Pebble Gear Kids Tablet: Sicheres Kinder-Tablet ohne In-App-Käufe und Werbung im Test

| 21:15 Uhr | 0 Kommentare

Spätestens wenn der Nachwuchs verzweifelt versucht über den Bildschirm des Fernsehers zu wischen, ist klar, dass ein Tablet hermuss. Hier sollten Eltern jedoch darauf achten, dass bestimmte Kriterien erfüllt werden, wie beispielsweise eine einfache Bedienung, kindgerechte Apps und vor allem eine integrierte Kindersicherung. Die Technik bürgt so einige Hürden und auch Gefahren, die man mit einem speziell für Kinder konzipierten Tablet umgehen kann. Es muss ja nicht immer ein iPad oder ein Amazon Fire Tablet sein. Mit dem Pebble Gear Kids Tablet haben wir uns einen solchen Kandidaten genauer angeschaut und zeigen euch, ob das Kinder-Tablet hält, was der Hersteller verspricht.

Überblick

Die Digitalisierung macht auch vor den Kleinsten nicht Halt. Ob Smartphones, Tablets oder andere Gadgets – der Nachwuchs ist mindestens ebenso an der Technikwelt interessiert, wie wir es sind. Saßen wir am Wochenende früher gespannt vor dem morgendlichen Kinderprogramm, so freuen sich die Kleinen heute, wenn sie eine Serie auf dem Tablet streamen oder eine Runde in der Toy Story App drehen können. Leider gibt es da draußen so einige enttäuschende Geräte, die als Kinder-Tablets vermarktet, jedoch diesem Zweck nicht gerecht werden. Oft haben wir es hier mit maßlos veralteter Technik zu tun, die mit noch älterer Android-Software ausgeliefert wird – oder gar die Ansprüche von Kinder komplett ignorieren. So viel können wir euch schon vorweg verraten, mit dem Pebble Gear Kids Tablet ist das nicht der Fall. Uns hat das Tablet sehr gut gefallen und in den wichtigen Kategorien überzeugt.

Pebble Gear 7“ Kids Tablet, 7 Zoll HD Display (1024 x 600), Tablet für Kinder mit kindgerechter...
  • SORGENFREIES LERNEN UND SPIELEN IN EINER SICHEREN UMGEBUNG: Rundum-Tabletschutz durch stoßfesten...
  • UMFANGREICHE KINDERSICHERUNG FÜR BIS ZU 4 KINDER-ACCOUNTS: Über das Elternkonto können bis zu 4...
Pebble Gear 7“ Kids Tablet, 7 Zoll HD Display, Tablet für Kinder mit kindgerechter Hülle im A...
  • SORGENFREIES LERNEN UND SPIELEN IN EINER SICHEREN UMGEBUNG: Rundum-Tabletschutz durch stoßfesten...
  • UMFANGREICHE KINDERSICHERUNG FÜR BIS ZU 4 KINDER-ACCOUNTS: Über das Elternkonto können bis zu 4...

Die britische Firma Pebble Gear bietet mit dem Pebble Gear Kids Tablet ein Gerät an, dass für Drei- bis Achtjährige entwickelt wurde. Die Geräte sind nach einer kurzen Einrichtung startklar für den Einsatz. So bietet Pebble mit dem Tablet etwas mehr als 500 Spiele und Apps an, wobei jeden Monat neue dazu kommen sollen. Es ist unserer Meinung sehr lobenswert, dass das Pebble Gear Kids Tablet auch Lerninhalte mit an Bord hat. Ebenso wichtig ist, dass die Apps offline nutzbar sind und keine In-App Werbung sowie keine In-App Käufe vorhanden sind.

Software

Auch wenn wir hier uns auf einer Android-Plattform bewegen, so ist das System geschlossen. Somit kann nicht ohne einen tieferen Eingriff externe Software installiert werden. In Bezug auf die Sicherheit und Kontrolle ist das ein großer Vorteil gegenüber vieler anderer Konkurrenz-Produkte, bürgt jedoch zugleich einen Nachteil. So bleiben uns auch Inhalte von YouTube, Amazon oder Netflix verwehrt. Das ist dann wohl der Preis für die maximale Sicherheit und einer umfassenden Elternkontrolle.

Der Sicherheitsaspekt wird den Kleinen jedoch weniger die ausschlaggebenden Argumente liefern, sich in das neue Tablet zu verlieben. Viel wichtiger sind dann hier (zumindest am Anfang) die verschiedenen Editionen, von der „Eiskönigin“ bis hin zu „Toy Story“. Pebble Gear konnte sich die Lizenz für einige Disney-Marken sichern, wobei die „Eiskönigin“ und „Toy Story“ den Start machen, gefolgt von „Disney Mickey & Friends“ und „Pixar Cars Kids“. Besonders gut gefallen hat uns, dass die Lizenz nicht nur das Äußere der Tablets prägt. So tummeln sich die Figuren aus den Kinderfilmen auch auf der Benutzeroberfläche. Zudem gibt es passende Avatare, E-Books, Spiele und Apps.

Die Software ist durchdacht und gibt genügend Spielraum für ein individuelles Erlebnis, angepasst an den benötigten Nutzungsbedingungen. Dabei bieten die Menüs große Buttons und Bilder, so dass Kinder den Dreh schnell raushaben und das System intuitiv bedienen. Uns ist jedoch der eine oder andere Übersetzungsfehler aufgefallen, manchmal gibt es auch eine englische System-Meldung, was im Praxis-Einsatz das Erlebnis nicht eingeschränkt hat. Es wäre jedoch schön, wenn Pebble Gear hier per Software-Update nachbessern würde. Laut dem Hersteller werden Updates für das Betriebssystem und Apps automatisch an die Tablets ausgeliefert. Dabei sollen monatlich Updates und auch neue Spiele veröffentlicht werden.

Sichere Umgebung für Kinder

Wie bereits erwähnt, konzentriert sich das Pebble Gear Kids Tablet auf eine umfassende Kontrolle der Inhalte. Hierfür setzt Pebble Gear auf den „GameStore Junior“, der einen großen Teil der beworbenen 500+ Apps anbietet. Angemerkt sei an dieser Stelle, dass sich hierunter vereinzelt auch englische Apps befinden. Das Archiv an deutschsprachigen Apps bleibt dennoch umfangreich.

Laut dem Unternehmen ist der Zugang zum „GameStore Junior“ in den ersten zwölf Monaten kostenlos. Zahlungsinformationen muss man nicht angeben. Nach dem ersten Jahr kostet das Paket 4,99 Euro im Monat oder 12,99 Euro für 3 Monate bzw. 39,99 Euro für 12 Monate. Das geht unserer Meinung für das Gebotene vollkommen in Ordnung, da keine weiteren Kosten entstehen bzw. auf Werbung verzichtet wird. Das Tablet kann natürlich auch ohne den Store verwendet werden und bietet in diesem Zustand eine Auswahl von frei verfügbaren Inhalten.

Weiterhin lässt sich das Gerät mit umfangreichen Nutzungsbeschränkungen anpassen. So kann beispielsweise die Nutzungsdauer an den Wochenenden festgelegt oder Uhrzeiten geplant werden, an denen das Gerät an ausgewählten Tagen genutzt werden darf. Als Administrator des Geräts erstellen sich Eltern ein Elternkonto, das mit einer vierstelligen PIN abgesichert wird. Über das Elternkonto kann dann auch im Detail nachgeschaut werden, wie das Tablet genutzt wurde (Dauer, Einsatz etc.). Die Kids können sich dann in bis zu vier eigenen Kinderkonten austoben, die ebenfalls mit einem PIN-Code abgesichert werden.

Hardware

Die Hardware orientiert sich an Android-Systemen in der unteren Preiskategorie. Das Tablet bietet einen 1,3 GHz Quadcore-Prozessor, 1 GB RAM (DDR3) und 16 GB Speicher. Der Akku wirkt mit seinen 2.700 mAh zwar nicht wie ein Kraftprotz, seinem Aufgabengebiet wird er jedoch gerecht und versorgt das Tablet mit einer Laufzeit von rund 9 Stunden, was nach unseren Erfahrungen bei zwei Kindern mindestens 2 bis 3 Tage ausreichen sollte, bis wieder eine Frischzellenkur für den Energiespender vonnöten ist. Geladen wird das Gerät mit dem mitgelieferten Netzteil und Micro-USB-Kabel.

Die Lautsprecher erfüllen ihren Zweck und bieten bei der empfohlenen Lautstärke eine alltagstaugliche Qualität. Bei hohen Lautstärken gibt es allerdings Verzerrungen. Über einen 3,5 mm Klinkenanschluss kann ein Kopfhörer angeschlossen werden, was wohl weniger den Kindern wichtig sein dürfte, sondern viel mehr die Eltern erfreuen dürfte. Zudem befindet sich neben der Lautstärke-Taste ein Port für eine MicroUSB-Karte zur Speichererweiterung.

Das 7 Zoll Display bietet eine Auflösung von 1.024 x 600 Pixel. Das ist jetzt sicherlich aus unserer verwöhnten Sicht nichts Berauschendes, aber für die Größe des Bildschirms und den Einsatzzweck geht die Auflösung unserer Meinung noch in Ordnung. Ein eingebauter Polarisationsfilter schützt zudem die jungen Augen vor längerer Einwirkung von grellem Blaulicht. Die zwei Kameras (Hauptkamera: 2 MP, Frontkamera: 0,3 MP) gewinnen keinen Fotowettbewerb, doch für einen Schnappschuss sind sie zu gebrauchen.

Die Hardware ist sicherlich kein Überflieger, doch der Einsatzzweck des Kinder-Tablets liegt ganz klar in der kontrollierten Vermittlung von Apps – und das macht das Pebble Gear Kids Tablet in fast jeden Punkt vorbildlich.

Wichtig ist auch die Verarbeitung und Widerstandsfähigkeit. Wir haben es immerhin mit einem kompakten Paket von Elektronik zu tun, welches sich in der Regel nur ungern im freien Fall auf den Boden zubewegt. Hier hat Pebble Gear vorgesorgt und das Tablet in einem schützenden Bumper eingepackt, der farblich zum jeweiligen Thema passt, inklusive eines entsprechenden Logos. Die robuste Schutzhülle lässt sich einfach am Tablet anbringen und bietet diverse Aussparungen für Tasten, Lautsprecher sowie Kamera. Zudem liegt das Tablet dank der Schutzhülle gut und sicher in der Hand.

Fazit

Mit dem Pebble Gear Kids Tablet bietet der Hersteller für ca. 119 Euro ein Kinder-Tablet an, das sich vor allem für Kinder zwischen 3 und 8 Jahren eignet. Das Tablet überzeugt insbesondere durch seine kindgerechte Präsentation und der einfach zu handhabenden Konfiguration der Nutzungseinschränkungen. Die Bezüge auf das Disney-Universum dürften bei den Kleinen zudem gut ankommen.

Dank dem „Game Store Junior“ hat das Tablet gleich alles mit an Bord, was für die Unterhaltung und zum Lernen notwendig ist. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass für den uneingeschränkten Zugang zu der Software nach einem Jahr Nutzung eine Abogebühr anfällt. Dafür entstehen keine weiteren Kosten oder Werbung bei der Nutzung der Apps.

Das Pebble Gear Kids Tablet ist in den Editionen „Disney Die Eiskönigin 2 Kids Tablet“ und „Disney Pixar Toy Story 4 Kids Tablet“ erhältlich. „Disney Mickey & Friends“ und „Pixar Cars Kids“ sollen folgen.

Pebble Gear 7“ Kids Tablet, 7 Zoll HD Display (1024 x 600), Tablet für Kinder mit kindgerechter...
  • SORGENFREIES LERNEN UND SPIELEN IN EINER SICHEREN UMGEBUNG: Rundum-Tabletschutz durch stoßfesten...
  • UMFANGREICHE KINDERSICHERUNG FÜR BIS ZU 4 KINDER-ACCOUNTS: Über das Elternkonto können bis zu 4...
Pebble Gear 7“ Kids Tablet, 7 Zoll HD Display, Tablet für Kinder mit kindgerechter Hülle im A...
  • SORGENFREIES LERNEN UND SPIELEN IN EINER SICHEREN UMGEBUNG: Rundum-Tabletschutz durch stoßfesten...
  • UMFANGREICHE KINDERSICHERUNG FÜR BIS ZU 4 KINDER-ACCOUNTS: Über das Elternkonto können bis zu 4...

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.