Apple stellt neues iPad mini vor: Neues All-Screen Design, A15 Bionic, USB-C, 5G und mehr

| 20:30 Uhr | 1 Kommentar

Apple hat soeben das neue iPad mini vorgestellt. Das neue iPad mini bietet ein größeres 8,3 Zoll Liquid Retina Display und kommt in vier Farben. Im Vergleich zu seinem Vorgänger soll das neue iPad mini mit seinem A15 Bionic Chip bis zu 80 Prozent schneller sein. Ein neuer USB-C Anschluss bringt schnellere Konnektivität. Zudem bieten die Cellular Modellen 5G-Mobilfunk. Außerdem sollen fortschrittliche Kameras neue Möglichkeiten für die Kommunikation bieten.

Fotocredit: Apple

Apple stellt das iPad mini 6 vor

„Das extrem mobile Design und die zahlreichen Einsatzmöglichkeiten von alltäglichen Aufgaben bis hin zu Kreativ- und Businessprojekten machen das iPad mini einzigartig“, sagt Greg Joswiak, Senior Vice President of Worldwide Marketing bei Apple. „Mit einem neuen All-Screen Liquid Retina Display, einer enormen Performancesteigerung, neuen fortschrittlichen Kameras auf der Vorder- und Rückseite, dem Folgemodus, USB-C, 5G und Unterstützung für den Apple Pencil macht das iPad mini einen riesigen Sprung nach vorn – und liegt trotzdem angenehm in der Hand.“

Neues All-Screen Design

Das neue iPad mini kommt in vier neuen Farben – Rosé, Polarstern, Violett und Space Grau. Auch neu ist das größere 8,3 Zoll Liquid Retina Display mit schmalen Rändern in derselben kompakten Gehäusegröße. Durch fortschrittliche Technologien wie der Helligkeit von 500 Nits, einem großen P3 Farbraum, Antireflex-Beschichtung, True Tone und vollständiger Laminierung will Apple die Qualität deutlich steigern. Neue, im Querformat angeordnete Stereo-Lautsprecher sollen das Paket abrunden.

Für das neue All-Screen Design wurde Touch ID in die obere Taste des iPad mini verlagert. Das iPad mini unterstützt jetzt den Apple Pencil (2. Generation), der für drahtloses Laden und Koppeln magnetisch am iPad mini haftet.

A15 Bionic

Der A15 Bionic Chip bringt dem iPad mini eine beachtliche Performancesteigerung – und eine ganztägige Batterielaufzeit, wie Apple versichert. Die 6-Core CPU liefert eine um 40 Prozent höhere Performance und die 5-Core GPU sogar einen Sprung um 80 Prozent bei der Grafikleistung im Vergleich zur vorherigen Generation des iPad mini. Eine 16-Core Neural Engine und neue ML Beschleuniger in der CPU sorgen für fortschrittliche Funktionen für maschinelles Lernen (ML), für bis zu 2-mal schnellere ML-Aufgaben als beim Vorgängermodell.

Apple schreibt:

„Zusammen mit der CPU und GPU ermöglicht die Neural Engine Anwendungen auf dem nächsten Level, wie Bilderkennung und Lernen natürlicher Sprache. iPadOS 15 bietet leistungsstarke neue ML Features wie Livetext, das mit On-Device Intelligenz Text in einem Foto erkennt und bestimmte Aktionen ermöglicht – und sogar Text aus Fotos in sieben verschiedene Sprachen übersetzt.“

Der Folgemodus kommt mit neuen Kameras

Den Folgemodus für Videoanrufe vom iPad Pro gibt es jetzt auch auf dem iPad mini. Eine weiterentwickelte Ultraweitwinkel-Frontkamera mit einem neuen 12 MP Sensor und einem größeren Sichtfeld ermöglicht den Folgemodus, bei dem die Kamera automatisch mitschwenkt, wenn sich Nutzer bewegen. Kommen andere Personen hinzu, erkennt dies die Kamera ebenfalls und zoomt sanft heraus, um alle Anwesenden ins Bild zu bringen.

Die Rückkamera hat jetzt einen neuen 12 MP Sensor mit Focus Pixeln und eine größere Blende für schärfere Fotos. Mit dem True Tone Blitz ist die Rückkamera zudem perfekt, um bei wenig Licht tolle Bilder zu machen. Apple verspricht, dass dank dem neuen Bildsignalprozessor im A15 Bionic Chip und Smart HDR, die Bildqualität durch mehr Details in dunklen und hellen Bereichen verbessert wird.

5G und USB-C

5G zieht auch in das iPad mini. Laut Apple erreicht das iPad mini durch 5G unter Idealbedingungen Spitzengeschwindigkeiten von bis zu 3,5 Gbit/s. Kombiniert mit der fortlaufenden Unterstützung für Gigabit LTE und eSIM bietet das iPad mini eine erfreuliche Flexibilität bei den Verbindungsmöglichkeiten und WLAN 6 sorgt für stabilere WLAN Verbindungen.

Der USB-C Anschluss des iPad mini kann Daten mit bis zu 5 Gbit/s übertragen. Das ist bis zu 10-mal schneller als bei der vorherigen Generation – für Kameras, externen Speicher und Monitore bis zu 4K.

Preise und Verfügbarkeit

Ausgeliefert wird das neue iPad mini mit iPadOS 15. Ab heute kann das neue iPad mini im Apple Online Store in 28 Ländern und Regionen bestellt werden und ist ab Freitag, 24. September erhältlich.

Wi-Fi Modelle des iPad mini sind ab 549 Euro und Wi-Fi + Cellular Modelle ab 719 Euro erhältlich. Das neue iPad mini mit 64 GB und 256 GB kommt in den Farben Rosé, Polarstern, Violett und Space Grau.

Kategorie: iPad

Tags:

1 Kommentare

  • Belphegor

    Sehr schön. Trotz das ich ein iPad Pro 12,9″ (2021) habe, war ich von der Idee eines iPad mini im eckigen (und damit aktuellen) Design mehr als angefixt. Schön das sich das bewahrheitet hat und nun habe ich es bestellt, um eine portable Alternative zu meiner großen „Workstation“ zu haben. Das Pro mit der Tastatur ist ja quasi mehr Laptop als iPad.

    14. Sep 2021 | 21:44 Uhr | Kommentieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.