iPhone 13: Gerüchte deuten Wi-Fi 6E

| 18:55 Uhr | 0 Kommentare

Es werden zwar noch viele Monate vergehen, bis sich das iPhone 13 offiziell zeigt, doch für die Gerüchteküche kann es bekanntlich nicht früh genug um das neue Lineup gehen. Und so melden sich mit Blayne Curtis, Thomas O’Malley und Tim Long gleich mehrere Analysten, die ihre Informationen und Erwartungen an das iPhone 13 Lineup preisgeben. Ein heißer Kandidat für das iPhone 13 ist Wi-Fi 6E, dank dem derzeit geradezu eine WLAN-Revolution vorausgesagt wird.

Fotocredit: Apple

Wi-Fi 6E für das iPhone 13

Einige Barclays-Analysten haben ihre Erwartungen an Apples nächste iPhone-Generation kundgetan. Dabei basieren die Erwartungen auf Informationen, die in der Zulieferkette durchgesickert sind.

In erster Linie sagen die Analysten, dass die iPhone 13 Modelle Wi-Fi 6E unterstützen könnten, was eine Chance für den Hochfrequenz-Chiphersteller Skyworks darstellen soll. Wi-Fi 6E bietet die Funktionen und Möglichkeiten von Wi-Fi 6, erweitert auf das 6-GHz-Band mit höherer Leistung, geringerer Latenz und schnellerer Datenraten. Das zusätzliche Spektrum bietet viel mehr Raum als das bestehende 2,4-GHz- und 5-GHz-Wi-Fi, was zu mehr Bandbreite und weniger Störungen führen soll.

Gehen wir nach dem aktuellen Fahrplan der Wi-Fi Alliance könnten tatsächlich die ersten Geräte ab Mitte 2021 im 6-GHz-WLAN losfunken. Apple könnte somit relativ früh den neuen Standard unterstützen. Derweil ist die Industrie überzeugt, dass Wi-Fi 6E eine kleine WLAN-Revolution darstellt:

„Das 6-GHz-Band wird vielleicht der größte Umbruch für Wi-Fi-Nutzer in den letzten 20 Jahren sein“, sagte Vijay Nagarajan, eine Führungskraft beim Chiphersteller Broadcom, im Januar. „Dieser Bereich des Spektrums wird in Verbindung mit Wi-Fi neue Verbrauchererfahrungen auf Smartphones, AR/VR-Geräten und Wearables ermöglichen, die wir noch gar nicht erfunden haben.“

„Das Vordringen von Wi-Fi 6 in das 6-GHz-Spektrum ist aus zwei Gründen ein Game Changer – die Verfügbarkeit der zusätzlichen Kanäle und die Möglichkeit, endlich 160 Mhz für Anwendungen mit hoher Bandbreite wie AR und VR zu nutzen“, sagte Cisco-Manager Jayanthi Srinivasan.

Die Analysten weisen auch darauf hin, dass der Audio-Chiphersteller Cirrus Logic einen neuen Stromumwandlungschip für zumindest einige iPhone 13 Modelle liefern wird. Ob dieser letztendlich einen offensichtlichen Nutzen für den Verbraucher haben wird, bleibt vorerst offen.

Kein größeres iPhone SE im Frühjahr 2021

Was das iPhone SE betrifft, so glauben die Analysten, dass Apple keine Pläne hat, das Gerät in absehbarer Zeit aufzufrischen. Die Analysten sagen, dass sie zwar von einem potenziellen iPhone SE mit größerem Bildschirm gehört haben, das Gerüchten zufolge ein 5,5 Zoll oder 6,1 Zoll Display haben soll, aber das Gerät wurde in keinem ihrer Gespräche mit Apple-Zulieferern erwähnt.

Im April gab der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo an, dass sich ein größeres iPhone SE auf die zweite Hälfte des Jahres 2021 verzögern würde.

(via MacRumors)

Kategorie: iPhone

Tags: ,

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.