Tim Cook: Apple Watch fesselt mehr Entwickler als damals das iPhone

| 16:38 Uhr | 0 Kommentare

Glaubt man den prognostizierten Apple Watch Verkaufszahlen für die ersten Wochen nach der Markteinführung, so konnte die Apple Watch einen besseren Verkaufsstart als das Original-iPhone und das erste iPad hinlegen. Doch nicht nur bei Endverbrauchern kommt die Apple Watch gut an, auch Entwickler haben großes Interesse an der Apple Watch.

apple_watch_space_black

Entwickler mit großen Interesse an der Apple Watch

Nachdem Apple die Apple Watch im September letzten Jahres vorgestellt hatte, dauerte es rund zwei Monate bis der Hersteller die erste iOS 8.2 Beta inkl. WatchKit freigegeben hat. Entwickler erhielten Werkzeuge, mit denen sie erste Apple Watch Apps entwickeln können.

In einem Interview mit der chinesischen Ausgabe von Bloomberg Business hat sich Apple Chef Tim Cook zu verschiedenen Themen geäußert.

Developers are working on more than 3,500 apps for the gadgets, he said. That’s well ahead of the 500 apps available for the 2008 edition of the iPhone and the 1,000 for the first iPad in 2010, he added.

Entwickler haben bereits 3.500 Apps für die Apple Watch bereit gestellt. Im gleichen Zeitrahmen waren es bei der Eröffnung des App Stores im Jahr 2008 ungefähr 500 Apps. Bei der Markteinführung des iPad im Jahr 2010 standen zeitnah 1000 speziell für das iPad entwickelte Apps bereit. Die Apple Watch „fessele“ mehr Entwickler als es die ersten iPhone- und iPad-Generationen getan haben, so Cook.

Im Rahmen der WWDC 2015 hat Apple mit watchOS 2 das erste große Update für die Apple Watch angekündigt. Mit dem zugehörigen Software Developer Kit haben Entwickler die Möglichkeit, native Apps für die Apple Watch zu entwickeln. Dies dürfte dazu führen, dass die Anzahl der Apps für die Apple Watch ab Herbst deutlich steigt.

Darüberhinaus sprach Cook über die Farboptionen beim iPhone, iPad und MacBook. Die jüngsten Modelle bietet Apple unter anderem in gold an. Dies sei darauf zurückzuführen, dass gold in China eine sehr beliebte Farbe sei. Mit 29 Prozent Anteil am Apple Gesamtumastz ist China nun der zweitgrößte Markt für Apple. Von daher geht Apple auf die Bedürfnisse in China besonders aus.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *