Microsoft startet „Cortana für iOS“ Beta Programm

| 20:44 Uhr | 4 Kommentare

Während Apple auf Siri setzt, Google auf Google Now baut, nennt Microsoft seinen digitalen Sprachassistenten „Cortana“. Auf Windows Smartphones und unter Windows 10 steht Cortana bereits zur Verfügung, allerdings möchte Microsoft mit seinem Sprachassistenten weitere Plattformen erreichen und so kündigte das Unternehmen bereits im Mai dieses Jahres Cortana für iOS und Android an.

cortana_deutsch

Microsoft startet „Cortana für iOS“ Beta Programm

In dieser Woche ist es soweit. Das Redmonder Unternehmen legt den Hebel um und startet die Anmeldephase für Cortana für iOS. Allerdings handelt es sich erstmal um ein Beta-Programm in einem frühen Stadium, so The Verge.

Zunächst startet Cortana für iOS für eine stark limitierte Anzahl an Usern in den USA und China. In den kommenden Monaten will Microsoft verschiedene Updates bereit stellen und den Service verbessern.

In the spirit of the Windows Insider Program, we’re looking for a limited number of people to get their hands on an early version of the app. It’s important to keep in mind that this is the first public release of the Cortana for iOS beta. And that for now, Cortana for iOS is only available in the U.S. and China. Over the coming months, we’ll continue to deliver frequent updates to the app to expand the features and functionality.

Microsoft betont, dass Cortana aufgrund von Hardware-Voraussetzungen unter Windows am Besten funktioniert. Aber auch unter iOS soll Cortana ein robuster persönlicher Assistent sein. Diejenigen, die in den USA und China an der Testphase teilnehmen möchten, müssen einen kleinen Fragebogen ausfüllen und hoffen, dass sie von Microsoft ausgewählt werden.

Kategorie: iPhone

Tags: ,

4 Kommentare

  • NKTHEK

    Wer benützt sowas? Wenn man Siri hat, die sich seit iOS9 echt sehen lassen kann! Ist ja so also würde man Google Sprachsteuerung auf n iPhone haben

    04. Nov 2015 | 21:01 Uhr | Kommentieren
  • Weis

    Das ist ja schön, dass Windows das auch für andere Plattformen anbietet. Der Erfolg wird aber kein großer sein.
    Wenn ich Siri habe (was auch nicht in dem Umfang genutzt wird, wie sich die Hersteller solcher Assistenten vorstellen), werde ich bestimmt nicht auf einen anderen Assistenten umsteigen.

    Der von Haus aus integrierte Assistent wird wohl besser sein, als ein „fremder“. Microsoft sagt ja selber, dass Cortana am besten auf deren Geräte funktioniert.

    Man hofft wohl, dass Nutzer anderer Plattformen Cortana testen und dann vor Begeisterung auf WINDOWS-PHONE umsteigt.
    Na ja- wünsche viel Erfolg

    05. Nov 2015 | 8:16 Uhr | Kommentieren
  • Tim

    Oh Junge, kommt mal aus eurem Universum raus und schaut euch Microsofts Strategie an.. Es geht ihnen sicher nicht darum jemandem vom WP zu überzeugen und sie wollen auch nicht Siri ersetzten.

    05. Nov 2015 | 11:41 Uhr | Kommentieren
  • Weis

    Etwas gewagt, zu behaupten, dass Microsoft nicht von WPs überzeugen möchte… oder?!

    Habe mich aber wirklich noch nicht mit Microsofts Strategie beschäftigt und nehme das Risiko in Kauf, die Firma falsch einzuschätzen.
    Wer weis?!

    05. Nov 2015 | 22:51 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.