iPod shuffle: Darum gibt es aktuell Lieferschwierigkeiten

| 13:45 Uhr | 0 Kommentare

Anfang der Woche wurde berichtet, dass Apple in den Verkaufsstellen langsam die iPod shuffle ausgehen. Über die Gründe wurde spekuliert, ob es an Materialengpässen oder kompletten Produktionsunterbrechungen lag.

ipod_shuffle_lineup

Am Design des iPod hat sich allerdings seit September 2010 nichts geändert, wenn man einmal die hin und wieder modifizierte Farbauswahl beiseite lässt. Insofern wäre ein Produktionsstopp und die Einstellung des Gerätes nicht unbedeutend.

Dank Informationen von Billboard herrscht nun einigermaßen Klarheit: Der Lieferengpass bei Apples iPod shuffle schuldet sich Verzögerungen bei der Materialbeschaffung der Hersteller und dürfte bald behoben sein, sodass sich die Regalbestände wieder auffüllen können. Apple wollte hierzu allerdings keinen Kommentar abgeben.

Vom Aussterben bedroht?

Allgemein sind die Lieferzeiten für Apples iPod shuffle eher lang, der Apple Online Store nennt zwischen sieben und zehn Tagen für sämtliche Farbversionen. In den Apple Retail Stores ist es eher so, dass manche Farben verfügbar sind und andere nicht, was letztendlich die Auswahl einschränkt, wenn man nicht auf eine Auslieferung zur Abholung im Geschäft warten möchte, was Apple gleichfalls anbietet.

Man könnte vermuten, dass der Hersteller nicht mehr so viel Aufmerksamkeit auf den Player setzt wie früher. Die Nutzerzahlen sinken ja auch, da Smartphones den Funktionsumfang des iPod mit Leichtigkeit abdecken. Deshalb wurden die Produktzyklen dieser Gerätekategorie immer länger und Apple investiert weniger in den Bereich als zuvor.

Kategorie: iPod

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone X bestellen

Hier informieren

iPhone X bei der Telekom
iPhone X bei Vodafone
iPhone X bei o2

JETZT: iPhone X bestellen