Q2/2020: Wichtigste Fakten zu den Apple Quartalszahlen

| 8:51 Uhr | 0 Kommentare

Am späten gestrigen Abend hat Apple seine Geschäftszahlen für das abgelaufene Q2/2020 bekannt gegeben. Dieses umfasst die Monate Januar bis März 2020. Wir befinden uns Mitten in der COVID-19 Krise und von daher waren die Blicke gestern besonders in Richtung Cupertino gerichtet. Apple konnte einen Umsatz von 58,3 Milliarden Dollar und einen Gewinn von 11,2 Milliarden Dollar verbuchen. Damit lag der Umsatz 1 Prozent höher als im Vergleich zum Q2/2019. Traditionell blicken wir am Morgen nach der Bekanntgabe auf den Conference Call, bei dem Apple CEO Tim Cook sowie Finanzchef Luca Maestri interessante Fakten genannt haben.

Apple Q2/2020

  • Sehr herausfordernde Zeit
  • Apple ist stolz, dass man ein Umsatzwachstum verzeichnet
  • Apple hat neue Produkte auf den Markt gebracht und gleichzeitig Masken organisiert und Gesichtsschutzschilde entwickelt
  • Apple News blickt auf 125 Millionen aktive Nutzer. Spezielle COVID-19 Berichterstattung.
  • Apple startete eine COVID-19 Webseite und App.
  • Die App wurde rund 2 Millionen Mal installiert, die Webseite verzeichnete 3 Millionen unique Nutzer
  • Im Februar gab es Beeinträchtigungen bei der Lieferkette. Produktion seit Ende März wieder normal
  • Schulen fragen verstärkt das iPad nach
  • Apple lieferte 100.000 iPads nach Los Angles und 50.000 iPads nach New York
  • Final Cut Pro X und Logic Pro X können 90-Tage kostenlos getestet werden
  • Installationsbasis aktiv Benutzer Apple Geräte erreicht Rekordhoch
  • Service-Umsätze wuchsen um 17 Prozent im Jahresvergleich auf 13,3 Milliarden Dollar.
  • Insbesondere Apple TV+, Apple Arcade und Apple News+ haben zum Allzeithoch der Apple-Service-Sparte beigetragen
  • iPhone Umsatz um 7 Prozent im Jahresvergleich gesunken
  • iPhone-Verkäufe durch COVID-19 beeinträchtigt.
  • Apple verwaltet 515 Millionen Abos
  • Apple Watch stark gefragt. 75 Prozent der Käufer sind Neukunden
  • iPhone- und Wearables-Umsätze werden im Q3 sinken, iPad- und Mac-Umsätze werden steigen
  • starke Produkte in der Pipeline
  • Apple will seine Apple Stores in Österreich und Australien in einer bis zwei Wochen wieder eröffnen
  • Apple gibt keinen Ausblick auf das laufende Q3/2020
  • Während der Corona-Krise kaufen zahlreiche Unternehmen einen Mac, da sie die Geräte für das Home Office schätzen.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.