Kreativer Entwickler demonstriert Einsatzmöglichkeiten des Apple Pencil

| 7:42 Uhr | 0 Kommentare

Der Apple Pencil wurde als Werkzeug für Kreative entworfen – primär natürlich als Zeichenwerkzeug. Ein Programmierer hat sich diese Motivation zu eigen gemacht und drei Apps entwickelt, die ganz neue Verwendungsmöglichkeiten des Zubehörs vor Augen führen.

apple_pencil

Apple Pencil im Einsatz

Die Einfälle von Simon Gladman kann man nicht anders als unkonventionell bezeichnen: Der Apple Pencil als Waage, als Synthesizer und – hier schon etwas näher an seinem vorherbestimmten Einsatzzweck – als Bildbearbeitungs-Tool.

Nummer eins: PencilScale. Die Anwendung basiert auf dem sogenannten Plum-O-Meter von Goodman. Die Hardware besteht aus zurecht geschnittenem Karton-Material, in dem der Apple Pencil steckt. Dessen Drucksensor dient zur Gewichtsbestimmung. Die App soll nicht sehr akkurat sein, heißt es, aber zu Demozwecken ist sie ideal.

Nummer zwei: PencilSynth, ein Synthesizer auf der Basis von AudioKit. Hier dient der Apple Pencil als Eingabewerkzeug. Auf den Bildschirm aufgesetzt, lassen sich damit je nach Ausrichtung die Tonfrequenzen, der Verstärker und Modulationsstufen bestimmen.

Nummer drei: PencilController. Das ist ein einfaches Bildbearbeitungs-Programm. Der Apple Pencil dient wie bei PencilSynth zur Konfiguration, in diesem Fall zur Kontrolle der Farbsättigung, der Einstellung von Helligkeit, Kontrast und der Lichtstärke.

Als Anregung und für interessierte Nachahmer hat Entwickler Gladman die Quellcodes seiner Apps auf GitHub veröffentlicht. (via)

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.