Apple Music: 12 Monate kostenlos beim australischen Provider Telestra

| 10:32 Uhr | 3 Kommentare

Apple Music ist seit etwas mehr als einem Monat verfügbar. Noch befinden sich alle Kunden in der dreimonatigen kostenlosen Testphase, die Apple seinen Nutzern anbietet. Diese geht allerdings irgendwann (frühestens Ende September) zu Ende, so dass anschließend 9,99 Euro pro Monat (Einzelmitgliedschaft) bzw. 14,99 Euro (Familienmitgliedschaft) fällig werden. Apple denkt bereits an die Zeit nach der Testmitgliedschaft und geht Kooperationen mit Mobilfunkprovidern ein.

telstra-apple-music

Apple Music: 12 Monate kostenlos bei Telestra

Normalerweise sollte es uns nicht groß interessieren, dass ein Mobilfunkprovider am anderen Ende der Welt Apple Music kostenlos anbietet. In diesem Fall ist es jedoch so, dass es die weltweit erste Kooperation ihrer Art ist. Zwar können Kunden von T-Mobile USA Apple Music streamen, ohne dass Highspeed-Volumen verbraucht wird, Telestra bietet seinen Kunden jedoch 12 Monate Apple Music kostenlos an, wenn sich diese für einen „Go Mobile“ Tarif entscheiden.

Sobald ein Kunde einen 12-monatigen oder 24-monatigen „Go Mobile“ Tarif bei Telestra abschließt, erhält er 12 Monate lang Apple Music im Wert von rund 120 Euro kostenlos hinzu. Interessanterweise wird Apple Music bei Telestra direkt über den Provider abgewickelt und nicht über Apple. Nach den 12-Monaten wird also direkt mit Telestra abgerechnet. Die Abrechnung erfolgt über die Mobilfunkrechnung und nicht über iTunes.

Kunden, die über Telestra Apple Music erhalten, können den Streaming-Dienst natürlich auch mit ihren anderen Geräten (iPad, Mac etc.) nutzen, da Apple Music via Telestra mit der Apple ID verknüpft wird.

Die Tatsache, dass Apple es zulässt, Apple Music direkt über den Provider abzuwickeln, werten wir als Indiz dafür, dass auch andere Provider zukünftig Apple Music mit ihren Tarifen verknüpfen. Dies könnte Apple Music eine hohe Aufmerksamkeit und viele Kunden zukommen lassen. In den AGBs hat Apple dies bereits geregelt.

Kategorie: Apple

Tags:

3 Kommentare

  • Nico

    Apple Music ist derzeit wirklich sehr unausgereift!! Meiner Meinung nach sehr schwach von Apple, ein solches Produkt auf den Markt zu bringen.

    Ich weiß nicht woran es liegt, aber wirklich sehr genau im Abstand von einer Woche wird meine gesamte offline gespeicherte Musik gelöscht, teilweise sogar aus der Rubrik „Meine Musik“ und was noch viel schlimmer ist, ist die Tatsache dass im gleichen Zeitraum zusätzlich noch meine Playlists gelöscht werden und am Ende meist nur acht bis zehn Songs am Ende in der Playlist sind.
    Wenn diese Probleme auch nach der Testphase auftreten verstehe ich die – leider viel zu kleine – Kritik am Streaming-Dienst aus dem Hause Apple nur zu gut…
    Wirklich peinlich

    04. Aug 2015 | 21:30 Uhr | Kommentieren
  • Jeffrey

    Nur um sicher zu gehen, du verwendest keine Beta? (iOS, OS X)

    04. Aug 2015 | 21:36 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Nein, ich verwende die offiziell veröffentliche Version von iOS 8.4.
    Der Support konnte mir bis dato leider auch nicht weiterhelfen, meinten lediglich dass solcherlei „Kleinigkeiten“ in iOS 9 nicht mehr vorkommen sollten, also sehr hilfreich!

    05. Aug 2015 | 0:09 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *