Umfrage: Nur 6 Prozent der US-iPhone-Nutzer, die Apple Pay eingerichtet haben, nutzen es tatsächlich

| 14:33 Uhr | 5 Kommentare

Apple Pay hat sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen Player auf dem Markt für mobile Zahlungen entwickelt. Wie eine neue Studie zeigt, könnte der Erfolg jedoch weitaus größer sein. So nutzen in den USA laut der Analyse-Firma PYMNTS nur 6 Prozent der iPhone-Nutzer, die Apple Pay eingerichtet haben, die Funktion auch tatsächlich in Geschäften.

PYMNTS empfiehlt Apple Pay auf Android zu bringen

Die von PYMNTS durchgeführte Umfrage ergab, dass 93,9 Prozent der Befragten, die Apple Pay auf ihren Geräten aktiviert haben, es nicht in Geschäften zum Bezahlen von Einkäufen verwenden, was bedeutet, dass nur 6,1 Prozent es nutzen. Im Jahr 2015 waren es laut einer vergleichbaren Studie des Unternehmens 5,1 Prozent.

Dies ist laut den Marktforschern größtenteils auf das mangelnde Wachstum bei der Nutzung mobiler Geldbörsen (Wallet) zurückzuführen. Laut PYMNTS wird die Nutzung mobiler Geldbörsen in Geschäften zwischen 2019 und 2021 sogar um 26,2 Prozent zurückgehen. Gleichzeitig stieg die Nutzung von Kreditkarten um 33,8 Prozent.

Trotz dieser Entwicklung ist die Nutzung von Apple Pay konstant geblieben, was darauf hindeutet, dass Nutzer, die bisher Apple Pay verwendet haben, dies weiterhin tun, obwohl andere mobile Geldbörsen zurückgehen. Apple Pay ist mit 45,5 Prozent Marktanteil nach wie vor das größte mobile Wallet-System. Dennoch zeigen die Zahlen, dass Kreditkarten bei den Verbrauchern immer beliebter werden. PYMNTS empfiehlt deswegen, Apple Pay entweder auf Android auszuweiten, um mehr Marktanteile zu gewinnen, oder mehr iPhone-Nutzer davon zu überzeugen, die kontaktlose Bezahlplattform aktiv zu nutzen, wenn sie in Geschäften einkaufen.

Die Studie basiert auf einer Befragung von 3.671 US-Verbrauchern zwischen dem 3. und 10. August. Die Nutzung von Apple Pay im App Store oder bei Online-Einkäufen wurde dabei nicht untersucht.

Kategorie: Apple

Tags:

5 Kommentare

  • Marco

    Liegt wohl auch daran, dass Kleinbeträge bis ca. 50 € häufig kontaktlos ohne PIN bezahlt werden können, während es in diesem Jahr in Bezug auf Apple Pay sicherlich für viele umständlich war, mit Maske eine Zahlung freizugeben.

    08. Sep 2021 | 16:14 Uhr | Kommentieren
  • R.s.

    Das ist wirklich kein Spruch, ich bezahle außer im Lottoladen ausnahmslos ALLES mit Apple Pay. Ehe ich mein Portmonee rausgefriemelt habe, habe ich auch die Maske kurz runtergezogen oder den PIN eingegeben….

    08. Sep 2021 | 19:39 Uhr | Kommentieren
  • Nadine

    In den USA findet man erheblich weniger Geschäfte und Tankstellen an denen man kontaktlos und somit mit ApplePay bezahlen kann. Es ist erstaunlich, um wieviel weiter Europa in dieser Hinsicht ist.

    08. Sep 2021 | 20:50 Uhr | Kommentieren
  • juniormeshud

    ich bezhale 99,5% nur mit ApplePay ist mir praktischer und angenehmer als bar… seit dem habe ich fast außer meine reserve geld garkeine bargeld mehr 😀 ich habe es mit mein amazon kreditkarte verbunden und bekomme auch beim normalen bezahlen amazon punkte und genau in 11 monaten habe ich fast 220€ amazon gutschein bekommen 😀 wieso nicht 😀

    09. Sep 2021 | 15:07 Uhr | Kommentieren
    • Marco

      Wie hast du Apple Pay mit der Amazon Kreditkarte verbunden?

      09. Sep 2021 | 15:25 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar zu Marco Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.