Apple untersucht iPad Pro Abstürze beim Ladenvorgang

| 21:34 Uhr | 0 Kommentare

Das iPad Pro ist seit vergangener Woche über den Apple Online Store sowie die Apple Retail Stores erhältlich. Zahlreiche Anwender testen das Gerät bereits auf Herz und Nieren. Die Reviews zum Gerät sind überwiegend positiv, hier und da macht das iPad Pro allerdings noch ein paar Zimperlein.

ipad_pro_2

Apple untersucht Abstürze beim Ladenvorgang

Vor wenigen Tagen zeigten sich vermehrt Berichte, mit denen Anwender über das Abstürzen des iPad Pro während des Ladevorgangs klagten. Hängt das iPad Pro am Stromnetz kann es unter gewissen Umständen vorkommen, dass das Gerät einfriert und sich nicht mehr Bedienen lässt. Das Display bleibt schwarz und das iPad Pro reagiert nicht mehr. Als Lösung bleibt nur ein erzwungener Neustart des Gerätes.

Mit einem neuen Support Dokument bestätigt Apple die Probleme, dass das iPad Pro nicht mehr reagiert und der Bildschirm schwarz bleibt. Apple ist sich des Problems bewusst und arbeitet an einer Lösung. Für die Zwischenzeit empfiehlt der Hersteller ebenso den erzwungenen Neustart. Dieser wird wie folgt beschrieben

Einen Neustart Ihres iPhone, iPad oder iPod touch sollten Sie nur dann erzwingen, wenn Sie alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft haben, und auch nur, wenn das Gerät nicht mehr reagiert. Um den Neustart Ihres Geräts zu erzwingen, drücken Sie die Standby- und die Home-Taste und halten sie mindestens 10 Sekunden lang gedrückt, bis das Apple-Logo angezeigt wird.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir von einem Software-Problem aus. Mit iOS 9.2 oder einem weiteren zukünftigen Update könnte Apple das Problem beseitigt. Das Einfrieren des Gerätes kommt nicht bei allen Geräten zum Tragen. Unser Testgerät schnurrt auch während es Ladevorgangs wie ein Kätzchen. Ein Einfrieren konnten wir bislang nicht feststellen.

Kategorie: iPad

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *