Amazon Echo, Dot und Alexa kommen nach Deutschland

| 18:19 Uhr | 0 Kommentare

Amazon Echo, Echo Dot sowie der digitale Sprachassistent Alexa kommen nach Deutschland. Zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass Amazon seinen Lautsprecher „Echo“ samt digitalem Sprachassistenten Alexa vorgestellt und kurze Zeit später in den USA auf den Markt gebracht hat. Nun hat Amazon die Einführung in Deutschland bekannt gegeben. Hier findet ihr alle Informationen.

amazon_echo

Amazon Echo, Dot und Alexa kommen nach Deutschland

Am heutigen Tag hat Amazon seine Lautsprecher Echo, Echo Dot sowie den Sprachassistenten Alexa für Deutschland angekündigt. Amazon nimmt bei den Heimassistenten eine Vorreiterrolle ein und diese will das Unternehmen nun auch in Deutschland unter Beweis stellen.

Amazon bewirbt Alexa, Echo und Echo Dot wie folgt

Amazon Echo und Amazon Echo Dot sind sprachgesteuerte Lautsprecher mit Freisprecheinrichtung, die durch die Stimme des Nutzers gesteuert werden – immer bereit, komplett freihändig in der Bedienung und schnell. Alexa ist das “Hirn” von Amazon Echo und Amazon Echo Dot – einfach fragen und sie beantwortet Fragen, spielt Musik ab, liest Nachrichten vor, stellt Timer und Wecker, ruft Termine ab, checkt die Sportergebnisse, steuert Licht und Lampen im Haus und vieles mehr. Dank der Fernfeld-Spracherkennung von Amazon Echo und Amazon Echo Dot lässt sich all dies von überall im Zimmer tun. Da Alexa über die Cloud betrieben wird, lernt sie kontinuierlich hinzu. Täglich entwickeln Developer neue Fähigkeiten für sie. In den kommenden Monaten werden für deutsche Kunden Hunderte Skills verfügbar sein, darunter Spotify, Mytaxi, Tagesschau, Deutsche Telekom, BMW und innogy.

Als harte Fakten zu Echo nennt Amazon

  • Spielt all Ihre Musik von Prime Music, Spotify, TuneIn und vielen weiteren ab – allein mithilfe Ihrer Stimme
  • Erfüllt den Raum mit einem 360° omnidirektionalen Klang
  • Kann allein mit Ihrer Stimme gesteuert werden
  • Hört Sie dank der Fernfeld-Spracherkennung auch von der anderen Seite des Raumes, sogar in lauter Umgebung oder wenn Musik läuft
  • Beantwortet Fragen, liest Hörbücher, liefert Nachrichten, Verkehrs- und Wetterinformationen, informiert Sie über Sportergebnisse, Spielpläne und mehr mithilfe des Alexa Voice Service
  • Steuert Lampen, Lichtschalter, Thermostate und mehr mit kompatiblen verbundenen Geräten von WeMo, Philips Hue, Innogy, tado° und weiteren
  • Lernt immer mehr dazu – Alexa wird über die Cloud automatisch aktualisiert, lernt ständig dazu und erhält neue Funktionen und Skills

Preise & Verfügbarkeit

Derzeit könnt ihr Echo und Echo Dot nur auf Einladung kaufen. Kunden können eine Einladung für Echo unter www.amazon.de/echo und Echo Dot unter www.amazon.de/echodot anfordern. Haben sie eine Einladung erhalten, können Kunden Echo für 179,99 Euro und Echo Dot für 59,99 Euro bestellen. Die Geräte werden ab nächsten Monat ausgeliefert.

amazon_echo_dot

Amazon Prime Kunden erhalten 50 Euro Rabatt auf Echo, sobald sie eine Einladung erhalten. Alle weitere Informationen zu Echo und Echo Dot findet ihr auf den Produktseiten.

Thematisch passend haben sich auch schon die Telekom, Philips und Spotify zu Wort gemeldet. Die Telekom informiert wie folgt

Telekom Kunden steuern ihr vernetztes Zuhause demnächst auch über Alexa, die Sprachassistenz von Amazon. Über den Magenta SmartHome Skill ist es möglich, voreingestellte Situationen per Sprache zu aktivieren oder das smarte Zuhause über die An- oder Abwesenheit der Bewohner zu informieren. Der neue Service erfolgt auf Basis von Qivicon, der europäischen herstellerübergreifenden Plattform der Telekom für das vernetzte Zuhause. Qivicon hat gelernt, mit Alexa zu kommunizieren und ermöglicht es nun, dass Kunden Licht, Jalousien, das Alarmsystem und vieles mehr mit Geräten wie dem Amazon Echo, die Alexa unterstützen, einfach per Sprache steuern können. Mit der Markteinführung des Amazon Echo in Deutschland ist für Magenta SmartHome Kunden auch sofort der Sprachservice für ihr Wohnumfeld verfügbar.

Spotify schreibt

Wie Amazon heute bei einer Pressekonferenz in London bekanntgegeben hat, können Spotify Premium Nutzer auch in Deutschland und Großbritannien demnächst ihre Lieblingssongs von Spotify direkt auf Amazon Echo streamen, sobald das Gerät in den nächsten Wochen auf dem jeweiligen Markt gelauncht wird.

Philips äußert sich wie folgt

Philips Hue-Nutzer in Deutschland können ihre Smart Home-Beleuchtung künftig auch mittels Amazon Alexa steuern. Die Steuerung per Sprache ist besonders einfach und komfortabel. Philips Lighting hat heute erweiterte Philips Hue-Funktionen für Amazon Alexa angekündigt und wird diese auch nach Deutschland sowie Großbritannien bringen.

Wer zum Beispiel ein Ambiente für seine Party schaffen möchte, bittet einfach Alexa „schalte die Party-Szene im Wohnzimmer an“. Das Raumambiente wechselt umgehend auf eine farbenfrohe Lichtstimmung. Entsprechend einfach lässt sich beispielsweise ein gemütlich-gedimmtes Ambiente für ein romantisches Abendessen aktivieren. Wer abends spät nach Hause kommt, braucht nicht mehr nach Lichtschaltern zu tasten, sondern bittet einfach Alexa, das Licht einzuschalten. So wird man beim Betreten des Flures ohne weiteres Zutun von einem einladend beleuchteten Zuhause begrüßt. Auch das Aufwecken der eigenen Kinder wird einfacher und stressfreier denn je. Die Aufforderung „schalte die Szene ‚Aufwachen‘ im Schlafzimmer an“ genügt, damit Philips Hue White Ambiance das Licht allmählich heller dimmt, um Kinder mit einem Sonnenaufgang sanft aus dem Schlaf zu holen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *