iPad Air: 9,7″ Retina Display, A7-Chip, M7, dünner, leichter, schneller

| 21:18 Uhr | 19 Kommentare

ipad_air

Nicht nur wir gingen davon aus, dass Apple am heutigen Abend das iPad 5 bzw. iPad 5. Generation vorstellen wird. Irgendwie kam es dann doch anders. Auf das iPad 4 folgt nicht das iPad 5 sondern das iPad Air (Apple Online Store). Mit dieser Namensänderung überraschte Phil Schiller direkt zu Beginn seiner iPad-Präsentation. Den Begriff „Air“ kennen wir bereits seit Jahren vom MacBook Air und er spiegelt vieles wieder, was wir vom MacBook Air kennen.

Kurzum: Das iPad Air ist dünner, leichter, schmaler und kürzer geworden und hat sich optisch erwartungsgemäß an das iPad mini angelehnt. Der Rahmen um das Display ist deutlich dünner geworden und auf den ersten Blick wirkt das iPad 4 im Vergleich zum iPad Air sehr klobig. Blicken wir auf die Details.

Das iPad Air ist gerade mal 240mm hoch, 169,5mm breit, 7,5mm tief une es wirkt nur noch 469g (WiFi). Das 9,7″ Retina Display bietet nach wie vor eine Auflösung von 2048 x 1536 Pixel. Unter der Haube schlägt ein A7-Chip mit 64-Bit und ein M7 Motion Coprozessor. WiFi (802.11a/b/g/n), Zwei‑Kanal (2,4 GHz und 5 GHz) und MIMO sowie Bluetooth 4.0 sind ebenso an Bord. Auch bei LTE hat sich etwas getan. Kein anderes Tablet versteht sich mit mehr LTE-Frequenzen als das iPad Air. Der LTE-Chip ist vergleichbarmit dem Chip beim iPhone 5S/5C.

Die FaceTime HD Kamera bietet 1,2MP Fotos, 720p Video. Die iSight-Kamera bietet 5MP Fotos, 1080p und einiges mehr. 10 Stunden Akkulaufzeit, Lightning-Anschluss, zwei Mikrofone etc. sind an Bord.

iWork- und iLife-Apps sind bei iPad Air Neugeräten kostenlos dabei

Preis und Verfügbarkeit
Ab dem 01. November wird das iPad Air über den Apple Online Store verfügbar sein. Die Preise sind leicht gesunken. Für das iPad Air 16GB WiFi ruf Apple 479 Euro auf. Beim iPad Air 128GB WiFi+Mobilfunk sind es 869 Euro. Angeboten wird das iPad Air in den Farben weiß/silber und schwarz/spacegrau. Dazu hat Apple ein neues iPad Smart Cover und iPad Case vorgestellt.

In folgenden Ländern geht es am 01. November los (2. November, falls Freitag ein regionaler Feiertag ist): Deutschland, Australien, Belgien, Bulgarien, China (ausschließlich Wi-Fi-Modelle), Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hong Kong, Irland, Island, Italien, Japan, Kanada, Kroatien, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Macao (ausschließlich Wi-Fi-Modelle), Mazedonien, Montenegro, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Puerto Rico, Rumänien, Schweden, Schweiz, Singapur, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, USA und Zypern.

Hier findet ihr das iPad Air im Apple Online Store

Kategorie: iPad

Tags:

19 Kommentare

  • Oli

    Wird sofort bestellt in Spacegrau, sobald es geht 🙂

    22. Okt 2013 | 21:21 Uhr | Kommentieren
    • FlightTom

      Wann wird es in den Märkten erscheinen?! Media Markt, Expert etc.?

      22. Okt 2013 | 22:24 Uhr | Kommentieren
  • Kevin

    Hätte doch erwartet, dass TouchID in die 5. Generation Einzug findet und dafür im Mini nicht…
    Hätten auch den Preis zum Vorgänger lassen können und dafür TouchID rein. Da merkt man wohl ein wenig den Preisdruck auf Apple durch die Konkurrenz… Solange im März kein iPadAir with TouchID folgt wäre es aber zu verkraften, wobei es im Business-Bereich wünschenswert gewesen wäre…

    22. Okt 2013 | 21:29 Uhr | Kommentieren
  • Luigi

    Die Namensänderung hat mich doch überrascht. Ob das wohl bereits ein Vorbote für das Ipad Pro ist, dass in der Gerüchteküche herumgeistert? Davor konnte ich mir das kaum vorstellen, jetzt bin ich mir aber nicht mehr so sicher. Wobei Ipad Pro der Idee des Geräts bzw. der Abgrenzung zum MacBook Pro widerspricht, finde ich.

    22. Okt 2013 | 21:31 Uhr | Kommentieren
  • Chrisburg

    Es giebt keinen Fingersensor weil Appel das Haupt Augenmerk auf das dünne (Air) Designer gesetzt hat. TouchID währe vielleicht zusätzlich etwas zu dick.
    Das Sparen sie sich dann für das iPadAIR 2 auf, zusammen mit dem neuen Blitz aus dem iPhone5s

    22. Okt 2013 | 21:49 Uhr | Kommentieren
  • l00ny

    Ich empfinde es als lächerlich, dass immer noch 16 GB angeboten als kleinste Version. Preislich ist das „Good Old“ iPad2 viel zu hoch angesiedelt. Nach 2,5 Jahren sollte eine Preissenkung doch größer ausfallen.

    22. Okt 2013 | 21:49 Uhr | Kommentieren
  • Applefan

    Ich finde es wirklich eine herbe Enttäuschung, dass das iPad Air ohne Touch ID erscheint.

    22. Okt 2013 | 21:59 Uhr | Kommentieren
  • Walli

    Verstehe die Aufregung um das fehlende TouchID nicht. Das ist doch vor allem dazu gedacht bei dem Gerät, was man immer mit hat (iPhone) eine schnelle aber sichere Entsperrung zu ermöglichen, damit keiner mehr ein nicht gesperrtes iPhone rumliegen lässt. Wie oft greift ihr denn zum iPad? Habt ihr das in der Hosentasche und zieht es zwei, dreimal pro Stunde raus? Glaube das fehlende TouchID lässt sich beim iPad ganz gut verkraften…

    22. Okt 2013 | 22:06 Uhr | Kommentieren
  • Nico

    Für mich ist die größte Enttäuschung dass die Kamera nicht aktualisiert wurde. Es ist immer noch die Kamera des iPads der dritten Generation. 5 MP ist einfach zu wenig!!!!
    Mich würde auch ein Vergleich zum aktuellen Samsung Modell interessiert!!!
    Früher hat sich Apple doch auch mit der Konkurrenz verglichen?!

    22. Okt 2013 | 22:09 Uhr | Kommentieren
    • Steijner

      Nico, red kein Schmarn 😀

      22. Okt 2013 | 22:26 Uhr | Kommentieren
      • Nico

        ist doch immer noch ne 5MP Kamara oder wo die jetzt upgedatet?

        22. Okt 2013 | 23:21 Uhr | Kommentieren
  • Stema

    Verkaufe mein iPad 3 (32 GB, Wi-Fi, schwarz, iOS 7.0.3)!

    22. Okt 2013 | 23:31 Uhr | Kommentieren
  • dini

    Ist 400 € gerechtfertigt für ipad3 16 GB wifi + cell. Weiß mit OVP, blauen Smart-Cover, Backcase, Schutztasche, Ersatzschutzfolie(n), Netzteil
    Ich finde schon ! Apple Garantie abgelaufen, Privatverkauf, keine Gewährleistung, keine Rücknahme ! Ebay Kleinanzeigen 137003637

    22. Okt 2013 | 23:54 Uhr | Kommentieren
  • Nick

    Ich weiß ja nicht wie ihr das seht, aber ich finde das ist die größte Entäuschung seit der Einführung des iPads. Die einzige wirklich nennenswerte Verbesserung ist das erneuerte Gehäuse. Ansonsten siehts wirklich traurig aus mit den weiteren “Neuerungen”. Wieso bekommt das iPad “Air” (blödsinniger Name, natürlich an 2. Stelle nach “dem neuen iPad”) nur den A7? Ist dieser Prozessor so stark, dass er 3,1 Mio Pixel einzeln ansteuern kann und das iPad dennoch genauso flüssig wie das iPhone läuft? Wenn ja, dann bin ich umso zufriedener, dass ich mein 5s hab 🙂
    Aber mal im Ernst: Rechtfertigen die 1,8 Zoll mehr Bildschirm einen Aufpreis von 90€?? Mich würd die Meinung der Leute hier mal interessieren. Ich hab wegen Sonny Dickson echt mit dem iPad “5″ geliebäugelt, doch jetzt werde ich mich wohl für das iPad mini 2 entscheiden, pardon das iPad mini “mit Retina Display”.

    PS: coole und lockere Keynote, vor allem bei Eddy Cue musste ich herzlich lachen 😀

    23. Okt 2013 | 1:10 Uhr | Kommentieren
    • Robert

      Der Name erklärt sich einfach und die Strategie ist genial! Siehe mein Beitrag unten!

      23. Okt 2013 | 8:21 Uhr | Kommentieren
  • Robert

    Air bedeutet den Ende eines Developmentzyklus – oder anders gesagt: wenn bei Apple ein Produkt den Namen AIR bekommt ist es an seiner untersten Baugröße angelangt, d.h. Jony Ive kann hier nicht mehr rausholen weil es technisch nicht mehr geht. Noch dünner etc. geht nicht! Daher wird das jetzt zu einem AIR und dann laufendend in den kommenden Jahren nur mehr durch schnellere CPU´s angepasst. So wie beim Macbook Air – der Formfaktor bleibt jetzt gleich. Also ist es das Ende des uns bekannten IPAD Zyklus, d.h. das Produkt ist aus Sicht von Ive jetzt optimal. Daher kann man das bedenkenlos kaufen!
    Dies wird auch beim Iphone kommen (Iphone Air) und sicherlich noch bei anderen Produkten. Apple hat super Zahlen, der Schachzug mit der gratis Software ist einfach nur genial. Jetzt fehlen die neuen Produkte, also wirklich neue Produkte -> ich denke 2014 wird das Jahr dieser neuen Produkte sein, viel im Bereich Haustechnik, Automotive, vielleicht die Uhr, der Fernseher, die Multimedia Zentrale, das Apple TV das alle Apps am TV abspielen kann u.v.m. – Apple hat hier massig Marktanteil und ein hohes Potential. Bravo, gut gemacht!

    23. Okt 2013 | 8:19 Uhr | Kommentieren
  • Daniel

    Weiß man, ab wann man das iPad Air vorbestellen kann?

    23. Okt 2013 | 9:24 Uhr | Kommentieren
  • Adrian

    Wow, Robert. Du bist wirklich verblendet. Aber da gibt es doch sicher auch was von Ratiopharm?

    Mensch, was ist daran so schwierig wenigstens ein einziges Mal kritisch auf die neuen Produkte zu schauen?
    Natürlich geht es noch dünner, natürlich ist das iPad Air nicht optimal. Natürlich kann man es NICHT bedenkenlos kaufen, schließlich befinden wir uns in einem Markt in dem die technologien so rasant erneuert werden, dass man nach einem halben Jahr schon ein altes Gerät besitzt. Und nein, solange Apple offiziell nichts ankündigt wird man wie die vergangenen Jahre weiter auf Innovationen warten müssen.

    Das iPad Air ist großartig, aber es gibt noch einige Punkte an denen man das ganze System deutlich verbessern könnte und an denen Innovationen dem Produkt gut getan hätten.

    23. Okt 2013 | 13:58 Uhr | Kommentieren
  • Burkhard

    Was ist nun passiert? Beim aktivieren der I-Tunes-App stürzt diese nach wenigen Sekunden auf dem I-Pad Air ab! Wer hat die gleichen Probleme?

    16. Nov 2013 | 20:47 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen