Apple-Kunden könnten durch Goldman Sachs Deal günstigere Finanzierungsangebote erhalten

| 12:38 Uhr | 0 Kommentare

Berichten zufolge führt Apple Gespräche mit der Investmentbank Goldman Sachs, um neue Finanzierungsmöglichkeiten anzubieten. Ziel ist es, seinen Verbrauchern bessere Angebote machen zu können und den Umsatz zu steigern.

Finanzierungsangebote für Apple-Produkte

Wie das Wall Street Journal berichtet, führt Apple derzeit Gespräche mit dem Finanzunternehmen Goldman Sachs, um seinen Kunden verbesserte Finanzierungsangebote zu ermöglichen. Bisher sollen sich die Gespräche noch in einem frühen Stadium befinden und beide Unternehmen lehnten ein Statement ab. Dementsprechend sind die Informationen noch recht dünn gesät.

Fest steht, dass das Angebot über ein Finanzkredit erfolgen soll. Weiterhin wird vermutet, dass man das Angebot im Zusammenhang des iPhone-Upgrade-Programm anbieten wird, bei dem Nutzer nach 24 Monaten ein iPhone auszahlen oder nach einem Jahr gegen ein neues eintauschen können.

Ein entsprechender Deal würde beiden Unternehmen zugutekommen. Durch den leichteren und günstigeren Kauf von Apple-Produkten würde Apple einen gesteigerten Umsatz erzielen, während Goldman potenziell Millionen weitere Kunden für seine Kredite gewinnen würde. Dies ist für die Investmentbank besonders interessant, da man gerade mit einer neuen Verbraucherbank versucht, sein Privatkundengeschäft zu erweitern.

Kategorie: Apple

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.