Samsung Galaxy S9 ist da – jetzt vorbestellen

| 19:45 Uhr | 6 Kommentare

Das Samsung Galaxy S9 und Galaxy S9+ wurden heute von Samsung im Rahmen des Mobile World Congress in Barcelona offiziell der Weltöffentlichkeit vorgestellt. Wir blicken über den Tellerrand und bringen euch kurz auf Ballhöhe, was die neuen Samsung Galaxy Flaggschiffe zu bieten haben.

Samsung präsentiert Galaxy S9 und S9+

Lange erwartet und von zahlreichen Gerüchten in den letzten Wochen begleitet, hat Samsung den heutigen Tag und den Start zum MWC 2018 in Barcelona genutzt, um die neuen Galaxy S9 und Galaxy S9 zu präsentieren.

Samsung bezeichnet sich selbst als einer der Innovationstreiber im Bereich Smartphone-Fotografie und geizt auch generell nicht mit Superlativen bei der Benennung der neuen Features des S9 und S9+.

Technische Details Galaxy S9

  • 5,8 Zoll Quad HD+ Curved Super AMOLED Display mit 570ppi
  • Octacore-Prozessor (2,7GHz Quad + 1,7GHz Quad)
  • 12MP Dual-Pixel Kamera
  • 8Mp Frontkamera
  • 4GB Ram
  • 64/18Gb256GB (erweiterbar auf bis zu 400GB mit MicroSD)
  • 3.000mAh Akku
  • Wireless Charging + Fast Charging
  • Wi-Fi 802.11 a/b/g/n/ac (2.4/5GHz)
  • Bluetooth 5.0
  • NFC
  • Iris-Scanner, Drucksensor, Beschleunigungssensor, Fingerabdrucksensor, Gyro
  • Stereo-Lautsprecher

Das Galaxy S9+ unterscheidet sich im Vergleich zum S9 im Display (6,2 Zoll Quad HD+ Curved Super AMOLED mit 529ppi), in den Abmessungen, beim Kamerasystem (Dual-Kamera), im Arbeitsspeicher (6GB Ram) und beim Akku (3.500mAh).

Wie eingangs erwähnt, ist Samsung besonders stolz auf das Kamerasystem und benennt unter anderem diese neuen Funktionen

  • Super Slow-Motion-Videofunktion:1 Mit der Super Slow-Motion-Videofunktion können angehende Filmemacher alltägliche Momente in packenden Zeitlupenvideos mit 960 Bildern pro Sekunde festhalten. Die automatische Bewegungserkennung sorgt dafür, dass die Aufzeichnung beginnt, sobald der Sensor eine Bewegung im vordefinierten Bereich der Vorschau erfasst. Nach der Aufnahme können Nutzer eine Hintergrundmusik aus 35 Optionen auswählen oder eine Melodie aus ihrer Lieblings-Playlist hinzufügen. Auch GIFs in drei Stilen sind in wenigen Schritten erstellt.
  • Low Light-Funktion: Manchmal muss ein Foto unter weniger idealen Lichtverhältnissen gelingen – zum Beispiel das Instagram-Foto des spektakulären Essens in einem Restaurant, das zwar Kerzenschein, aber wenig Licht bietet. Die variable Blende (F1.5 / F2.4)2 passt sich ähnlich wie das menschliche Auge Lichtverhältnissen an, sodass Bilder scharf und trotzdem nicht überbelichtet werden.
  • AR-Emoji: Samsung macht den Nutzer selbst zum Emoji. Mithilfe von Gesichtserkennung erstellt das Galaxy S9 und S9+ ein Emoji vom eigenen Gesicht. Dank Deep Learning scannt das Smartphone ein 2D-Bild, kann dabei über 100 individuelle Gesichtszüge erkennen und wandelt diese in ein 3D-Modell um, das Gefühle widerspiegelt – zum Beispiel durch Lächeln oder Zwinkern. Besonders ist dabei, dass sich die persönlichen Emojis als GIF auf allen gängigen Plattformen teilen lassen.
  • Bixby Vision: Die neuen Galaxy S-Serien-Modelle nutzen Augmented Reality und Deep-Learning-Technologien, um Echtzeitinformationen über die Umgebung, Objekte oder Gerichte direkt auf dem angezeigten Bild einzublenden. So können Nutzer die Kalorien ihrer Ernährung im Blick behalten und angezeigte Produkte sogar direkt online erwerben. Mit der Live-Übersetzung3 können viele fremdsprachige Texte übersetzt und US- und Euro-Währung umgerechnet werden.

Preis und Verfügbarkeit

Das Samsung Galaxy S9 bzw. S9+ ist in der Modellversion mit 64 GB ab März 2018 zum Preis von UVP 849 Euro bzw. UVP 949 Euro erhältlich. Zudem ist das Galaxy S9+ mit 256 GB exklusiv über den Samsung Online Store zum Preis von UVP 1.049 Euro verfügbar.

Das Galaxy S9 und das S9+ werden in zwei SIM-Varianten verfügbar sein: als Single-SIM Variante (1 SIM + 1 microSD) und als DUOS-SIM Variante (1 SIM + 1 SIM oder 1 SIM + 1 microSD). Während der Verwendung der zweiten SIM ist die Speichererweiterung über microSD bei der DUOS-Variante nicht möglich. Die Modelle der Galaxy S-Serie kommen in den Farben „Lilac Purple“, „Midnight Black“ und „Coral Blue“ auf den Markt.

Samsung Galaxy S9 und S9+ jetzt vorbestellen

Kaum ausgesprochen, lassen sich das Samsung Galaxy S9 und S9+ bei zahlreichen Anbieter zu den unterschiedlichsten Konditionen und Bedingungen vorbestellen. Hier eine kleine Auswahl, bei welchen Anbieter S9 und S9+ unter anderem verfügbar sind.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • Gast

    Ist das hier eine Apple oder Samsung Seite…..?
    Verkaufshilfe für Samsung ?
    Das muss ich jetzt erst mal verarbeiten .

    26. Feb 2018 | 11:50 Uhr | Kommentieren
    • Chris

      Hahaha selten so gut gelacht – Wenn du das erst verarbeiten musst, dass auf einer Apple News Seite auch (wenn auch nicht oft) mal über den Tellerrand geblickt wird, du das verarbeiten musst.
      Ein Fanboy wie er im Buche steht 😀
      Naja solche Leute muss es auch geben – Danke dass du mich so zum Lachen gebracht hast

      26. Feb 2018 | 13:41 Uhr | Kommentieren
      • Zen

        Die Frage ist berechtigt, denn auf anderen Samsung Seiten findet sich kein Verkaufslink für ein iPhone. Jedenfalls ist es egal. Das S9 ist so langweilig wie ne Scheibe Brot. Null Inovation und weiterhin – was ja auch nicht anders geht – mit dem schrotten Android System. Das bringt mich zu lachen – wenn ich Android User sehe die sich ständig darüber aufregen das ihr System veraltet ist. Samsung führt beim S9 jetzt Android 8.0 ein. Nach fast 8 Monaten!!!! Ich lach mich schlapp. in 3-4 Monaten kommt Android 9. Bei Samsung dann März 2019!!! Gott ist das peinlich!!! Arme Android User ;D

        26. Feb 2018 | 14:47 Uhr | Kommentieren
  • MYTHOSmovado

    Was für eine RIESIGE NOTCH!!!

    26. Feb 2018 | 14:46 Uhr | Kommentieren
  • Danlow

    Kritische Berichte zum S9, abgesehen vom Preis, finden sich nicht. Es wird stets nur geschrieben, dass Samsung Apple angreift mit diesem Top-Gerät. Das bitte ich mal mit Berichterstattung zu vergleichen, wenn Apple ein Gerät released! Wird hier nicht mit verschiedenem Maß gemessen? Ich könnte auch schreiben, dass das Gerät, im Vergleich zum Vorgänger, wenig Innovation für teures Geld bietet und langweilig daher kommt…

    26. Feb 2018 | 14:55 Uhr | Kommentieren
  • WatchUser

    Da das System eine User- bzw. Geschmacksfrage ist, finde ich iPhone vs. Galaxy vergleiche eigentlich immer uninteressant.

    Beim iPhone ist nur wichtig: Wie ist der Unterschied zum eigenen aktuell genutzten iPhone-Modell?

    Bei Samsungs neuem Flaggschiff sollte sich jeder Android Nutzer fragen, welches das bessere Android Smartphone ist.

    Also sollte man allgemein mehr Plattformweit vergleichen und nicht so viel Systemübergreifend meiner Meinung nach.

    26. Feb 2018 | 15:43 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.