Dank Apple Watch: LG Display mit 90 Prozent Gewinnanteil absoluter Marktführer unter den Smartwatch-Displayherstellern

| 9:46 Uhr | 2 Kommentare

LG Display ist momentan der einzige Hersteller von Bildschirmen für die Apple Watch. Nach einer Studie von DisplaySearch summieren sich die Einnahmen des Konzerns im ersten Quartal auf 186 Millionen Dollar.

apple_watch_sport

Diese Zahl sagt erst einmal wenig, wenn man sie aber mit dem Gesamtmarkt für Smartwatch-Displays vergleicht, wird die Bedeutung ersichtlich: Dieser Markt umfasst im Untersuchungszeitraum ein Potenzial von 240 Millionen US-Dollar, LG Display kann über 90 Prozent davon abschöpfen. Die Apple Watch-Displays sollen daran einen erheblichen Anteil haben.

Bei den übrigen Herstellern kam Samsung Display ein Anteil von 3,1 Prozent zu, die Firma folgt damit auf dem zweiten Platz. Den dritten errang Japan Display mit 2,1 Prozent.

LGs Anteil nach Stückzahlen liegt bei 67 Prozent

Hinsichtlich der Liefermengen lag LG Display im ersten Quartal bei einem Marktanteil von 66,8, was acht Millionen Einheiten entsprach. Im Vergleich zum vergangenen Quartal bedeutet das eine Steigerung um das Achtfache: Zwischen Oktober und Ende Dezember lieferte LG Display lediglich 1,1 Millionen Panels aus.

Die Zahlen der nächsten drei wichtigen Lieferanten im ersten Quartal betrugen insgesamt 3,5 Millionen Stück. Auf Japan Display entfallen dabei 1,48 Millionen, auf Futaba 1,12 Millionen und auf Sharp 900.000 Einheiten.

Apple bestellt überwiegenden Teil der Smartwatch-Displays

Ein nicht unerheblicher Teil der von LG produzierten Bildschirme dürfte auf Aufträge von Apple zurückzuführen sein. Die Zahl der bestellten Displays für die Apple Watch soll die Bestellungen aller anderen Anbieter zusammen genommen sogar übertreffen, so DisplaySearch.

Es gibt aber auch weitere Erfolgsfaktoren im Hause LG, die sich positiv auf den Absatz ausgewirkt haben. Darunter wird der Punkt genannt, dass die Firma die erste sei, welche kreisrunde Smartwatch-Displays anbieten kann. Diese kommen derzeit bei der LG G Watch R und der LG Watch Urbane zum Einsatz.

Samsung Display steigt später ein

Nach LG Display soll später auch Samsung Display Bildschirme für Apples Smartwatch liefern, doch erst zur Einführung der nächsten Generation des Geräts ab 2016, wie die koreanische Zeitung Electronic Times am Montag meldete.

Kategorie: Apple

Tags:

2 Kommentare

  • Jeffrey

    Es ist zwar nicht verwunderlich, aber ist es also schon bestätigt, das es nächstes Jahr eine 2. Generation gibt?
    Oder bedeutet „ab 2016“ das es auch später sein kann?

    13. Mai 2015 | 10:21 Uhr | Kommentieren
    • stfn

      Es würde mich sehr wundern, wenn es nächstes jahr keine neue Generation gibt… Die erste hat noch einige Schwächen und in einem Jahr kann sich da viel tun. Ist zwar ärgerlich, auch ich habe mir das teure Edelstahl-Modell gekauft, aber so ist das eben. Konnte man sich ja vorher denken 🙂

      13. Mai 2015 | 11:02 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.