iCloud-Kalender-SPAM: Apple entschuldigt sich und arbeitet an Lösung

| 10:55 Uhr | 0 Kommentare

In den letzten Wochen haben wir mehrfach über den sogenannten iCloud-Kalender-SPAM berichtet. „Werbetreibende“ haben es für sich entdeckt, wahllos Werbeinfos an iCloud-E-Mail-Adressen zu schicken. Diese tauchen dann als Kalender-Einladung auf. Der ein oder andere von euch hat vielleicht schon entsprechende Kalender-Einladungen erhalten, bei dem für Sonnenbrillen und Co. geworben wird. Klickt auf keinen Fall auf „Annehmen“, „Ablehnen“ oder „Vielleicht“. Nun äußert sich Apple zur Angelegenheit.

kalender_spam

iCloud-Kalender-SPAM: Apple äußert sich

Der iCloud-Kalender-SPAM hat in den letzten Wochen weltweit für Aufsehen gesorgt. Zahlreiche internationale Publikationen haben darüber berichtet und das Ganze thematisiert.

Gegenüber iMore hat sich ein Apple Pressesprecher nun geäußert.

„Wir entschuldigen uns dafür, dass einige Nutzer SPAM-Kalender-Einladungen erhalten. Wir arbeiten aktiv daran, das Problem zu identifizieren und misstrauische Absender dieser SPAM-Einladungen zu blockieren.

Zwei Möglichkeiten habt ihr aktuell, das Problem vorübergehend anzugehen. Wie ihr die SPAM-Einladungen über einen Umweg löscht, haben wir hier für euch beschrieben. Wie ihr die Einladungen als reine E-Mail und nicht als In-App-Benachrichtigun in der Kalender-App erhaltet, erfahrt ihr hier.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.