Apple wird wegen Verwendung eines Fotos in MacBook Pro-Werbung verklagt

| 16:56 Uhr | 16 Kommentare

Eine Fotografin aus der Schweiz hat nun eine Klage gegen den iPhone-Hersteller aus Cupertino eingereicht, nachdem dieser ein Bild von ihr verwendet hat, das nicht korrekt lizenziert worden sei. Apple nutzt das Bild, das eine Nahaufnahme eines Auges zeigt, um Marketing-Maßnahmen mit dem MacBook Pro Retina zu betreiben. Die Fotografin rechnet dadurch mit einem Schaden für sich, was vor allem das Finanzielle betrifft.

Bei der Fotografin handelt es sich um Sabine Liewald. Sie behauptet, dass Apple die Rechte an dem Bild gekauft habe, um das Foto als Layout zu verwenden. Dass das Bild allerdings in mehreren kommerziellen Marketing-Aktionen genutzt wurde, soll nicht Bestandteil der Lizenzierung gewesen sein. Apple zeigt genau dieses Foto, um die hohe Pixeldichte des 15-Zoll großen Retina-Displays des MacBook Pro darstellen zu können.

Apple soll lediglich eine hochauflösende Datei mit dem Bild erhalten haben, die der vereinbarten Lizenzierung entsprechend verwendet werden durfte. Liewald meint ebenso, dass die kommerzielle Nutzung des Bildes einen Schaden für sie darstelle, während sich Apple beträchtliche wirtschaftliche Vorteile zunutze macht. Die Klägerin ist der Meinung, dass dem Foto zumindest ein Teil am Erfolg des MacBooks zuzurechnen ist.

Die Klage wurde am vergangenen Mittwoch beim US Southern District Court of New York eingereicht. Liewald fordert Schadensersatz für jede Verletzung der vereinbarten Lizenzierung sowie damit verbundene Gewinne und anfallende Anwaltskosten. (via)

Hier findet ihr das MacBook Pro mit Retina Display im Apple Store

Kategorie: Apple

Tags:

16 Kommentare

  • michis

    ogisch nur wegen diesem bild hatte ich im sinn mir ein retina macbook zu kaufen ich mein das bild bringts einfach

    14. Okt 2012 | 17:14 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Die Chance ist da.Amerika hat ein tolles Rechtssystem. Wenn sie etwas Glück hat,hat sie bald ausgesorgt. Ich hätte es genau so gemacht. Obwohl ihre Argumente etwas dürftig sind.

    14. Okt 2012 | 17:19 Uhr | Kommentieren
    • BlaBla

      Was hat das Glück zu tun? Wenn die Lizenz diese Art der Nutzung enthält, dann reicht dieses Argument doch vollkommen aus!

      14. Okt 2012 | 17:25 Uhr | Kommentieren
  • Lynn

    Anstatt das man vor 15 Jahren Apple Aktien gekauft hat, probiert man es halt so;)

    14. Okt 2012 | 17:56 Uhr | Kommentieren
  • Christian C.

    Als Grafiker kenne ich mich mit Lizenzrechten recht gut aus und muss daher sagen, die Fotografin ist absolut im Recht.

    Wenn man Bildlizenzen kauft, unterscheiden sich diese häufig in verschiedene Nutzungszwecke. Kauft man nur die Lizenz für Layoutnutzung, darf man das Bild nicht veröffentlichen oder anderweitig nutzen. Dafür benötigt man natürlich weitere Lizenz(en).

    Normalerweise kostet die Lizenz für das Nutzungsrecht auch unterschiedlich viel, je nachdem in welchem Raum es verwendet wird. Nur Deutschland ist natürlich wesentlich günstiger als europa- oder gar weltweit.

    Die Kosten können sich für so eine internationale Nutzung also wirklich auf ein Vielfaches erhöhen, weshalb ich auch gut verstehe, dass sich die Fotografin besonders benachteiligt fühlt..

    Ob das MacBook Pro mit einem anderen Foto weniger erfolgreich wäre ist fraglich, aber ich wäre jedenfalls auch sehr sauer wenn jemand eine Grafik für Layoutzwecke kauft und dann weltweit kommerziell nutzt…

    14. Okt 2012 | 18:32 Uhr | Kommentieren
  • Benjamin

    Und Macerkopf wird auch verklagt, weil sie das Bild hier eingebunden haben.

    14. Okt 2012 | 18:53 Uhr | Kommentieren
    • Jerrie

      haha, das hab ich auch gedacht 😀

      14. Okt 2012 | 19:07 Uhr | Kommentieren
  • Jörg

    Also mal abgesehen davon, dass das hier das erste Mal, dass ich das Bild überhaupt sehe, hätt ich es genauso gemacht. Wenn ein Foto von mir tatsächlich für eine internationale Werbekampagne verwendet wird, möchte ich das auch entsprechend bezahlt bekommen (auch wenn ich nicht glaube, dass das Foto jetzt in irgendeiner Art und Weise die Verkäufe gesteigert hat)

    14. Okt 2012 | 20:12 Uhr | Kommentieren
  • Heiko

    Arbeitet diese geldgierige Tussi bei Samsung?

    14. Okt 2012 | 20:27 Uhr | Kommentieren
    • Mike

      Ich würde sehr gerne dich erleben in solch einer Situation.. du würdest genau so gerne was vom Kuchen haben, wenn du irgendwie die Chance dazu hättest :))

      14. Okt 2012 | 22:08 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Naja mit Glück meinte ich eher eines dieser übertriebenen Urteile,die ja in Amerika nicht ungewöhnlich sind. Wenn sie etwas Glück hat kriegt sie soviel „Schadensersatz“,dass sie ausgesorgt hat;)

    14. Okt 2012 | 20:57 Uhr | Kommentieren
  • Mike

    Komisch.. jetzt stimmt jeder Apple zu und sagt wieder jeder „Halb so schlimm“.. aber wenn es um ne Sache ginge, bei der Apple klagt dann ist Apple auch wieder absolut im Recht und alle anderen sind die Bösen.. komisch 🙂

    14. Okt 2012 | 22:07 Uhr | Kommentieren
  • Egon der Dritte

    Klär‘ mich mal einer auf: Was ist „Layoutnutzung“?

    15. Okt 2012 | 8:15 Uhr | Kommentieren
    • Benjamin

      Das Bild als Vorlage nutzen, um selber ein ähnliches zu ,,erstellen“.

      15. Okt 2012 | 10:34 Uhr | Kommentieren
  • Schicksal

    Wenn ich an ein retina MBP denke, dann denke ich an diese Zebraherde. Oder war das gar nicht retina?

    15. Okt 2012 | 12:28 Uhr | Kommentieren
    • Gast

      Doch, das war auch eins der vielen Bilder

      15. Okt 2012 | 15:16 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen