Analyst: 40 Millionen verkaufte iPhones im Q2/2016

| 22:22 Uhr | 0 Kommentare

Das zweite Quartal des Jahres 2016 liegt hinter uns und Ende dieses Monats wird Apple seinen Geschäftsbericht zum abgelaufenen Quartal vorstellen. Dann werden wir nicht nur erfahren, wieviel Umsatz und Gewinn Apple verbuchen konnte, der Hersteller wird auch über seine Verkaufszahlen sprechen.

iphone_se_test_14

Analysten: 40 Millionen verkaufte iPhones im Q2/2016

Traditionell melden sich im Vorfeld der Apple Quartalsergebnisse verschiedene Analysten zu Wort, um ihre Einschätzungen abzugeben. Glaubt man der Einschätzung der Analysten, so wird Apple im abgelaufenen Quartal rund 40 Millionen iPhones verkauft haben.

So spricht Analyst Amit Daryanani von RBC Capital Markets davon, dass Apple 39,5 Millionen Exemplare absetzen konnte. Im Vorjahresquartal waren es 47,5 Millionen Geräte. Diesen Rückgang hatte Apple bereits im Rahmen der Bekanntgabe der letzten Quartalszahlen angedeutet. Das iPhone 6 konnte sich verdammt gut verkaufen und damit kann das iPhone 6S nicht ganz Schritt halten.

Weiter geht der Analyst davon aus, dass Apple im letzten Quartal einen Umsatz von 42,1 Milliarden Dollar sowie einem Gewinn von 1,39 Dollar pro Aktie verbuchen konnte. Apple selbst prognostiziert einen Umsatz zwischen 41 und 43 Milliarden Dollar.

Auch einen kleinen Ausblick auf das laufende Quartal gab Daryanani. Er erwartet in den Monaten Juli, August und September, dass Apple 44 Millionen iPhones verkauft und einen Umsatz von 47,3 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 1,77 Dollar pro Aktie verbucht. Das Ziel der Apple Aktie sieht er bei 115 Dollar.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.