Trotz Anfangsschwierigkeiten sieht Apple eine positive Zukunft für Apple Pay

| 12:33 Uhr | 0 Kommentare

Das Wall Street Journal hat sich in einem Bericht der langsamen Adoptionsrate von Apple Pay gewidmet und geht auch auf Apples Vertrauen in den eigenen Zahlungsdienst ein. Demnach hofft Apple, dass Verbraucher in Zukunft Apple Pay als primäres Zahlungsmittel verwenden werden.

Ein steiniger Weg für Apple Pay

Apple Pay hat es bei den iPhone Nutzern nicht einfach. Auch wenn die Daten aus einem aktuellen Nilson Report darauf hinweisen, dass sich die Akzeptanz von Apple Pay seit 2015 mehr als verdoppelt hat, verhindern Sicherheitsbedenken und eine geringe Verbreitung einen signifikanten Erfolg.

Das Technologie-Forschungsunternehmen Creative Strategies hat in einer Studie herausgefunden, dass 40 Prozent der US-Konsumenten Bedenken hinsichtlich der Sicherheitsrisiken von Apple Pay haben, da die Kreditkarte im iPhone hinterlegt wird. Mehr als 60 Prozent sind nicht einmal mit kontaktlosen Zahlungen vertraut.

Weiterhin hindert der Mangel an Unterstützung der Händler Apple derzeit daran, größere Erfolge zu verbuchen. Immerhin bietet nur ein Drittel der US-Ladengeschäfte die Zahlungsmethode an.

Hoffnung in die eigene Marke

Apple Senior Vice President Eddy Cue ist jedoch von dem eingeschlagenen Kurs überzeugt. So führt er auf, dass die Akzeptanz von Apple Pay schneller voranschreitet als andere vergleichbare Lösungen. Seiner Meinung nach, könnte Apple Pay eines Tages sogar das Bargeld oder die Kreditkarten in der Beliebtheit überholen.

Bis dies jedoch eintritt ist noch viel Aufklärungsarbeit notwendig. Um diese kümmert sich Apple Pay Vice President Jennifer Bailey, die eng mit dem Einzelhandel zusammenarbeitet um die Vorteile zu vermitteln.

3 Jahre Apple Pay

Auch wenn das Wall Street Journal Apple Pay noch nicht dort sieht, wo Apple gerne wäre, zeigen die Umsatzzahlen eine positive Tendenz. Im letzten Geschäftsjahr hat Apple Pay dem Unternehmen 30 Millionen US-Dollar eingebracht. Dies mag zwar im Anbetracht des Gesamtumsatzes von 24,35 Milliarden US-Dollar wenig erscheinen, für einen Anfang in einem neuen Geschäftszweig ist das Potential jedoch klar zu erkennen.

2017 wird noch ein geschäftiges Jahr für Apple Pay werden. Zum dreijährigen Jubiläum wird Apple neue Verträge mit den Banken aushandeln müssen, da die aktuellen nun auslaufen.

Weiterhin werden neue Länder in das Angebot aufgenommen werden. Vor kurzem wurde mit Taiwan das 15. Land zum Apple Pay Land. Dazu gesellen sich bereits Australien, Kanada, China, Frankreich, Hong Kong, Irland, Japan, Neuseeland, Russland, Singapur, Spanien, Großbritannien und die Schweiz. Zum Deutschland-Start von Apple Pay gibt es bislang keine näheren Informationen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 8 bestellen

Hier informieren

iPhone 8 bei der Telekom
iPhone 8 bei Vodafone
iPhone 8 bei o2

JETZT: iPhone 8 (Plus) bestellen