MacBook Air 2013: bester Verkaufsstart in der Unternehmensgeschichte

| 14:45 Uhr | 10 Kommentare

macbook_air_2013

Im vergangenen Monat hat Apple im Rahmen der Worldwide Developers Conference das neue MacBook Air 2013 vorgestellt und gleichzeitig im Apple Online Store zum Kauf bereit gestellt. Am gestrigen Abend gab es die Apple Quartalszahlen für die Monate April bis Juni 2013. Apple konnte unter anderem 3,8 Millionen Macs verkaufen. Im Vergleichsquartal 2012 waren es 4 Millionen Einheiten. Hier gilt jedoch zu berücksichtigen, dass Apple im Juni 2012 neue MacBook Air, MacBook Pro und das 15″ Retina MacBook Pro vorgestellt hat.

Im dritten fiskalischen Quartal 2013 stellte Apple „nur“ das MacBook Air 2013 vor. Apple CFO Peter Oppenheimer erklärte während des gestrigen Conference Calls, dass Apple mit dem MacBook Air 2013 den besten MacBook Air Verkaufsstart in der Unternehmensgeschichte hingelegt hat.

Im Vergleich zum Vorgängermodell verfügt das MacBook Air 2013 über Intel Haswell Prozessoren, eine neue Grafikeinheit, ein Dual-Mikrofon sowie 802.11ac Gigabit WiFi. Ein besonderes Kaufargument dürfte allerdings die gestiegene Akkulaufzeit des neuen MacBook Air sein. Apple konnte z.B. beim 13″ MBA die Akkulaufzeit von 7 Stunden auf 12 Stunden steigern. 2x 11″ MacBook Air und 2x 13″ MacBook Air bietet Apple als Standard-Modell an.

Hier findet ihr das MacBook Air im Apple Store

Kategorie: Mac

Tags: ,

10 Kommentare

  • Name

    Wie viele MacBook Airs wurden denn verkauft & wie war das in den letzten Quartalen?

    24. Jul 2013 | 15:32 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Das Gerät ist an sich OK und hübsch. Die Aufrüstungen, die man nicht selbst vornehmen kann (verklebt, verlötet) sind völlig ÜBERTEUERT, und das OS X war mal gut (bis Snow Leo), jetzt (seit Lion) völlig verspielt und VERBUGGT.

    UND DESHALB HABE ICH EINE WUT AUF APPLE.

    24. Jul 2013 | 17:15 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Aufrüstung 256 GB auf 512 GB SSD kostet fast genauso viel wie eine komplette 512 GB crucial M4 kostet. Apple verarscht seine Kunden, vor allem beim Preis.

      24. Jul 2013 | 17:18 Uhr | Kommentieren
      • Dirk

        @Alex: Wenn Lion VERBUGGT ist, welches OS ist deiner Meinung denn dann besser? Also ich kann immer nur sagen: You get what you pay for. Hohe Qualität hat auch einen hohen Preis und wenn Du auf der PC/Windows Ebene glücklicher bist, dann bleib doch einfach da und gut. Ich bin vor 5 Jahren umgestiegen und musste seither nicht einmal einen Rechner neu aufsetzen, bei meinen PC’s war die Nummer einmal im Jahr min. fällig…Seit ich meine Macs habe, habe ich sogar eine super funktionierende Backup Geschichte namens TimeCapsule am Laufen…der Witz ist nur: Ich brauchte es bisher nicht! Bei Windows hätte ich es gebraucht, dafür gab es aber nichts vergleichbares.

        24. Jul 2013 | 17:28 Uhr | Kommentieren
      • Raffi

        Ähm ja weil die SSD im MacBook Air auch wesentlich besser ist als eine Crucial M4

        24. Jul 2013 | 17:30 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    „SSD im MacBook Air auch wesentlich besser ist als eine Crucial M4“

    Was soll da besser sein? Ich habe in meinem MBP eine M4 und bin sehr zufrieden.

    24. Jul 2013 | 18:12 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Du kannst mit einem Opel zufrieden sein und trotzdem gibt es noch den Audi. Du kannst auch mit einem Audi sehr zufrieden sein und es gibt trotzdem noch den Ferrari. 😉
    Nur weil man schon zufrieden ist, heißt es ja nicht, dass es nichts besseres gibt 🙂

    24. Jul 2013 | 18:47 Uhr | Kommentieren
  • TheMaddinHD

    Apple stellt Premium Produkte her, keine High End Produkte. Du bekommst für das gleiche Geld einen super Computer, also nicht über den Preis motzen oder einen Computer kaufen.

    24. Jul 2013 | 22:34 Uhr | Kommentieren
  • stdn

    “SSD im MacBook Air auch wesentlich besser ist als eine Crucial M4″

    Was soll da besser sein? Ich habe in meinem MBP eine M4 und bin sehr zufrieden.

    Die Geschwindigkeit. Die m4 dürfte so bei ~500MB/S read und write stehen (hab jetzt nicht nachgeschaut, sollte aber ca passen). Die SSD im neuen MBA komm auf knapp 800MB/S.

    25. Jul 2013 | 11:12 Uhr | Kommentieren
    • TabletMan

      Die Crucial M4 kommt selten auf 500MB/s beim lesen, beim schreiben sowieso nicht. Die SSD im MBA erzielt sowohl beim lesen als auch beim schreiben wesentlich höhere Werte.

      25. Jul 2013 | 11:30 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen