Apple-Aktie auf Rekordhoch

| 8:24 Uhr | 6 Kommentare

Ein starker Verkaufsstart des iPhone 11 Lineups und Hoffnung im Handelsstreit treiben die Apple-Aktie in neue Höhen. So wird die Aktie derzeit über der 236 Dollar-Marke gehandelt und setzt damit ein neues Allzeithoch für das Unternehmen. Wie von CNBC berichtet, lag das bisherige Rekordhoch der Aktie im Oktober 2018 bei 233,47 Dollar.

iPhone 11 & Hoffnung im Handelsstreit

AAPL ist im vergangenen Monat um fast 10 Prozent gestiegen, was zum Teil auf mehrere Berichte zurückzuführen ist, die darauf hindeuten, dass die Verkäufe des iPhone 11 und iPhone 11 Pro in mehreren Ländern, darunter den Vereinigten Staaten, China und Indien, besser als bisher erwartet ausgefallen sind.

Zusätzlich herrscht derzeit die Hoffnung auf eine Entspannung in der Dauerkrise rund um den Handelskrieg der USA und China. US-Präsident Donald Trump hatte am Donnerstag Optimismus verbreitet und gesagt, dass die Verhandlungen „wirklich gut“ liefen. Die nächste Tarifrunde sollte das iPhone ab Dezember treffen. Die Nachricht, dass die USA und China einem Teilabkommen zugestimmt haben, wurde nicht nur von Apple, sondern von der gesamten Wall Street begrüßt.

Kategorie: Apple

Tags:

6 Kommentare

  • DvdV

    Seitdem der Aktienkurs von Apple die Schlagzeilen bestimmt geht die Qualität von Apple den Bach runter. Daran, das die Aussage „It just works“ wirklich stimmte, können sich nur die älteren von uns erinnern 😉

    13. Okt 2019 | 12:34 Uhr | Kommentieren
    • hilmue

      Sorry, selten sowas blödes gelesen. So kann man auch blödsinn verbreiten ohne konkrete Zahlen und beweise zu liefern. Ich könnte nun genauso behaupten DvdV ist ein dauerlügner.
      Ich kann was Danlow schreibt nur bestätigen. Ich habe ein Iphone X, meine Frau ein Iphone 8 Plus, wir hatten noch nie Probleme. Ich habe noch eine Apple Watch 5 und auch diese läuft bisher ohne Probleme. Besonders die Update Politik finde ich bei Apple super. Da kann man bei Andriod Smartphones nur von täumen.

      13. Okt 2019 | 16:31 Uhr | Kommentieren
      • TechnikDieBegeistert

        Das ist eben das Problem unserer Zeit und des uneingeschränkten Zugangs zum Internet. Einige wenige mit Problemen können heutzutage so unfassbar laut sein und eine gewaltige Anzahl an leichtgläubigen Menschen erreichen, dass man z.B. einen klaren Fall von mangelnden Verstand, wie sein Smartphone in der Gesäßtasche aufzubewahren und sich damit dann noch hinzusetzen und dann auch noch zu wundern, dass es sich verbiegt zur großen Schlagzeile zu machen vermag. Einen Vorgang für den man früher schlicht einen Schlag auf den Hinterkopf und ein „Du Depp!“ kassiert hätte.

        Der Großteil derjenigen, die wie ich noch nie Probleme hatten, machen sich natürlich nicht die Mühe ständig zu posten wie toll alles funktioniert.

        13. Okt 2019 | 18:34 Uhr | Kommentieren
        • Pechi

          Top! Genau so sehe ich es auch! Nur wird sich daran nicht mehr ändern.

          14. Okt 2019 | 10:10 Uhr | Kommentieren
  • Danlow

    Kann ich so nicht bestätigen, habe so gut wie nie Probleme mit meinem iPhone X samt AirPods 1. Generation, iPad Pro (2017) samt Pencil, Apple TV 2. Generation oder der Watch Series 2. Ich habe gar noch einen funktionstüchtigen Mac aus 2011! Vereinzelt haben Leute aus meinem Bekanntenkreis mal Probleme mit einzelnen Geräten, aber selten. Mittlerweile besitzen fast alle Produkte mit dem Apfel, eben aufgrund der Zuverlässigkeit und den stetigen Updates.

    13. Okt 2019 | 14:07 Uhr | Kommentieren
  • Dengo

    Ich sehe es auch so das die Qualität schon sehr hoch ist bei Apple und das ist glaube ich auch eines der Kaufkriterien überhaupt.
    Bei solch einer Anzahl an Benutzern ist auch klar das Apple es nicht jedem recht machen kann.
    Ich selbst habe dies gerade erfahren da Catalina leider keine 32bit Software mehr unterstutzt. Aber anstatt zu meckern versuche ich es mit Lösungen wie z.B. VM.
    Apple kann ja nicht für sagen wir mal 0,5% aller Benutzer die Soft- oder Hardware ändern.
    Wer keine Lust hat sich mit Lösungen zu beschäftigen der sollte dann auch nicht meckern und sich andere Hardware kaufen.

    13. Okt 2019 | 20:48 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.