Apple befragt Mitarbeiter nach Impfstatus – weiterhin keine Impfpflicht

| 11:45 Uhr | 0 Kommentare

Apple hat im Laufe dieser Woche damit begonnen, seine Mitarbeiter in den USA aufzufordern, ihren Impfstatus bekannt zu geben. Hierbei handelt es sich um freiwillige Angaben der Mitarbeiter. Eine Impfpflicht innerhalb des Unternehmens besteht nach wie vor nicht.

Apple befragt Mitarbeiter nach Impfstatus

Apple möchte sich einen Überblick über den Impfstatus seiner Mitarbeiter verschaffen. So wurden Mitarbeiter gebeten, bis Mitte September freiwillig mitzuteilen, ob sie geimpft wurden. Das Ganze gilt für Mitarbeiter, die vor Ort in den Büros arbeiten sowie für Mitarbeiter im Home Office.

In einem internen Memo gibt Apple an, dass sein Fokus darauf liegt, Teammitglieder, ihre Freunde und Familien sowie unsere gesamte Community gesund zu halten. Gleichzeitig möchte man eine sichere Arbeitsumgebung schaffen. Bisher wurden Mitarbeiter in Kalifornien, Washington sowie New Jersey befragt. Impfstoffdaten werden vertraulich behandelt, wobei Informationen aggregiert und nicht an Manager weitergegeben werden. Apple betont, dass man die Rückmeldungen vertraulich behandelt, so Bloomberg.

Andere Technologieunternehmen, wie z.B. Google und Facebook haben eine Impfplicht für Mitarbeiter ausgesprochen, dies ist bei Apple nicht der Fall. Allerdings wünscht sich Apple, dass sich Mitarbeiter impfen lassen. Damit sich Mitarbeiter impfen lassen, hat Apple in den letzten Wochen verschiedene Maßnahmen ergriffen. Für Impftermine steht bezahlter Urlaub zur Verfügung, ebenso wie bezahlte Krankheitstage für diejenigen, bei denen Nebenwirkungen auftreten. Zudem wurden eine interne Webseite gestartet und Gespräch geführt. Darüberhinaus bietet Apple Gutscheine an, um sich bei Walgreens impfen zu lassen.

Mittelfristig möchte Apple, dass Apple nicht mehr komplett vom Home Office aus arbeiten, sondern einen Teil ihrer Arbeitszeit wieder vor Ort in den Büros verbringen. Zunächst einmal wurde das Home Office Konzept bis Anfang 2022 verlängert.

Kategorie: Apple

Tags:

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

iPhone 13 (Pro) bestellen

iPhone 13 (Pro) bei der Telekom
iPhone 13 (Pro) bei Vodafone
iPhone 13 (Pro) bei o2

JETZT: iPhone 13 bestellen