Apple Watch Armbänder: Neue Coach-Modelle erscheinen am 12. Juni

| 14:55 Uhr | 2 Kommentare

In Kürze wird die Auswahl an Apple Watch Armbändern noch einmal vergrößert. Apple bietet nicht nur selbst verschiedene Armbänder für die Apple Watch an, auch viele Drittanbieter haben entsprechende Produkte im Portfolio. Mit Coach wird sich ab Sonntag ein weiterer Hersteller dazugesellen.

coach_bands_leak

Neue Coach-Modelle erscheinen am 12. Juni

In den letzten Wochen zeichnete es sich bereits ab, dass das Luxus-Label Coach an eigenen Apple Watch Armbändern arbeitet. Es gab bereits erste Fotos zu sehen und nach und nach sickerten weitere Infos durch.

Die neuen Coach Bands werden am 12. Juni erscheinen und perfekt zu den Coach Handtaschen passen. David Boglin de Bautista von Haute Ecriture konnte in den letzten Tagen weitere Informationen zu den neuen Armbändern gewinnen. In der laufenden Woche werden die ersten Exemplare an die Coach-Stores vor Ort ausgeliefert. Der eigentliche Verkaufsstart erfolgt am 12. Juni.

Drei unterschiedliche Styles (unter anderem ein Lederarmband mit kleinem Anhänger) sowie jeweils drei unterschiedliche Farben werden zur Auswahl stehen. 150 Dollar werden pro Armband fällig. Es heißt, dass die Coach Bands in verhältnismäßig geringen Stückzahlen angefertigt werden, so dass die Coach Store-Mitarbeiter davon ausgehen, dass diese zeitnah vergriffen sein werden.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • P.A.

    Hallo,

    ich bin ein Watch-Inhaber der ersten Stunde. Obwohl ich das Teil nicht mehr missen möchte, kotzt es mich auf der anderen Seite extrem an. Andauernd neue Armbänder und/Updates. Ich kann es nicht mehr hören. Aber das wichtigste verpennt Apple auf ganzer Linie. Und zwar die Individualisierung via unterschiedlicher Watchfaces. Dies war für mich u.a. ein entscheidender Kaufgrund und die Individualisierung hat Apple ja auch so groß angepriesen. Die vorinstallierten Watchfaces nerven so langsam und sind zudem mehr als langweilig. Die Möglichkeit selber Faces mit eigenen Bildern zu gestalten ist mehr als alibimäßig und Bezug auf stylische Watchfaces. Android-Uhren sind hier weitaus besser aufgestellt und ich bedaure es mittlerweile, so lange die Treue zu halten (Gewohnheitstier). Sollte sich mit dem nächsten Update nichts ändern, werde ich jedoch definitiv zu den weitaus cooler ausgehenden Androiduhren wechseln.

    08. Jun 2016 | 11:59 Uhr | Kommentieren
  • MrT

    Frage:
    Warum sollten Watch-Bands an einem Sonntag erscheinen? Wer sollte das vorstellen? Wer schaltet den Webshop frei?

    08. Jun 2016 | 13:26 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *