iMessage: Apple wollte ein einheitliches Messaging-Protokoll – Mobilfunkanbieter lehnten jedoch ab

| 12:52 Uhr | 0 Kommentare

In einem Leitartikel, der die mangelnde Kompatibilität zwischen Apples iMessage und gängigen SMS-Systemen beklagt, enthüllt der ehemalige Leiter der iOS-Entwicklung, Scott Forstall, dass Apple einst versucht hatte, Mobilfunkanbieter von einem einheitlichen Messaging-Protokoll zu überzeugen.

Eine zeitgemäße SMS

Wie das Wall Street Journal berichtet, wollte Apple mit iMessage eine Alternative zur SMS schaffen, die sich mehr wie eine Konversation anfühlt. Anstatt nur Textnachrichten auszutauschen, legte Apple auf die Möglichkeit der Einbindung von Medien einen großen Wert. Zusätzliche Informationen, wie dass der Nutzer gerade schreibt, sollten das Gefühl eines stattfindenden Gesprächs verstärken.

Mit diesen Plänen im Gepäck, wollte Apple in Zusammenarbeit mit den Mobilfunkanbietern einen neuen Standard schaffen, der die alternde SMS ersetzen sollte. Dabei ging es nicht um eine einzelne App, sondern um das Protokoll, dass jeder hätte verwenden können. Der Vorteil wäre ein einheitliches System, das auch plattformübergreifend funktioniert hätte.

Mobilfunkanbieter haben kein Interesse

Die Branche war von diesem Vorhaben nicht begeistert und lehnte Apples Vorschlag ab. Gründe waren unter anderem die notwendige Zusammenarbeit zwischen mehrerer internationaler Unternehmen. Entscheidender dürfte jedoch die Sorge um das Umsatzpotenzial gewesen sein. So haben die Anbieter zu diesem Zeitpunkt mit der SMS noch unverschämt viel Geld eingenommen. Ein neues System ohne Zustellkosten würde dieses Geschäftsmodell natürlich begraben.

Apple macht es im Alleingang

Dass die Mobilfunkbranche die SMS trotzdem nicht retten konnte, zeigte der Feldzug von WhatsApp. Nun war es für die Mobilfunkanbieter zu spät, selber ein zeitgemäßes System einzuführen, was man dann auch vorbildlich mit einigen misslungenen Versuchen veranschaulicht hatte.

Apple wäre jedoch nicht Apple, wenn man nach der Abfuhr nicht seinen eigenen Weg gegangen wäre. Mit der Einführung von iOS 5 im Jahr 2011 präsentierte das Unternehmen eine neue Nachrichten-App, die zwar immer noch mit der SMS kompatibel war, jedoch mit der iMessage einen neuen Star etablierte.

Kategorie: Apple

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.