Angebliche iPhone 7 Preisliste spricht von 256GB- und Pro-Modell

| 20:54 Uhr | 3 Kommentare

Auch wenn uns noch drei Monate von der iPhone 7 Präsentation treffen, sind die Gerüchte rund um die kommende iPhone-Generation voll im Gange. Nun taucht eine Preisliste auf, die angeblich zum iPhone 7 gehören soll. Wir sind skeptisch eingestellt, möchten euch die angebliche Preisliste jedoch nicht vorenthalten.

iphone7_leak_preise

Mutmaßliche iPhone 7 Preisliste aufgetaucht

Drei Monate vor der iPhone 7 Vorstellung ist nun eine mutmaßliche iPhone 7 Preisliste auf dem chinesischen Twitter Pendant Weibo aufgetaucht. Wir sind ehrlich und der der Preisliste recht skeptisch gegenüber eingestellt.

Wir können nicht ausschließen, dass das iPhone 7 mit den genannten Modellen auf den Markt kommt und auch die Preise stimmen, wir können uns jedoch nicht vorstellen, dass Apple die Preise bereits festgelegt hat.

Laut Bericht und Preisliste soll das 256GB Modell das bisherige 128GB Modell ersetzen. Beim iPhone 7 soll Apple auf ein 32GB, 64Gb und 256GB Modell setzen. Beim iPhone 7 Plu soll die Wahl auf 32GB 128GB und 256GB fallen. Interessanterweise spricht die Preisliste auch von einem iPhone 7 Pro. Auch dieses soll mit 32GB, 128GB und 256GB angeboten werden. Die Gerüchte rund um ein iPhone Pro sind nicht neu. Drei neue iPhone Modelle im September? Gehen wir nicht von aus.

Laut der aufgetauchten Preisliste liegen rund 134 Euro zwischen dem iPhone 7 Plus und iPhone 7 Pro. In rund drei Monate werden wir die Antwort erfahren. (via PocketNow)

Kategorie: iPhone

Tags:

3 Kommentare

  • Baumgärtner

    Also in der Tabelle kann ich keine Speichergrößen erkennen…

    23. Jun 2016 | 21:21 Uhr | Kommentieren
  • Cloude

    Also das mit der Pro Geschichte empfinde ich als eine Ohrfeige von Apple wo sie uns das Geld gleichzeitig aus der Tasche ziehen!
    Updates werden mit einem fetter Preisaufschlag und dem Zusatz Pro versehen um nur noch mehr Geld zu machen. iPad Pro für 700 EUR? Das hätten sie auch als normales IPad Update machen können! Aber dann wären ja 240 EUR Aufpreis futsch. So langsam aber sicher werde ich wohl Apple den Rücken kehren müssen. Da sind andere genauso gut mittlerweile wo die Geräte nur 1/3 kosten.

    24. Jun 2016 | 0:55 Uhr | Kommentieren
  • YE2010

    Hi
    Geh einfach mal Weibo, da stehen die Speichergrößen dabei.
    Ist nur etwas unglücklich hier aufgezeigt.

    24. Jun 2016 | 7:10 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *