Apple testet neues Display mit A13-Chip und Neural Engine

| 11:00 Uhr | 0 Kommentare

Mit dem Pro Display XDR hat Apple vor einiger Zeit einen externen Bildschirm für den Mac Pro (und weiterer Geräte) auf den Markt gebracht. Der Preis des Gerätes ist ziemlich „gesalzen“ und so dürften in erster Linie „Pro-Anwender“ das Gerät ihr eigen nennen. Zu einem möglichen Nachfolger gibt es bislang nur sehr wenige Gerüchte – bis jetzt. Es heißt, dass Apple intern ein neues externes Display mit A13-Chip und Neural Engine testet.

Apple testet neues Display mit A13-Chip und Neural Engine

Die Kollegen von 9to5Mac berichten, dass Apple unter dem Codenamen J327 ein neues externes Display entwickelt. Die Details zu dem Gerät sind allerdings ziemlich spärlich. Glaubt man den Informationen, so setzt Apple bei dem Bildschirm auf einen A13-Chip, der ebenfalls bei der iPhone 11 Familie verbaut wird.

Neben dem A13-Chip soll das externe Display über eine Neural Engine verfügen, die maschinelle Lernaufgaben beschleunigt. Auch wenn es Gerüchte gibt, dass Apple an einem Display für „normale“ Anwender arbeitet, dürfte das J327-Display ein Display sein, welches sich in erster Linie an Pro-Nutzer richtet.

Sollte Apple eine CPU/GPU in das externe Display integrieren, so könnten Macs hochauflösende Grafiken liefern, ohne alle Ressourcen des internen Chips des Computers zu verbrauchen. Intensive Grafikaufgaben könnten so unterstützt werden. Es ist auch denkbar, dass der A13-Chip noch weitere Aufgaben im Display erledigt.

Es scheint, als ob noch nichts in Stein gemeißelt ist. Apples Pläne können sich jederzeit ändern und solange das Display nicht angekündigt ist, genießen wir die Gerüchte mit einer Portion Skepsis.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

ohne Vertrag im Apple Online Store

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen