage ist, ob es lohnt, seine 1-2 GB in ein paar Minuten aufzubrauchen :D

      18. Jul 2013 | 19:31 Uhr | Kommentieren
  • MrUNIMOG

    Entertain ist Kacke. Jetzt wieder Satellit…

    01. Aug 2013 | 19:40 Uhr | Kommentieren

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


6 × neun =

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>