CIRP: starke iPhone 12 (Pro) Verkaufszahlen in den USA

| 21:24 Uhr | 0 Kommentare

Die Marktforscher von Consumer Intelligence Research Partners (CIRP) haben sich mit den iPhone-Verkäufen in den Monaten Oktober und November 2020 in den USA beschäftigt. Die Einschätzung zeigt, dass die neuen iPhone 12 (Pro) Modelle sehr gut gestartet sind.

iPhone 12 Pro Max vs. iPhone 12 mini

CIRP: sehr starke iPhone 12 (Pro) Verkaufszahlen in den USA

Die aktuellen CIRP-Daten zeigen, dass die iPhone 12-Modelle von Oktober bis November nach ihrem Verkaufsstart für rund 76 Prozent aller iPhone-Verkäufe verantwortlich sind.

Das erfolgreichste Einzelmodell war das iPhone 12 mit rund 27 Prozent aller Verkäufe. Dahinter liegen die beiden Pro-Modelle (iPhone 12 Pro und iPhone 12 Pro Max) mit etwas mehr als 20 Prozent. Auf das iPhone 12 mini entfielen rund 6 Prozent, so dass man auf insgesamt 76 Prozent gelangt.

Vergleicht man den iPhone 12 (Pro) Anteil mit den Verkäufen aus dem Vorjahr beim iPhone 11 (Pro), so haben die 2020er Modelle die Nase vorne. 2019 entfielen im Vergleichszeitraum rund 69 Prozent auf das iPhone 11 (Pro). Die Einschätzung, inwiefern man die Zahlen 1:1 vergleichen kann, überlassen wird euch. Die iPhone 12 (Pro) Familie startet in zwei getrennten Verkaufswellen.

Auf das iPhone 12 mini entfallen – wie bereits erwähnt – 6 Prozent. Diese verhältnismäßig niedrige Zahl mag daran liegen, dass Kunden durch das neue iPhone SE sowie die nach wie vor im Portfolio befindlichen iPhone XR und iPhone 11 angesprochen werden.

(via 9to5Mac)

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.