Telekom: 74 weitere Kommunen profitieren vom Glasfaserausbau

| 22:33 Uhr | 0 Kommentare

Zum Start in die neue Woche hat die Deutsche Telekom eine neue Wasserstandsmeldung zum Glasfaserausbau abgegeben. Knapp 9.700 Unternehmen in 74 weiteren Kommunen können vom Glasfaserausbau der Telekom in deutschen Gewerbegebieten profitieren.

Fotocredit: Deutsche Telekom

Telekom: 74 weiter Kommunen profitieren vom Glasfaserausbau

Es geht weiter voran und die Telekom setzt ihren bundesweiten Glasfaserausbau in Gewerbegebieten weiter fort. Die Vormermarktung für die Anschüsse mit bis zu 1GBit/s ist bereits gestartet.

Zu den Kommunen, deren Gewerbegebiete ausgebaut werden sollen, gehören: Achern, Ahaus, Alzey, Bad Bentheim, Bad Honnef, Baden-Baden, Bayreuth, Berching, Birkenfeld, Bretten, Bruchsal, Burgstädt, Dinslaken, Dörth, Emmendingen, Emmerich, Eningen, Eschenbach, Forchtenberg, Frankfurt, Furtwangen, Germering, Gilching, Ginsheim-Gustavsburg, Groß-Gerau, Güglingen, Hameln, Haßloch, Heilbronn, Herzogenrath, Hessisch Oldendorf, Hofheim, Hövelhof, Ilsfeld, Iphofen, Jena, Karben, Kevelaer, Landau, Langenhagen, Leingarten, Leipzig, Linden, Mainaschaff, Meldorf, Metzingen, Miltenberg, Oberschleißheim, Offenbach, Offenburg, Paderborn, Puchheim, Radolfzell, Ratingen, Remchingen, Rendsburg, Rosenheim, Röthenbach, Schramberg, Schwaig, Schwalbach, Stockstadt, Taufkirchen, Tornesch, Treuchtlingen, Trierweiler, Troisdorf, Tuttlingen, Usingen, Wangen, Weiden, Wermelskirchen, Wolframs-Eschenbach und Wolpertshausen.

Die Telekom wird für das aktuelle Projekt mehr als 600 Kilometer Glasfaser verlegen und die Unternehmen ans Glasfaser-Netz anbinden. Die Unternehmen werden ohne zusätzliche Kosten angeschlossen. Voraussetzung ist, dass sie sich früh für einen Anschluss an das Glasfaser-Netz entscheiden. Das Angebot auf Glasfaser reicht vom asymmetrischen 100 MBit/s bis zum symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss. Selbst direkte Übertragungswege mit bis zu 100 GBit/s bietet die Telekom an.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.