Apple-Microsoft „Rockstar Konsortium“ denkt über Patentverkauf nach

| 12:08 Uhr | 0 Kommentare

rockstar

Über zwei Jahre ist es mittlerweile her, dass sich Apple mit Microsoft und weitere Unternehmen zusammen getan hat, um als sogenanntes „Rockstar Konsortium“ ein Patent-Paket mit 4.000 Patenten für die Summe von 4,5 Milliarden Dollar von Nortel zu übernehmen. Das ehemalige Kommunikationsunternehmen musste im Jahr 2009 Insolvenz anmelden und verkaufte seine Patente.

Nun berichtet Bloomberg, dass das Rockstar Konsortium, zu dem neben Apple und Microsoft auch unter anderem Ericsson, BlackBerry und Sony gehören, über einen Teilverkauf der Patente nachdenkt.

The group, called Rockstar Consortium, has recently been in conversations with possible buyers about the patents, said the people, who asked not to be identified because the information isn’t public. Rockstar, which also includes BlackBerry Ltd. (BBRY), Ericsson AB and Sony Corp., has had little success in landing large licensing deals for the patents, three of the people said.

Zuvor hatte das Konsortium versucht, einen Teil der Patente an andere Unternehmen zu lizenzieren. Auch Google hatte damals mit einem anderen Konsortium versucht, die Patente zu ergattern.

Kategorie: Apple

Tags: , ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen