Napster erklimmt die Lüfte – Kooperation mit Lufthansa Systems

| 17:44 Uhr | 0 Kommentare

Napster erobert als erster Musikstreaming-Dienst in Deutschland die Lüfte und kooperiert mit Lufhansa Systems. Musik-Streaming-Dienste generieren immer neue Ideen, um die eigenen Kunden bei Laune zu halten und neue Kunden anzulocken. Auch Napster hat sich etwas Neues einfallen lassen.

napster_logo

Napster und Lufthansa Systems kooperieren – Musik-Streaming über den Wolken

Streaming-Services genießen zunehmend mehr Popularität, egal ob Zuhause, auf dem Weg zur Arbeit, beim Sport oder im Urlaub am Strand. Napster geht einen Schritt weiter und geht mit Lufthansa Systems eine strategische Partnerschaft ein.

Lufthansa Systems zählt weltweit zu den führenden Anbietern in der Airline Industry und stattet bereits heute global diverse Airlines mit ihrer innovativen Plattform BoardConnect sowie den entsprechenden Entertainment-Inhalten aus. Napster wird auf Basis von BoardConnect von Lufthansa Systems ausgewählte Playlists, Hörbücher und auch Hörspiele für Kinder anbieten und so die Reisezeit noch angenehmer und unterhaltsamer gestalten.

Los geht es bereits im Sommer 2016. Dann werden Napster und Lufthansa Systems Eurowings als erste Airline mit dem gemeinsamen Angebot ausstatten.

Neben der Bereitstellung der großen Musikvielfalt und den Hörbüchern von Napster ist die größte Innovation, dass Passagiere zur Nutzung der Medieninhalte zukünftig nicht mehr die im Flugzeug verbauten Bildschirme benutzen müssen, sondern ihre eigenen Smartphones oder Tablets per Bord-eigenem WLAN mit BoardConnect verbinden und damit anschließend u.a. ein ausgewähltes Angebot des Musikstreaming-Pioniers genießen können. Sowohl die von Napster erstellten Playlists als auch die Hörbücher und das Kinderrepertoire werden monatlich aktualisiert und bieten jede Menge angesagte und top-aktuelle Inhalte für jede Altersgruppe.

Klingt nach einer Kooperation, die sicherlich von zahlrichen Flugpassagieren genutzt werden dürfte. Ein mobiles Gerät haben die meisten dabei, einfach mit BoardConnect verbinden und das Angebot nutzen. So ist es nicht schlimm, wenn man vor dem Flug vergessen hat, sich entsprechende Inhalte auf das Smartphone oder Tablet zu laden.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.