iOS 9 auf 87 Prozent aller iPhone, iPad und iPod touch installiert

| 7:44 Uhr | 5 Kommentare

Mehr oder weniger regelmäßig blicken wir auf die Verteilung der verschiedenen iOS-Versionen. iOS 9 ist mittlerweile 11 Monate verfügbar und nur noch wenige Wochen trennen uns von iOS 10. Wir gehen davon aus, dass Apple den Schalte Mitte September umlegen und das nächste große Update für iPhone, iPad und iPod touch freigeben wird.

ios9_adaption

iOS 9 auf 87 Prozent aller iOS-Geräte installiert

Zuletzt haben wir am 23. Juli auf die iOS-Adaption geblickt. Es wird mal wieder Zeit, auf die aktuelle Verteilung zu begutachten. Apple verrät offiziell im Apple Dev Center, wie sich die iOS-Versionen verteilen. Nachdem iOS 9 im letzten Monat auf 86 Prozent installiert war, ging es seitdem ein kleines Stück bergauf. Riesige Sprunge macht iOS 9 nicht mehr, aber immerhin.

Aktuell ist iOS 9 auf 87 Prozent aller iOS-Geräte installiert. Das ein Jahr ältere iOS 8 befindet sich auf 10 Prozent der Geräte und die restlichen 3 Prozent entfallen auf frühere Versionen. Die Datenerhebung seitens Apple erfolgte am 15. August über Zugriffe auf den App Store.

Die Aktuelle iOS-Version lautet 9.3.4. Parallel dazu ist iOS 10 in der Entwicklung. Dort befindet wir uns derzeit bei der Beta 6 bzw. Public Beta 5.

Kategorie: iPhone

Tags:

5 Kommentare

  • Kooche

    Ich würde mal interessant finden wenn „Earlier“ genau mit allen Systemen aufgegliedert wird.
    Nur mal zu sehen wer noch welche iPhones verwendet.

    19. Aug 2016 | 12:03 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Ich vermute mal, dass die meisten bei den jeweils letzten iOS-Versionen geblieben sind.

      Also iOS 5.1.1, 6.1.6 und 7.1.2. Dann gibt es noch welche, die in vorherigen Versionen (z.B. 6.1.3, 7.0.2) „steckengeblieben“ sind, weil sie kein Update auf das neueste iOS (also z.B. 9.3.3) machen wollen, um die Performance oder ihren Jailbreak zu behalten usw.

      Von den Geräten her vermute ich, dass Geräte wie das iPhone 4s und 4 noch stark vertreten sind, während die Vorgänger (3G, 3GS) mehr und mehr in den Hintergrund geraten.

      Die iPhone 4 werden die nächsten Monate bestimmt ebenfalls in den Hintergrund geraten, während das 4s wohl noch 1-2 Jahre in den Händen mancher zu sehen ist.

      Auf dem iPhone 4s ist es mittels Jailbreak möglich, ein Downgrade auf iOS 6.1.3 durchzuführen, ohne die SHSH-Blobs zu haben (kurze Google-Suche reicht, wer den Namen des Tools wissen will ;-). Daher vermute ich auch hier eine starke Verteilung zwischen iOS 6.1.3 und 9.3.3.

      Meine Vermutungen basieren auf das, was ich die letzten Monate von Leuten (sowohl auf der Straße als auch im Internet) gesehen, gelesen und gehört habe. 😉

      19. Aug 2016 | 21:02 Uhr | Kommentieren
      • Gast

        Ich habe noch die letzte Version von iOS 8 vergessen: iOS 8.4.1. Aber weil es eigentlich keine großen Nachteile beim Sprung von 8.4.1 auf 9.x geben sollte, haben wohl viele den Schritt zum Update auf 9.x gewagt.

        19. Aug 2016 | 21:03 Uhr | Kommentieren
        • xyxyzabc

          Der Nachteil von iOS 9 gegenüber iOS 8 ist das Apple den Zugriff auf die Daten einzelner Apps und deren Bearbeitung nicht mehr zulässt. Das ist der Grund warum auf meinem alten 4S noch iOS 8 läuft. Auf meinem 6S ist aber natürlich iOS 9 drauf;)

          19. Aug 2016 | 22:20 Uhr | Kommentieren
  • xyxyzabc

    Wobei die Änderung ja schon mit einem der letzten iOS 8 Updates erfolgt ist

    19. Aug 2016 | 22:23 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.