App-Update weist auf Apple Pencil Support für das 9,7 Zoll iPad Pro

| 16:15 Uhr | 5 Kommentare

Am gestrigen Tag wurde die beliebte Zeichen-App Astropad Graphics Tablet aktualisiert. Dies ist noch nichts Besonderes. In den Release-Notes gab es jedoch einen Hinweis darauf, dass Programmversion 1.4 den Zeichenstift Apple Pencil auf dem neuen iPad (Frühjahr 2016) unterstützen wird.

ipad_pro_test_7

Hinweis auf Apple Pencil Support beim 9,7 Zoll iPad Pro

Am kommenden Montag lädt Apple zur ersten Keynote des Jahres und wird vermutlich auch ein neues 9,7 Zoll iPad Pro vorstellen. Interessanterweise behaupten die Entwickler von Astro HQ, dass ihre Zeichen-App Apple Pencil auf einem neuen iPad (Frühjahr 2016) unterstützen wird. Bisher funktioniert Apple Pencil nur mit dem 12,9 Zoll iPad Pro, welches im Herbst 2015 vorgestellt wurden.

Gerüchte gibt es schon seit längerem, dass Apple Pencil auch mit dem kommenden 9,7 Zoll iPad Pro harmonieren wird. Das Gerät muss dann über spezielle Display-Technologien verfügen, so dass Apple Pencil funktioniert. Immer mal wieder hat Apple vor der Präsentation neuer Hardware ausgewählten Entwicklern Testgeräte zukommen lassen, damit diese ihre Apps anpassen können. So könnte es auch im Fall des neuen 9,7 Zoll iPad Pro sein.

astropad_apple_pencil

Allgemein rechnen wir damit, dass Apple dem 9,7 Zoll iPad pro einen A9X-Chip, M9-Chip, eine 8MP Kamera, vier Lautsprecher und einen Smart Connector spendiert. Neues Zubehör und Apple Pencil Support scheinen gesetzt.

Kategorie: iPad

Tags: ,

5 Kommentare

  • Krusty

    Ohne den Pencil wäre es ja kein Pro-iPad. Die interessantere Frage ist, ob die iPad Air Reihe weitergeführt wird.

    18. Mrz 2016 | 16:51 Uhr | Kommentieren
    • Philipp

      Ich denke schon. Ich denke das LineUp wird so aussehen. iPad Pro/Mini und iPad Air 2/Mini 4. Könnte mir vorstellen, dass das iPad mini 2 und iPad Air rausfliegen. Am Montag wissen wir mehr.

      18. Mrz 2016 | 19:14 Uhr | Kommentieren
  • Kristian

    Sieht so aus also ob sich die Gerüchte bestätigen, und der Air 2 Nachfolger ein kleines iPad Pro wird. Spannend wird es noch in Sachen Displayauflösung. Da könnte uns Apple noch positiv überraschen, wenn sich die Gerüchte nach einer höheren Auflösung bestätigen.

    18. Mrz 2016 | 18:07 Uhr | Kommentieren
    • Philipp

      Das wäre klasse mit der höheren Displayauflösung. Aber wenn man Apple Geschichte so zu sagen verfolgt passt es nicht. Aber wer weiß :-). Am Montag wissen wir alles.

      18. Mrz 2016 | 19:16 Uhr | Kommentieren
      • Horst

        Es wurde ja von 4k gesprochen. Aber mal ehrlich, wozu sollte das nötig sein? Die Auflösung reicht doch mehr als aus.

        19. Mrz 2016 | 16:40 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.