Apple Quartalszahlen Q3/2013: 6,9 Milliarden Dollar Gewinn bei 35,3 Milliarden Dollar Umsatz

| 22:36 Uhr | 39 Kommentare

Drei Monate sind wieder ins Land gegangen. Bereits vor wenigen Tagen hatte Apple angekündigt, dass das Unternehmen am heutigen Abends seine Geschäftszahlen für das Q3/2013 Quartal (zweites Kalenderquartal 2013) bekannt geben wird. Die Pressemitteilung ist soeben erschienen und wir wollen euch die wichtigsten Zahlen nicht vorenthalten.

umsatz_q3_2013

Apple verkaufte im fiskalischen Q3/2013 (umschließt die Monate April, Mai und Juni 2013) 31,2 Millionen iPhones und 14,6 Millionen iPads. Bei einem Umsatz von 35,3 Milliarden Dollar konnte Apple einen Gewinn von 6,9 Milliarden US Dollar (7,47 US Dollar pro Aktie) erwirtschaften. Im Q3/2012 waren es 8,8 Milliarden Dollar Gewinn und 35 Milliarden Dollar Umsatz (9,32 US Dollar pro Aktie). Die Marge lag bei 36,9 Prozent (42,8 Prozent in Q3/2012). Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 57 Prozent (62 Prozent im Q3/2012).

iphones_q3_2013

Für das fiskalische Q3/2013 kann Apple folgende Verkaufszahlen vorweisen

  • 31,2 iPhones (26 Millionen iPhones in Q3/2012)
  • 14,6 Millionen iPads (17 Millionen iPads in Q3/2012)
  • 3,8 Millionen Macs (4 Millionen Macs in Q3/2012)
  • 4,6 Millionen iPods (6,8 Millionen iPods in Q3/2012)

Ein paar Zitate gibt es auch noch

„Wir sind besonders stolz auf unsere iPhone-Rekordverkäufe in einem dritten Quartal mit über 31 Millionen sowie das starke Wachstum bei iTunes, Software und Services,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir freuen uns sehr auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von iOS 7 und OS X Mavericks, sind absolut fokussiert und arbeiten hart an einigen unglaublichen neuen Produkten, die wir diesen Herbst und in 2014 vorstellen werden.“

„Wir haben 7,8 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow im zurückliegenden Quartal erwirtschaftet und freuen uns 18,8 Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre zurückgezahlt zu haben,“ sagt Peter Oppenheimer, CFO von Apple.

Pro Aktie zahlt Apple am 15. August 3,05 Dollar Dividende. Mit iTunes, Software und Services setzte Apple im abgelaufenen Quartal 4 Milliarden Dollar um (Steigerung um 25 Prozent), beim Verkauf von Zubehör verringerte sich Apples Umsatz um 4 Prozent auf 1.1 Milliarden Dollar. Für das kommende Q4/2013 erwartet Apple zwischen 34 Milliarden und 37 Milliarden Dollar Umsatz sowie eine Marge zwischen 36 und 37 Prozent.

Ab 23 Uhr wird Apple weitere Zahlen und die wichtigsten Fakten während des sogenannten Conference Calls (QuickTime Stream) bekannt geben. Anschließend haben Pressevertreter die Möglichkeit Fragen zu stellen. Die interessantesten Aussagen des Conference Calls findet ihr morgen früh auf Macerkopf.de.

Kategorie: Apple

Tags: ,

39 Kommentare

  • Jerrie

    Danke für eure kleine „nachtschicht“ extra für diesen artikel 🙂

    23. Jul 2013 | 23:29 Uhr | Kommentieren
  • Quickmix

    Super, danke 🙂

    24. Jul 2013 | 0:04 Uhr | Kommentieren
  • Matthias Alaaedin

    Milliarden Umsatz und ein miserables Podcast App ???

    24. Jul 2013 | 3:47 Uhr | Kommentieren
  • martin

    jetzt ist es also soweit und samsung macht mehr gewinn als apple.

    24. Jul 2013 | 5:52 Uhr | Kommentieren
  • martin

    samsung gewinn 8.3 mia. dollar
    samsung umsatz 50 mia. dollar

    24. Jul 2013 | 5:57 Uhr | Kommentieren
    • Da

      Samsung produziert ja nicht nur Smartphones, sondern eine komplette Palette an Elektronikgeräten!!! Ist ja selbstverständlich, dass Samsung höheren Gewinn hat!

      28. Sep 2013 | 10:42 Uhr | Kommentieren
  • Joe

    In einem hart umkämpften Markt hat sich Apple gut behauptet. Von diesen Zahlen können so manche Hersteller wie Sony, HtC oder Microsoft nur träumen.

    24. Jul 2013 | 6:40 Uhr | Kommentieren
  • martin

    traumhaft.!? nicht ganz. -22% gewinn.
    samsung hat einen gewinnzuwachs von +47% !!!
    und die iphone verkäufe steigen nur noch in nordamerika und japan. alles andere ist rückläufig. wenn das so weiter geht….

    24. Jul 2013 | 7:09 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Na Martin, ist dir, als älterer Herr, der die Leute auf der Apple-Seite wieder etwas „kitzeln“ (lt. Deiner Aussage) möchtest, wieder langweilig. Wie hat da Martina vor kurzem geschrieben: Martin, kann einem leid tun!

      24. Jul 2013 | 7:51 Uhr | Kommentieren
  • Fuchsschwanz

    @martin

    Warum soll es so weitergehen .samsung hat auch zu kämpfen .s4 Verkäufe unter Erwartungen .
    Des weiteren stimmt der Ausblick doch optimistisch.
    Marge bleibt konstant hoch (36-37 %).und Umsatz bei 34-37 Milliarden .
    Übrigens sieht das die Börse genauso .vorbörslich Apple fast 4 % im plus

    24. Jul 2013 | 7:51 Uhr | Kommentieren
  • martin

    @joe
    einfach ignorieren. okay. 🙂

    24. Jul 2013 | 7:52 Uhr | Kommentieren
  • martin

    samsung zu kämpfen?? mit +47% gewinn im vergleich zum vorjahr. stimmt. samsung hat damit zu kämpfen alle die geräte zu bauen die nachgefragt werden. 🙂
    apple gewinn ist aber um über 20% gesunken mein lieber fuchschwanz. apple verkauft demnach alte iphone 4 zum billigen preis. das erklärt die schlechten zahlen. das das iphone 5 nie richtig in die gänge kam ist verständlich bei dem preis leistungsverhältnis. vor allem verizon sitzt ja auf unmengen unverkaufter iphone.

    24. Jul 2013 | 7:59 Uhr | Kommentieren
  • Princex61

    Guck mal wieviel produkte apple im sortiment hat und wieviel samsung hat da wirst du das verstehen!
    Bei so wenigen produkten soviel umsatz RESPEKT!

    24. Jul 2013 | 8:03 Uhr | Kommentieren
  • martin

    das hat doch mit produkten nichts zu tun. apple könnte ja auch mehr produkte bauen lassen. nur tim kook hat gesagt das wollen sie gar nicht. eigentlich unglaublich so eine dumme aussage zu machen. die zahlen sagen deutlich das samsung die bessere unternehmensstrategie hat. apple nach so kurzer zeit überholt von samsung. das ist eine ganz hervorragende leistung. gratuliere samsung!

    24. Jul 2013 | 8:12 Uhr | Kommentieren
  • Tom

    Neulich aus einem Paralleluniversum:
    Jony Ive (CEO, Apple): „Wir sind so begeistert über diese schönen Zahlen, aber das ist noch nicht unser Ziel. Wir wollen die Perfektion. Am besten eine Null. Diese Schönheit der Null ist kaum zu übertreffen. Wundervolle Rundungen, ein Loch in der Mitte. Einfach schön anzufassen. Und wir möchten, dass unsere Kunden das ebenso fühlen. Also Null-Wachstum, Null-Gewinn, Null-Fortschritt. Das ‚i‘ hat uns noch nie so gefallen.“

    24. Jul 2013 | 8:19 Uhr | Kommentieren
  • TabletMan

    Vergesst Martin, der hat keine Ahnung. Er wird niemals auch nur ein Argument verfolgen oder akzeptieren. Samsung hat Probleme, das ist bekannt. Jetzt noch der Ärger mit Android etc. Und Samsung baut wesentlich mehr Produkte als Apple, aber nichts richtig. Es ist also keine Kunst. Und sollen doch die Leute glücklich werden mit Ihren Samsung Artikeln, von Kindern und anderen Sklaven gefertigt. Da sprechen einige von Apple Jüngern, lachhaft! Samsung hat doch all Ihre Jünger wesentlich besser im Griff.

    24. Jul 2013 | 8:20 Uhr | Kommentieren
  • martin

    @tabletman
    du solltest ruhiger sein denn du weisst nicht mal woher das ios abstammt. du bist bei weitem nicht so sattelfest wie du hier allen angeben willst. nun gut. zahlen mein lieber können nicht lügen! also vergleiche mal die letzten quartalszahlen. samsung 8.3mia gewinn. apple 6.9mia. dollar. samsung 50 mia umsatz. apple 35mia. dollar. samsung +47% gewinn. apple -22%.
    ist das etwa gelogen? vergesst tabletman. er ist ein blender!

    24. Jul 2013 | 8:29 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Was ist das eigentlich für eine Diskussion ? Sind wir alle Apple oder Samsung Aktionäre ? Dann sind die wirtschaftlichen Kennzahlen des Unternehmens natürlich immens wichtig. Ob Apple oder Samsung soviel $ Gewinn macht oder nicht, kann mir eigentlich ein bißchen egal sein. Für mich entscheidend sind die Produkte und das damit verbundene Feeling. Und wenn Samsung 1000 mal soviel Gewinn macht wie Apple, kauf ich trotzdem den Apfel, solange er mir gefällt,

    24. Jul 2013 | 8:31 Uhr | Kommentieren
  • Fuchsschwanz

    Komisch Martin . Nach der 47 % Steigerung von Samsung ist die Aktie eingebrochen. Apple erfüllt die analystenerwartungen und legt 4 % zu .
    Natürlich hat man ganz andere Wachstumsraten wenn man weiter unten steht. Apple war die ganze zeit weit vor Samsung im Gewinn . Ist glaub ich das erste mal, das Samsung mehr Gewinn macht pro Quartal als apple . Also Martin , schön ruhig bleiben. Glaubst du , die Wachstumsraten bei Samsung gehen so weiter ? Wie mein letzter link schon gezeigt hat , ist das S4 schon nach 3 Monaten auf dem absteigenden Ast . Und wenn neue Produkte von apple kommen , dreht sich das ganz schnell.samsung hat sein Pulver so gut wie verschossen . Außer dem Note 3 kommt nichts mehr . Bei apple denke ich mal 5 s , neues ipad, neues ipad Mini , eventuell sogar iwatch vor Weihnachten . Dann sprechen wir uns im Oktober wieder, wenn apple so ziemlich alles draußen hat.
    Übrigens bedenke. Dieser Gewinn bei Samsung ist der gesamte Gewinn des Konzerns . Also Schiffe , Rüstungsindustrie , Fernseher , blueray Player , Kühlschränke etc. Wenn wir nur den Gewinn bei Smartphones und Tablets betrachten würden, wäre samsung Arm dran. Warum ? Sie haben nicht mal ansatzweise solche Gewinnmargen wie apple .

    24. Jul 2013 | 8:44 Uhr | Kommentieren
  • martin

    der gewinn ist der gewinn von samsung electronics und sicher nicht vom ganzen konzern. hast du eigentlich eine vorstellung wie gross samsung ist? denk mal nach und hör auf zu lügen. samsung hat jede menge auf dem markt und es kommen andauernd neue sachen dazu die man in europa gar nie bekommen wird. die wachstumsrate von samsung ist real. die zahlen sind echt. und apple verliert schon zum 2. mal beim gewinn. das ist tatsache. und was apple im september bringt wissen alle im juli schon. das s4 ist ein bestseller und kein ladenhüter wie das iphone5. die zahlen beweisen das es mit samsung aufwärts und mit apple abwärts geht. zahlen lügen nicht. übrigens die gewinn marge ist bei apple schon wieder um 7% gesunken. und das geht jetzt munter quartal für quartal so weiter. weil auch apple immer billiger werden muss aber leider diese teuren apple stores unterhalten muss. das wird sehr bald ein klotz am bein sein.

    24. Jul 2013 | 8:54 Uhr | Kommentieren
    • Ig

      Wenn ein Unternehmen dermassen gewinnorientiert arbeitet, wie du schreibst, dann können keine guten Produkte dabei herauskommen.

      24. Jul 2013 | 14:02 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Wie ich martin vermisst habe. Das war schon fast langweilig hier. 😛
    Haben Sie sich jetzt 2 Tage in Ihre Materie eingearbeitet und sind wieder mit neuem Elan zurück gekommen? 🙂

    24. Jul 2013 | 8:55 Uhr | Kommentieren
  • martin

    nein ich habe zeit weil ich auf meinen anschluss flug nach bangkok warte 🙂

    24. Jul 2013 | 8:59 Uhr | Kommentieren
  • Sebastian

    Naja, also mich haben Sie noch nicht überzeugt. Ich werde mir das nächste iPhone kaufen. So hat halt jeder seinen Geschmack.

    24. Jul 2013 | 9:03 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Auch du wirst enttäuscht werden.

      24. Jul 2013 | 9:48 Uhr | Kommentieren
  • Tobias

    die unterschiedliche Anzahl am Produkten am Markt kann kein Argument pro Apple sein, denn es ist eine Art Selbstbeschränkung. Niemand hindert Apple daran, ein großes Produktsortiment wie Samsung zu haben, außer Apple selbst.

    Von daher kann dieses Argument nicht ziehen.

    24. Jul 2013 | 9:15 Uhr | Kommentieren
  • martin

    apple user kann man nicht überzeugen. das weiss auch samsung. deswegen machen sie sich immer lustig über apple user. weil sie damit niemals einen potentiellen kunden verlieren können. aber neue gewinnen ist ja auch das ziel der werbung. und es funktioniert wie der stetige verkaufszuwachs beweist. samsung baut und verkauft schon sehr viel länger handys. die wissen genau was in dem markt passiert. apple wird es noch lernen. den der preiszerfall geht jetzt erst richtig los. nokia hat es schon kapiert. das sieht man an den neuen billigen geräten die sie jetzt bringen. die hätten es allerdings früher wissen sollen. bei der grossen erfahrung im telefon markt. der tablet boom wird noch schneller vorbei sein als der handy boom. sieht man auch schon bei apple.

    24. Jul 2013 | 9:22 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      Ich bin Apple User und bereits dabei, Apple den Rücken zu kehren. Apple Produkte sind künstlich eingeschränkt, natürlich nur zum Wohl von Apple. Wer das nicht kapiert, dem ist nicht zu helfen.

      24. Jul 2013 | 9:48 Uhr | Kommentieren
      • Bara

        stimme dir zu. Ich bin auch mehr als frustriert. Jobs hatte gute Visionen und einen eisenharten Willen diese durchzusetzen. Aber Jobs ist nicht mehr. Und Apple wird nicht mehr lange von den Visionen zehren können… Der Abschwung steht hier oben auf dem Papier. Apple verliert einfach an Boden. Mit Mavericks kommen keine Killer-Features. iOS 7 polarisiert (das ist kritisch bei einem Makrtführer, denn der hat mehr z uverlieren als zu gewinnen, das sollte TC klar sein, eigentlich … )

        24. Jul 2013 | 10:33 Uhr | Kommentieren
        • Alex

          Genau meine Meinung!

          24. Jul 2013 | 11:20 Uhr | Kommentieren
  • frogger102

    Wohl eher der Anschlussflug nach Seoul ? Spass Beiseite. Apple hat immer noch von den Genannten das beste und stimmigste Gesamtkonzept, was Desktops, Notebooks, Tablets und Handys anbelangt. Und die Fragmentierung der mobilen Betiebssysteme wird eher dem Android Universum zu schaffen machen als iOS. Also es ist in der Wirtschaft immer ein Auf und Ab. Langfristig wird sich Apple aber gegen Samsung gut behaupten. in 10 Jahren spricht keiner mehr von mobilen Devices von Samsung, von Apple schon.

    24. Jul 2013 | 9:34 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Heute präsentiert Google Neues zu Android und wahrscheinlich ein neues nexus. Apple kann sich schon mal warm anziehen.

    24. Jul 2013 | 9:46 Uhr | Kommentieren
  • Gringo

    Tja, Alu leitet wärme besser…das schafft der Apfel schon 🙂 Bedienlomfort vor prolliger Gigantismus

    24. Jul 2013 | 10:12 Uhr | Kommentieren
  • Simon

    iPhone trifft S4!!!
    Nachdem ich meine Freundin endlich davon überzeugt sich ein Smartphone zu holen, stellte sich die frage welches! Nicht zu groß und nicht zu klein sollte es sein, aber auch nicht zu teuer! Ich selbst habe das iPhone 5, welches sie neben meinem iPad auch kannte und benutze, jedoch war ihr dies zu teuer ( t-mobile zieht die Bestandskunden schon ganz schön über den Tisch). Aber letztlich bekommt man ja rechnerisch gesehen eh sowieso gar nichts geschenkt. Ich habe ihr also das S4 mini empfohlen da es Preis Leistung, Größe meiner Meinung nach das sinnigste war. Aber ich muss ehrlich sagen, ein Apple device wäre die bessere Wahl gewesen, aber nicht wegen den Leistungsmerkmalen, das steht derzeit außer Frage! Apple ist toll, und ich liebe die Produkte! Jedoch funkt es alles nur wunderbar solange man sich auch in deren ebene bewegt, was ja prinzipiell auch nicht schlimm ist. Jedoch stellt es sich als schwierig dar wenn, man man dann einen Mac mini Server, Apple TV etc hat und versucht ein S4 nur im Ansatz irgendwie zu implementieren. Geht nicht ist eigentlich blöd. Solange man sich in dem Kreise von Apple bewegt funktioniert auch alles Super. Apple hat ein Konzept aufgebaut welches aus unternehmerischer Hinsicht genial ist. Wenn von dieses ganze Job’s Gerede immer höre wird mir auch ganz komisch. Klar ist er hat apple zu dem gemacht was es ist, klar ist meiner Meinung nach auch das er apple geprägt hat, klar ist aber auch, meine Meinung, das er ein grundsolides unternehmen hinterlassen hat. Das iPhone war eine Revolution, alles weitere eine Evolution und es ist schwierig das Rad neu zu erfinden. Ich frage mich manchmal was die Leute noch wollen, eine noch höhere, vom Auge gar nicht wahrnehmbare Pixeldichte, einen Duo Quad-Core, bei welche, man fast keinen Unterschied mehr merkt da es nichts mehr ruckelt? Icherzähler gehe davon aus das sich in Sachen Akkuleistung noch extrem viel tun wird, und erst dann besteht die Möglichkeit neuer grundlegender Änderungen. Und ja, die Entwicklung geht immer weiter! Ich liebe mein iPhone und werde auch erst einmal dabei bleiben, weil es einfach so schön ist ;-)! Ich freue mich ehrlich gesagt wieder auf die zeit, in welcher man wie früher komisch angesehen wird wenn man den Mac da stehen hat oder heute eben sein MacBook auspackt, und die Leute wieder denke, Boa ein Nerd :-)))! Wenn man die Zahlen von beiden Unternehmen betrachtet muss man sich mal bewusst machen, das es auf beiden Seiten eine Menge Geld ist. Und wenn jemand sagt, das es apple schlecht geht, verstehe ich die Welt nicht mehr. „Nach sonnigen Tagen folgen regnerische Tage. Das ist nunmal die Sinuskurve die auch in der Volkswirtschaftslehre gelehrt wird. In der heutigen Welt wäre es ja sogar denkbar das die Herrn von Apple und Samsung an einem Tisch sitzen und überlegen wie sie den Markt erneut gegeneinander aufhetzen können, denn das belebt dem Markt ;-).

    Gruß, Simon

    24. Jul 2013 | 12:28 Uhr | Kommentieren
    • Alex

      „Apple ist toll, und ich liebe die Produkte! Jedoch funkt es alles nur wunderbar solange man sich auch in deren ebene bewegt, was ja prinzipiell auch nicht schlimm ist.“

      Doch, es ist schlimm, und jetzt, wo du es begriffen hast, solltest du die Konsequenzen ziehen.

      24. Jul 2013 | 16:58 Uhr | Kommentieren
  • martin

    iphone5 trifft s4 mini.
    du sagst die leistung stimmt schon beim s4 mini. auch die software wird dich noch überzeugen. es geht eine zeit weil es viel mehr kann.

    24. Jul 2013 | 13:02 Uhr | Kommentieren
  • Alex

    Das iPhone ist die wohl genialste Marketing-Verarsche, die je das Licht der Welt erblickt hat. Letztendlich ist ein iPhone nichts anderes als ein iPod touch plus einem Mobilfunk- und GPS-Chip (Preis 20 Euro) und ein paar besseren Komponenten (Kamera, CPU, Gehäuse, Wert vielleicht 40 Euro). Das iPhone kostet aber mehr als das Doppelte eines iPod touch, und das ist die geniale Marketing-Verarsche, von der ich oben sprach. Apple kurbelt den Hype an, und alle Lemminge rennen hinterher. So macht Apple einen wahnsinnigen Gewinn pro iPhone.
    Die schlechte Nachricht: dieser Hype neigt sich dem Ende zu.

    24. Jul 2013 | 16:56 Uhr | Kommentieren
    • Joe

      Jetzt verstehe ich das aber nicht, hier schreiben doch einige das Samsung der große Gewinner ist. Ergo, laufen doch mehr SamsungLemmminge hinter ihren Produkten hinterher und kaufen sie. Und Samsung macht die hohen Gewinne. Also, was den nun?

      24. Jul 2013 | 17:19 Uhr | Kommentieren
      • Alex

        Ich habe nur über Apple geredet. Samsung und deren Android interessiert mich nicht. Wenn Android, dann originär von Google. Da gibt es auch schnell Updates.

        24. Jul 2013 | 17:21 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen